Top 5 - Die besten {{ headline | translate }}

beers_by_beer_type_error_occured

beers_by_beer_type_loading





Sondersendung FreiBier

Tag des deutschen Bieres

Zum Tag des Bieres am 23.04.2018 wird der lokale freie Radiosender "Radio F.R.E.I." (Freier Rundfunk Erfurt International) von 17 bis 19 Uhr die Sondersendung "FreiBier" ausstrahlen. In diesem Radio-Talk ist unter anderem Lokalbrauer Jan Schlennstedt von der Erfurter Biermanufaktur "Heimathafen" anwesend.

Erstellt am: 23.04.2018 ({{ '2018-04-23 14:39:46' | bbTimeDiff }})


Über bierbasis.de

Bierbasis.de - Bierbewertungen für jedes Bier der Welt

Bierkenner finden und bewerten Biere auf Europas größtem Portal für Bierbewertungen. Auf BierBasis.de können Bier-begeisterte User Bierbewertungen zu mehr oder weniger bekannten, nationalen und internationalen Bieren finden und lesen und die Produkte der weltweit vorhandenen Brauereien selbst bewerten. Mit dem kostenlosen BierBasis.de-BierFinder© für Dein Smartphone findest und bewertest Du Biere und Brauereien in Deiner unmittelbaren Umgebung, egal wo auf der Welt Du dich gerade aufhältst.

Bierbasis.de - Biersorten aus aller Welt

Weit über 100.000 Biere und die verschiedensten Biersorten der Welt findet man auf BierBasis.de. Beliebte Biere, besondere Biertypen, Craft Beere oder prämierte Brauereien - Deutschlands größtes Portal für Bierbewertungen verschafft einen Überblick über die Biere und Biersorten der Welt. Der kostenlose Bierfinder© unterstützt dich dabei, Biere und Brauereien in Deiner aktuellen Umgebung zu finden.

Bierbasis.de - Bier online finden und kaufen

Auf BierBasis.de kannst Du Biersorten und Biere aus aller Welt finden und auch direkt online bestellen. Du kannst Geschmacksbewertungen anderer BierBasis.de-Nutzer lesen und auch selbst Feedback dazu geben. BierBasis.de bietet Dir die Möglichkeit, besondere Biersorten online zu kaufen und zeigt Dir, in welchem Biershop Du die Biere finden kannst. Bier online bestellen über Deutschlands größtes Portal für Bierbewertungen.

Bierbasis.de - Brauereien aus Deutschland und der Welt

Du suchst Brauereien aus Deutschland oder möchtest mehr über eine bestimmte Brauerei in Deiner Region erfahren? BierBasis.de ist eine unabhängige Plattform für Brauereien aus Deutschland und der ganzen Welt. Hier findest du Ankündigungen zu Brauereifesten, News über neue Biere und Wissenwertes von regionalen und überregionalen Brauereien. Und noch besser: Der kostenlose Bierfinder© führt dich sogar direkt zur besonderen Brauerei in deiner Nähe. So kannst du auch viele neue Brauereien finden, von denen du sonst noch nie etwas gehört hast. Besonders geeignet ist der Bierfinder im Urlaub oder in einer fremden Stadt.

Bierbasis.de - Die Bierfinder© App für dein Smartphone

Der kostenlose BierBasis.de-Bierfinder© ist der ideale Begleiter für die nächste Kneipentour. Egal, in welchem Ort du dich gerade aufhältst - der Bierfinder zeigt Dir, welche Biere und Brauereien in Deiner unmittelbaren Umgebung zu finden sind. Komplett kostenlos und ohne Anmeldung.

