Top 5 - Die besten {{ headline | translate }}

beers_by_beer_type_error_occured

beers_by_beer_type_loading



Sondersendung FreiBier

Tag des deutschen Bieres

Zum Tag des Bieres am 23.04.2018 wird der lokale freie Radiosender "Radio F.R.E.I." (Freier Rundfunk Erfurt International) von 17 bis 19 Uhr die Sondersendung "FreiBier" ausstrahlen. In diesem Radio-Talk ist unter anderem Lokalbrauer Jan Schlennstedt von der Erfurter Biermanufaktur "Heimathafen" anwesend.

Erstellt am: 23.04.2018 ({{ '2018-04-23 14:39:46' | bbTimeDiff }})



3x Gold, 1x Bronze für Schönramer

European Beer Star 2017 verliehen

Die renommierte Auszeichnung "European Beer Star" gewinnt mehr und mehr an Bedeutung: 2.151 Biere aus 46 Ländern wurden dieses Jahr eingereicht, um von einer fachkundigen Jury verglichen und beurteilt zu werden - ein Plus im Vergleich zum Vorjahr von 2%. Die Sieger wurden jetzt verkündet.

Erstellt am: 14.09.2017 ({{ '2017-09-14 18:09:52' | bbTimeDiff }})

Über bierbasis.de

Bierbasis.de - Bierbewertungen für jedes Bier der Welt

Bierkenner finden und bewerten Biere auf Europas größtem Portal für Bierbewertungen. Auf BierBasis.de können Bier-begeisterte User Bierbewertungen zu mehr oder weniger bekannten, nationalen und internationalen Bieren finden und lesen und die Produkte der weltweit vorhandenen Brauereien selbst bewerten. Mit dem kostenlosen BierBasis.de-BierFinder© für Dein Smartphone findest und bewertest Du Biere und Brauereien in Deiner unmittelbaren Umgebung, egal wo auf der Welt Du dich gerade aufhältst.

Bierbasis.de - Biersorten aus aller Welt

Weit über 35.000 Biere und die verschiedensten Biersorten der Welt findet man auf BierBasis.de. Beliebte Biere, besondere Biertypen, Craft Beere oder prämierte Brauereien - Deutschlands größtes Portal für Bierbewertungen verschafft einen Überblick über die Biere und Biersorten der Welt. Der kostenlose Bierfinder© unterstützt dich dabei, Biere und Brauereien in Deiner aktuellen Umgebung zu finden.

Bierbasis.de - Bier online finden und kaufen

Auf BierBasis.de kannst Du Biersorten und Biere aus aller Welt finden und auch direkt online bestellen. Du kannst Geschmacksbewertungen anderer BierBasis.de-Nutzer lesen und auch selbst Feedback dazu geben. BierBasis.de bietet Dir die Möglichkeit, besondere Biersorten online zu kaufen und zeigt Dir, in welchem Biershop Du die Biere finden kannst. Bier online bestellen über Deutschlands größtes Portal für Bierbewertungen.

Bierbasis.de - Brauereien aus Deutschland und der Welt

Du suchst Brauereien aus Deutschland oder möchtest mehr über eine bestimmte Brauerei in Deiner Region erfahren? BierBasis.de ist eine unabhängige Plattform für Brauereien aus Deutschland und der ganzen Welt. Hier findest du Ankündigungen zu Brauereifesten, News über neue Biere und Wissenwertes von regionalen und überregionalen Brauereien. Und noch besser: Der kostenlose Bierfinder© führt dich sogar direkt zur besonderen Brauerei in deiner Nähe. So kannst du auch viele neue Brauereien finden, von denen du sonst noch nie etwas gehört hast. Besonders geeignet ist der Bierfinder im Urlaub oder in einer fremden Stadt.

Bierbasis.de - Die Bierfinder© App für dein Smartphone

Der kostenlose BierBasis.de-Bierfinder© ist der ideale Begleiter für die nächste Kneipentour. Egal, in welchem Ort du dich gerade aufhältst - der Bierfinder zeigt Dir, welche Biere und Brauereien in Deiner unmittelbaren Umgebung zu finden sind. Komplett kostenlos und ohne Anmeldung.

