Bierbasis-Benotung bequem - Der Bier-Bewertungsbogen zum Ausdrucken Bier Bewertungsbogen Bierbasis

Damit ihr eure Bier-Neuentdeckungen künftig auch beim Fußball vor dem dem heimischen Fernseher bewerten könnt, hat euch die Bierbasis einen lockeren Bewertungsbogen samt Tipps zum Ablauf gebastelt. Prost!

Bei welcher Gelegenheit könnte man ein Bier besser bewerten als beim Fußball? Dank unserer 8 leicht verständlichen Kategorien und der Tipps zum Ablauf könnt ihr euch mit dem Bierbasis-Bewertungsbogen spielend leicht & ganz relaxed ein umfassendes Bierbild von eurem spielgebletenden Gerstensaft machen. Und wie beim Fußball gilt auch beim Bier bewerten: Übung macht den Meister!


Was muss man beim Probieren bierachten?


 Vor allem: keine Hektik aufkommen lassen! Wer sich uneingeschränkt auf die unterschiedlichen Aromen, Düfte und deren Zusammensetzung konzentrieren möchte, sollte vorab alle störenden und überlagernden Elemente ausgrenzen. So tragen starke Parfums, dicker Zigarrenrauch, schlechte Beleuchtung oder Belüftung nicht gerade zur Neutralität bei. Auch würzige Speisen sollte man während der Bierverkostung meiden, geschmacksneutrales Weißbrot eignet sich am besten.Nicht zuletzt sollte die Trinktemperatur und das Glas passend zur jeweiligen Biersorte gewählt werden. Anfänger sollten mit 4 bis maximal 8 Sorten möglichst unterschiedlicher Brauart beginnen, die in Geschmack, Aussehen und Farbe stark variieren. Wer schon etwas Übung hat, kann versuchen, das Lieblingsbier in einer Blindverkostung aufzuspüren. Ihr werdet sehen: das ist alles andere als einfach, wenn man sich nicht an die Regeln hält, zu schnell oder zu viel trinkt und sich nebenbei als Kettenraucher versucht.


 Im Bier liegt die Wahrheit


 Jedem Bierchen sein Pläsierchen! Wer schon mal angebliche Weinkenner ertragen musste, die gurgelnd, schlürfend und spuckend den vergorenen Traubensaft mit ihrem Gaumen drangsalieren, bekommt sofort Lust auf ein eiskaltes, unkompliziertes & ehrliches Bier. Nichtsdestotrotz lässt sich natürlich auch der heißgeliebte Gerstensaft verköstigen. Und wie beim Fussball gibt es Grundregeln, die eingehalten werden müssen, damit das Probieren nicht im Vollrausch endet. Darum erklärt die Bierbasis euch, was man bei einer legeren Verköstigung beachten sollte.


 Grundregeln der lockeren Bierverkostung


Hoch die Tassen? Falsch! Bier hat im Kaffeebecher nix verloren. Und Weizen trinkt man nicht aus der Flasche - also besorgt euch richtige Gläser!


Müffelt das Bier oder deine Socken? Ein Minimum an Frischluft sollte vorhanden sein, damit das Pils nicht nach Appenzeller schmeckt. Im Sommer nuckelt man am besten unter freiem Himmel.


Testest du oder säufst du schon? Durst ist eine feine Sache, kann beim Probieren aber zum Problem werden. Also nicht gleich die ganze Flasche alleine leeren.


Finger weg von Döner, Tabasco und Brokkolisuppe. Wer was schmecken möchte, sollte seine Geschmacksrezeptoren vorab nicht mit schwerer Kost verkrusten. Plumpes Weißbrot zwischen den Bier-Gängen reicht vollkommen aus!


Ruuuhig, Brauner! Lasst euch zwischen den Bieren ein wenig Zeit und trinkt auch mal 'nen Schluck Wasser, damit ihr die Unterschiede der Brauperlen auch mitbekommt.


 Bewertungbogen drucken


 Deinem Geldbeutel und vor allem der Umwelt zuliebe haben wir an dieser Stelle unseren Bewertungsbogen farblich etwas ausgedünnt. Wenn du also auf "Speichern" drückst, bekommst du gleich drei Bewertungsbögen auf weißem Hintergrund im DIN A4-Format.


 Mit dem Bierbasis Bewertungsbogen bringst du deinen persönlichen Geschmack ganz einfach zu Papier! Aber falls dir das zu undigital ist, kannst du dich natürlich gleich auf www.bierbasis.de einloggen, Biere bewerten, Badges sammeln, Kennerunkte einfahren & exklusive Prämien gewinnen...


 


 


 

Bearbeiter: Bierbasis.de vom 26.02.2013, 11:21 Uhr
Quelle: BierBasis.de

Tags: Bier bewerten, Bierbewertung, Bier Bewertungsbogen, Bierkenner, Bier-Prämie, Stadionbier
© 2009 - 2022 - BierBasis.de by Wolfgang Hösl