Die neuesten Bewertungen

albatros Bewertung von albatros
{{ '2021-10-26 07:48:58' | bbTimeDiff }}

Die Biere der Püls-Bräu habe ich sicher alle schon mal probiert. Kürzlich habe ich wieder mal das Hefeweizen, dass ich ja schon sehr lange kenne, versucht und wollte mal sehen, ob es immer noch die gleiche Qualität wie früher hat. Im Glas kommt es leicht dunkel daher mit einer Trübung. Der Schaum ist feinporig. Im Antrunk: Süßlich mit einem tollen Bananentouch würzig, fruchtig und feine Hefenoten. Diese Noten sind dann auch im Abgang spürbar. Ein sehr gutes süffiges Weizen, dass man jedem mal empfehlen kann. Hierfür gibts 8 Punkte.

Weismainer Weissbier Weismainer Weissbier  
Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10
0 Personen gefällt das
Frederik Bewertung von Frederik
{{ '2021-10-26 07:44:35' | bbTimeDiff }}

Bierbasisstammtisch #11: Weicher, südfruchtiger Duft, Pfirsich dominiert. Dem Antrunk fehlt etwas die Textur, recht schlank, die der Nase versprochenen Fruchtaromen kommen geschmacklich nicht in adäquater Intensität durch. Dafür setzt recht schnell eine etwas kantige Herbe ein. Der viele Alkohol ist gut eingebaut, dass das Bier trotzdem etwas anstrengt, liegt meines Erachtens nach an der Diskrepanz zwischen Duft und Geschmack. Interessant, aber nicht 100%ig mein Fall.

Flying Monkeys Sparklepuff Flying Monkeys Sparklepuff  
Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10
0 Personen gefällt das
Frederik Bewertung von Frederik
{{ '2021-10-26 07:28:54' | bbTimeDiff }}

Bierbasisstammtisch #11: Die Rodinný Pivovar Zichovec hat ihrem schier endlosen Sortiment ein weiteres Bier hinzugefügt. Der Fruit Smoothie wird mit Himbeeren, schwarzer Johannisbeere und Vanilleschoten eingebraut. Entsprechend waldbeerig gestaltet sich der Duft über dem violetten Bier. Mit dem sanften Antrunk kommen entsprechende Noten auch auf die Zunge, hier ragt zu Beginn die Himbeere weit hervor. Vanillige Aromen schwingen bis zum Abgang mit, in dem die Herbe der Cassis ein recht knackiges Ende erzeugt. Lustig, dass das Bier, das wirklich mal "Smoothie" im Namen hat, assoziativ gar nicht am nächsten an besagtem Getränk dran ist. Da hatte Zichovec schon ganz andere Kaliber am Start. Trotzdem eine sehr gelungene, für die Verhältnisse der Brauerei regelrecht bierige Interpretation.

Zichovec 17 Fruit Smoothie Zichovec 17 Fruit Smoothie  
Bewertung: 9/10Bewertung: 9/10Bewertung: 9/10Bewertung: 9/10Bewertung: 9/10Bewertung: 9/10Bewertung: 9/10Bewertung: 9/10Bewertung: 9/10Bewertung: 9/10
0 Personen gefällt das
albatros Bewertung von albatros
{{ '2021-10-26 07:26:38' | bbTimeDiff }}

Ich trinke, neben dem Huppy, auch immer mal das Landbier von der Brauerei Leikeim bei unserem Lieblingswirten. Im Glas kommt es goldgelb daher die Schaumkrone ist eher grobporig und hält aber nicht lange an. Im Antrunk: Malzig mit Getreidetönen, eine schöne Würze und leicht herb. Im Abgang kommt dann nochmal eine erhebliche Hopfennote dazu. Ein süffiges Bierchen. Sicher kein Burner, aber gut gemacht und für Zwischendurch genau richtig. Dafür gibts 7 Punkte.

Leikeim Landbier Leikeim Landbier  
Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10
0 Personen gefällt das
Frederik Bewertung von Frederik
{{ '2021-10-26 07:22:40' | bbTimeDiff }}

Bierbasisstammtisch #11: Das russische Pastry Sour Ale fließt trüb und dunkelrot ins Glas. Der Duft erinnert an eine Schwarzwälder Kirschtorte und ist über einem Bier sicher nicht jedermanns Sache. Breiter, mild gespundeter Antrunk, der folgende Geschmack erinnert an Stracciatellajoghurt mit Sauerkirschen, überzogen von einem Vanilleschleier. Die Schokolade brennt regelrecht im Abgang. Drüber in jede Richtung, aber mir sagt es zu. Man bekommt, was versprochen wird.