Die neuesten Bewertungen

THORsten74 Bewertung von THORsten74
{{ '2019-11-11 21:10:56' | bbTimeDiff }}

Das Kapuziner Winterweißbier Naturtrüb aus Kulmbach ist in einer 0,5l Bügelverschluß-Flasche mit schönem Etikett worauf ein Mönch in einer Winterlandschaft mit Weizenglass in der Hand zu sehen ist. Gefällt mir sehr gut. Nach dem Plopp fliesst es bernsteinfarben trüb ins Glas mit üppiger Schaumkrone. Es riecht getreidig und hefig. Der Antrunk ist malzig und geht dann ins bananig über und wird zum Ende hin hefig. Ich finde es gut und süffig. Ein schönes Nachmittagsweizen für die Festtage. 7 Öffner. 11.11.19

Kapuziner Winter-Weißbier Kapuziner Winter-Weißbier  
Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10
0 Personen gefällt das
klaus taler Bewertung von klaus taler
{{ '2019-11-11 21:10:26' | bbTimeDiff }}

Wenn etwas aus dem Hause Weiherer im Testglas ist, sind bei mir die Erwartungen an das jeweilige Bier recht hoch. Leider konnte dieses Grünhopfenpils diesen Erwartungen nicht gerecht werden, so viel mal vorab. Im Glas präsentierte es mit üppiger, stabiler Blume auf leicht hefetrübem Altgold tadellos. Im Mund war die Vorstellung nicht ganz so vorbildlich. Das Bier ist geschmacklich recht belanglos. Der Grünhopfen kann nur wenige Akzente in Form von dezent kräutrigen und grasigen Noten und einer feinen Herbe im Abgang setzen. Ansonsten wird der Geschmack vom Malz dominiert. Joa, lässt sich gut trinken das Pils, jedoch kommt mir der Hopfen zu wenig zur Geltung kommt. Prädikat: ein gut trinkbares Bier, welches allerdings eine ausgeprägte Hopfenaromatik vermissen lässt

Weiherer Grünhopfen-Pils Weiherer Grünhopfen-Pils  
Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10
0 Personen gefällt das
Sergeant Beer Bewertung von Sergeant Beer
{{ '2019-11-11 21:03:42' | bbTimeDiff }}

Das Espiga IPA kommt satt opal mit dunkelgelber Farbe ins Glas und wird von einer satten recht feinporigen Schaumkrone gekrönt. Rezenter und deutlich leicht malzig süßlicher Antrunk, deutlich harzig, etwas Orange und Tropenfrucht. Der Bitterwert ist solide, durchaus knackig aber von der Hopfenaromatik hinten raus nur mäßig spannend. Solides, schlankes aber aromatisches fast klassisches East Coast IPA. Keine Alleinstellungsmerkmale aber geht bei Klassikern halt auch nicht. FAZIT: ganz knappe 8/10 – nix neues, aber geringere Wertung für mich nicht angemessen, denn ist durchaus ein sehr solider und leckerer Klassiker.

Espiga Garage IPA Espiga Garage IPA  
Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10
0 Personen gefällt das
klaus taler Bewertung von klaus taler
{{ '2019-11-11 20:57:27' | bbTimeDiff }}

Das Helle von Camba ähnelte im Glas mit üppiger, stabiler Blume auf trübem, orangefarbenem Bier einem Zwickl und auch geschmacklich erinnerte es an diese Biersorte. Dabei ist das Bier zunächst brotig-getreidig. Im Mittelteil wird es dann fruchtig mit Aromen von Apfel, Orange und Birne, bevor dann im Abgang dezent hopfenblumige und an Gras erinnernde Noten durchkommen. Abgerundet wird das Bier von einer subtilen Akazienhonignote im Hintergrund. Das Helle wirkte in sich absolut stimmig und lief dementsprechend gut die Kehle herunter. Prädikat: ein richtig gutes Helles, das mit seinem dezent fruchtig-grasigen Charakter positiv in Erinnerung bleibt

Camba Hell Camba Hell  
Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10
0 Personen gefällt das
Sergeant Beer Bewertung von Sergeant Beer
{{ '2019-11-11 20:28:38' | bbTimeDiff }}

Ein estnischer Barley Wine, 2014 gebraut und dann ein paar Jährchen im Cognac Fass gelagert. Im Antrunk recht lebendig, etwas Kirsche, süßmalzig aber auch herb. Sehr spannend, denn neben der Malzsüße auch etwas Säure und Noten von mildem Kräuterschnaps/Lakritz. Im Nachtrunk rote Beeren, Portwein, leicht harzige Aromen, und wieder satt malzig würzig. Deutlich Holz und dabei recht wenig trocken, etwas süßer Brandy. Sehr malzig runder und satt bieriger Barley Wine – üppig aromatisch, absolut süffig und dennoch sehr fein. FAZIT: 9/10 – sehr gern noch mal und kommt auf die Favoritenliste.