Zagovor Repeater II Zagovor Repeater II  
Bewertung: 9/10Bewertung: 9/10Bewertung: 9/10Bewertung: 9/10Bewertung: 9/10Bewertung: 9/10Bewertung: 9/10Bewertung: 9/10Bewertung: 9/10Bewertung: 9/10
0 Personen gefällt das
Frederik Bewertung von Frederik
{{ '2021-10-26 07:18:21' | bbTimeDiff }}

Bierbasisstammtisch #11: Ein Mango-Guave-Maracuja-Smoothie. Dickflüssig, samtig in der Textur, der Alkohol ist nicht spürbar. Hintenraus gute Säure. Ist jetzt nicht sonderlich ausdifferenziert für einen 10er, aber den gibt's auch mal für ein 100% konsequent durchgezogenes Konzept.

Black Cat Fluffy Smoosh: Mango & Passionfruit Black Cat Fluffy Smoosh: ...  
Bewertung: 10/10Bewertung: 10/10Bewertung: 10/10Bewertung: 10/10Bewertung: 10/10Bewertung: 10/10Bewertung: 10/10Bewertung: 10/10Bewertung: 10/10Bewertung: 10/10
0 Personen gefällt das
Frederik Bewertung von Frederik
{{ '2021-10-26 07:13:09' | bbTimeDiff }}

Bierbasisstammtisch #11: Der Sour-Ale Boom in der Tschechischen Republik scheint kein Ende zu nehmen. Wild Creatures hat sich auf spontan vergorene belgische Stile und die Zusammenarbeit mit regionalen mährischen Weingütern spezialisiert. So ist auch die Rose of Portugal entstanden, ein mit Blauer Portugieser Trauben eingebrautes Lambic. Es zeigt sich rötlich trüb im Glas und duftet intensiv nach Sauerkirschessig. Im Antrunk intensive Aromen nach Waldbeere, ehe sich die intensive Säure dazuschaltet. Erinnert dann an angegorenen Johannisbeersaft. Eine tolle Kombination starker aromatischer Eindrücke, mehr Frucht als Essig, trotzdem knackig sauer. In Kombination mit dem hochwertigen Gebinde ein 10/10 Gesamtpaket.

Wild Creatures Rose of Portugal Wild Creatures Rose of Po...  
Bewertung: 10/10Bewertung: 10/10Bewertung: 10/10Bewertung: 10/10Bewertung: 10/10Bewertung: 10/10Bewertung: 10/10Bewertung: 10/10Bewertung: 10/10Bewertung: 10/10
0 Personen gefällt das
Frederik Bewertung von Frederik
{{ '2021-10-26 06:55:30' | bbTimeDiff }}

Bierbasisstammtisch #11: Die Pivovar Clock hat inhouse eine neue Marke samt gänzlich neuem Team etabliert - Fenetra. Unter diesem Label sollen fassgelagerte und spontan vergorene Biere vertrieben werden. Beim verkosteten Pavillon handelt es sich um ein laut Website "3 bis 6 Monate im Eichenfass" gelagertes Saison, das hell und trüb aus der schicken 0,75l Flasche ins Verkostungsglas fließt. Direkt lässt sich ein intensiver Duft nach Brettanomyceshefen vernehmen. Geschmacklich überrascht das Bier mit einer für mich neuen Aromenkombination. Eine knackige Säure eröffnet den Trunk, es folgen Noten nach Ziegenkäse und ein fruchtig-zitraler Grapefuiteinschlag. Trotz der intensiven Säure ist noch etwas Restkörper vorhanden, sodass das fast 8 % starke Bier zu keiner Zeit dünn wirkt. Ein Käse-Bier-Pairing aus der Flasche. Die Marke wird im Auge behalten.

Clock Fenetra Pavillon Clock Fenetra Pavillon  
Bewertung: 9/10Bewertung: 9/10Bewertung: 9/10Bewertung: 9/10Bewertung: 9/10Bewertung: 9/10Bewertung: 9/10Bewertung: 9/10Bewertung: 9/10Bewertung: 9/10
0 Personen gefällt das
Metalhead Bewertung von Metalhead
{{ '2021-10-26 06:23:44' | bbTimeDiff }}

Das Tiger Bier aus Singapur hätten wir nicht gebraucht. Hier passt fast gar nichts. Der Preis hoch, der Geschmack quasi nicht vorhanden. Lediglich das Etikett drückt die Bewertung nach oben. Daher nur 3 Öffner

Tiger Beer Tiger Beer  
Bewertung: 3/10Bewertung: 3/10Bewertung: 3/10Bewertung: 3/10Bewertung: 3/10Bewertung: 3/10Bewertung: 3/10Bewertung: 3/10Bewertung: 3/10Bewertung: 3/10
0 Personen gefällt das
Metalhead Bewertung von Metalhead
{{ '2021-10-26 06:19:07' | bbTimeDiff }}

Süffiges, kleines Bier aus dem Aschaffenburger Raum. Ein Seppel geht schon mal, allerdings muss ich gestehen, dass es mir nach 2/3 Seppel gar nicht mehr schmeckt - irgendwie unrund. Ich kann mir das selbst nicht erklären, aber es ist so. Deshalb nur 6 Öffner.

Schlappeseppel Specialität Schlappeseppel Specialität  
Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10
0 Personen gefällt das
Metalhead Bewertung von Metalhead
{{ '2021-10-26 06:15:43' | bbTimeDiff }}

Eder - ein Billigbier, das ich zuletzt vor 30 Jahren getrunken habe. Ich habe nichts vermisst und das bleibt auch so.

Eder's Pilsener Eder's Pilsener  
Bewertung: 4/10Bewertung: 4/10Bewertung: 4/10Bewertung: 4/10Bewertung: 4/10Bewertung: 4/10Bewertung: 4/10Bewertung: 4/10Bewertung: 4/10Bewertung: 4/10
0 Personen gefällt das
Metalhead Bewertung von Metalhead
{{ '2021-10-26 06:12:44' | bbTimeDiff }}

Dieses Weizen schmeckt unglaublich lecker, gerade wie ich mir ein Weizen vorstelle. Dabei ist es zudem herrlich erfrischend und feinperlig. Anfangs war ich vom Etikett (das ist wirklich nicht schön) etwas voreingenommen und dachte hier handelt es sich um ein Billigbier. Gesehen habe ich es ausschließlich bei Norma. Einmal getrunken und gleich verliebt in das Bernsteinweizen. Schade nur, das es dieses ausschließlich und nur ab und zu bei Norma gibt. Der Preis für einen Sixpack: 4,29€ ist auch sensationell. Da kann man für deutlich mehr Geld, viiiiel schlechtere Biere kaufen. Von mir gibts hierzu 9 Öffner.

Felsenbräu Bernstein Weizen Felsenbräu Bernstein Weizen  
Bewertung: 9/10Bewertung: 9/10Bewertung: 9/10Bewertung: 9/10Bewertung: 9/10Bewertung: 9/10Bewertung: 9/10Bewertung: 9/10Bewertung: 9/10Bewertung: 9/10
0 Personen gefällt das
BeerTasting Bewertung von BeerTasting
{{ '2021-10-25 23:16:16' | bbTimeDiff }}

Braune 0,5 l NRW-Flasche als Gebinde. Weiß-blau-rotes Etikett mit Bild vom Schloss Söldenau. 5,5 % Alkohol. Gerstenmalz und Hopfen bei den Zutaten. Es gibt ein Helles von der Schlossbrauerei Söldenau, das wird von Arco Bräu gebraut. Warum nun das Märzen der Schlossbrauerei Söldenau von der Eschenbacher Privatbrauerei gebraut wird, erschließt sich mir nicht. Die Eschenbacher Privatbrauerei hat bereits ein Märzen (Eschenbacher Edel Märzen) im Portfolio, das ebenso wie das Schlossbrauerei Söldenau Märzen auch 5,5 % Alkohol aufweist. Eventuell sind diese beiden Märzen dasselbe Bier mit nur unterschiedlichen Etiketten. Schöne helle Schaumkrone. Klare Bernsteinfarbe. Der Geruch ist malzig mit Noten von Karamell. Milder und malzigsüßer Antrunk mit Noten von Karamell und Honig. Getreidige Noten, leichte Röstmalznoten und Würze im Mittelteil. Leichte Hopfenherbe entwickelt sich zum Abgang hin. Der Nachgeschmack ist zuerst malzigsüß mit Noten von Karamell und Honig, dann würzig mit getreidigen Noten und leicht röstmalzigen Noten und zum Ende hin leicht hopfigherb, leicht bitter und leicht röstig-säuerlich. Lässt sich sehr süffig trinken. Insgesamt ein sehr süffiges, (karamell-)malziges, getreidiges, leicht röstmalziges, würziges und solides Märzen aus Eltmann in Unterfranken.

Schlossbrauerei Söldenau Märzen Schlossbrauerei Söldenau ...  
Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10
0 Personen gefällt das
THORsten74 Bewertung von THORsten74
{{ '2021-10-25 22:26:59' | bbTimeDiff }}

Das Edelpils von Kitzmann fließt goldgelb ins Glas mit üppiger Schaumkrone. Es riecht leicht würzig. Der Antrunk ist mild malzig. Im Mittelteil breitet sich eine zurückhaltende Süße mit getreidiger Note aus. Der Abgang ist mild gehopft wird im Nachgeschmack aber einen Ticken Bitterhopfig. Sehr süffig 7 Öffner von mir. 25.10.21

Kitzmann Edelpils Kitzmann Edelpils  
Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10
0 Personen gefällt das
Waldhöflich Bewertung von Waldhöflich
{{ '2021-10-25 22:25:47' | bbTimeDiff }}

Unkompliziertes Bier, das auch nach mehreren Flaschen nicht zu unerwünschten Spätfolgen führen dürfte. In meinen Augen ein Bier, dass gut gekühlt als perfekter Durstlöscher herhalten kann. Das Etikett ist recht bieder gehalten. Doch wer mich kennt, der weiß, dass ich mehr auf die inneren Werte, denn auf die Optik schaue. Das ist ein Bier, wie ich es mir an einem warmen Sommertag nach einer Radtour in einem Biergarten vorstelle. Wer ein Bier mit kräftigem Geschmack sucht, der ist hier eher Fehl am Platz. Als Feierabendbier sagt mir das Gösser Märzen mehr zu. (in Deutschland recht rar und wenn, dann unter der Bezeichnung "Gösser Export" erhältlich). Das Naturhell wird von Gösser exklusiv für den deutschen Markt produziert. Wieso man nicht statt dessen das Gösser Märzen aka Export vertreibt, das entzieht sich meiner Kenntnis. Doch wurscht... Wir reden hier über das Natur Hell. Es ist süffig, verschafft dem "geübten" Biertrinker definitiv auch nach mehreren Flaschen keine Kopfschmerzen... Und ist für ein Import-Bier zu einem sehr fairen Preis erhältlich. Fazit: Unspektakulär. Lässt sich gut konsumieren. Duchaus auch als Bier für die weibliche Begleitung einsetzbar. Verfügt jedoch nicht über die Geschmacksnote des Gösser Märzen/Export.

Gösser Hell Gösser Hell  
Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10
0 Personen gefällt das
Bier-Klaus Bewertung von Bier-Klaus
{{ '2021-10-25 22:20:31' | bbTimeDiff }}

Mantova Luppolo d'Oro: Ich frage den Besitzer der Bierothek nach dem spannendsten Bier auf der siebenseitigen Karte. Er emfiehlt das Magis Rossa mit 5% ABV. In der Farbe dunkelbraun und leicht trüb mit kleiner feiner beiger Blume. Ich rieche kerniges dunkles Malz und Nüsse. Der Einstieg beginnt ziemlich schlank bis mittel vollmundig und mittel gespundet. Im Geschmack auch dunkles und rotes Malz, geröstete Haselnüsse und Esskastanien. Dazu dezente Kaffeearomen auf geringer Restsüsse. Im Nachtrunk wenig herb. Das schmeckt mir ganz gut aber das ist sicher nicht das spannendste Bier der Karte.

Magis Rossa Magis Rossa  
Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10
0 Personen gefällt das
Bier-Klaus Bewertung von Bier-Klaus
{{ '2021-10-25 22:12:20' | bbTimeDiff }}

Mantova Luppolo d'Oro: Das Low Land Papa Legba Imperial Stout mit 8,8% ABV ist pechschwarz und blickdicht ohne jeden Schaum. In der Nase Rumtopf. Ich schmecke eine gute Restsüsse viel Rumtopf und etwas dunkles Malz. Der Geschmack ist kräftig und sehr wenig alkoholisch Die Textur ist rund und weich.

Low Land Papa Legba Low Land Papa Legba  
Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10
0 Personen gefällt das
Bier-Klaus Bewertung von Bier-Klaus
{{ '2021-10-25 22:04:36' | bbTimeDiff }}

Mantova Luppolo d'Oro: Das Bruno Ribadi IPA mit 6,5% ABV ist hellgelb und leicht trüb mit einer großen Haube. Es riecht fruchtig und leicht krautig. Im Antrunk gut vollmundig und angenehm rezent. Im Geschmack viel Kräuter in Form von Wermut und relativ wenig gelbe Früchte. Angenehm herb nicht übertrieben. Gut trinkbar.

Bruno Ribadi India Pale Ale Bruno Ribadi India Pale Ale  
Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10
0 Personen gefällt das
Bier-Klaus Bewertung von Bier-Klaus
{{ '2021-10-25 21:58:27' | bbTimeDiff }}

Mantova Luppolo d'Oro: Der Bigolator von der Birrificio Casteldariese mit 6,5% ABV ist ein Bockbier. Kastanienfarben und leicht trüb. In der Nase Malz, Kastanien und Nüsse. Der Antrunk beginnt gut vollmundig und mittel gespundet. Er hat einen sehr vollen und malzigen Geschmack auf viel Restsüsse. Dazu Aromen von Kastanie und Schokolade. Wenig herb im Abtrunk. Sehr rund und ausgewogen.

Casteldariese Bigolator Casteldariese Bigolator  
Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10
0 Personen gefällt das
Bier-Klaus Bewertung von Bier-Klaus
{{ '2021-10-25 21:49:39' | bbTimeDiff }}

Mantova Luppolo d'Oro: Die Bierothek hat sieben eng bedruckte Seiten Bierauswahl aus Italien, sortiert nach Regionen. Bis zu dieser Karte dachte ich, dass ich mich mit italienischen Bieren ein wenig auskenne. Frustrierend aber da muss ich wieder hin, wenn ich Mantua bin. Plotheger Corcolocia Porter 5% ABV. Pechschwarz und blickdicht. Es riecht nach dunklem Malz und Rosinen. Der Körper ist relativ schlank und mittel gespundet. Es schmeckt bitter nach dunklem Malz wie ein Schwarzbier. Auch der Wacholder ist zu schmecken. Der Nachtrunk endet bitter von den Kräutern nicht vom Hopfen. Interessant.

Plotegher Corcolocia Trentina Plotegher Corcolocia Tren...  
Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10
0 Personen gefällt das
Mehr Bewertungen anzeigen

© 2009 - 2021 - BierBasis.de by Wolfgang Hösl