Lehe Big Fat Mastif BA Barley Wine Lehe Big Fat Mastif BA Ba...  
Bewertung: 9/10Bewertung: 9/10Bewertung: 9/10Bewertung: 9/10Bewertung: 9/10Bewertung: 9/10Bewertung: 9/10Bewertung: 9/10Bewertung: 9/10Bewertung: 9/10
0 Personen gefällt das
JP B 76 Bewertung von JP B 76
{{ '2019-11-11 19:48:33' | bbTimeDiff }}

330 ml capped bottle, as Gwiniz Du - Cuvée Crêperie. Poured a hazy and ruby brown coloured T A with a two fingers beige and creamy foamy head that had a long retention and tons of bubbles. Soft carbonation. A lot of floating sediments. Good lacing. The aroma is yeast, toasted malts and spicy with a licorice touch. The flavour is light toasted malts, bready, grain, corn, yeast, notes of caramel, spicy, cloves, licorice and fruity with nuts and berries. The mouthfeel is quite thin, creamy and fizzy. The texture is watery. This light to medium bodied T A has a dry mild finish. Yes ! This Gwiniz Du, from Brasserie de Bretagne, is drinkable and refreshing ... but for me, it lacks of stuff !

Bière Gwiniz Du Bière Gwiniz Du  
Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10
0 Personen gefällt das
stephans69 Bewertung von stephans69
{{ '2019-11-11 19:37:40' | bbTimeDiff }}

Wieder eine Erstbewertung eines bereits gemeldetet Bieres - lediglich das Etikett muss ich noch nachschieben ;-) Es handelt sich um ein braunes 0,33l Longneckgebinde, das Etikett in glutrot... Im Glas wie rötlicher Bernstein, leicht trüb, mit einer Fingerbreit feinporigem Schaum. Es duftet leicht röstig und karamellig. Das hier ist im Mund schaumiger, röstig mit ordentlich Karamell im Antrunk, unmittelbar darauf folgt ein Bitter, bei dem ich nicht weiss, ob es vom Hopfen oder ein röstiges Bitter ist. Während das Karamell so langsam abklingt, verbleibt das Bitter im Mund, wandelt sich ein wenig ins Nussige. Das Bier ist vollmundig, definitiv gut und lecker, fühlt sich etwas unrund an. Trotzdem sind das auf jeden Fall 7 Öffner

Tri Martolod Rousse Tri Martolod Rousse  
Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10
0 Personen gefällt das
LimesFohlen Bewertung von LimesFohlen
{{ '2019-11-11 19:33:13' | bbTimeDiff }}

Im Glas ist das Helle Hefe Weizen von Fürstenberg recht orangefarben und eigentlich klar. Darüber steht ein feinporiger Schaum und bleibt auch dort. Es riecht fruchtig und schmeckt im Antrunk eher mild. Der Geschmack ist zunächst enttäuschend mild wird dann aber doch hefig und leicht zitrusfruchtig. Der Körper ist für ein Hefeweizen ganz gut gelungen und im Abgang wird es etwas hopfig mit etwas Banane im Nachgang. Ein Weizen das nicht wirklich aus der Masse herausragt und 6 Öffner erreicht. Das Gebinde ist eine 0,5l NRW Flasche mit neu und schlicht aber gut gestaltetem Etikett.

Fürstenberg Weizen Hefe Hell Fürstenberg Weizen Hefe H...  
Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10
0 Personen gefällt das
Leipziglokt Bewertung von Leipziglokt
{{ '2019-11-11 19:26:39' | bbTimeDiff }}

Das dunkle Oettinger Weizen ist dunkelbraun mit sehr guten Schaum und einem hefig-malzigen Geruch. Es hat viel Hefe im Geschmack und weniger Malz.Das ist ein sehr durchschnittliches Weizen, etwas süßlich und vielleicht einen Hauch von Backpflaumen. Wie gesagt ein Bier im absoluten Mittelfeld aber immer noch etwas besser als Schöfferhofer.

Oettinger Dunkles Hefeweißbier Oettinger Dunkles Hefewei...  
Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10
0 Personen gefällt das
stephans69 Bewertung von stephans69
{{ '2019-11-11 19:16:13' | bbTimeDiff }}

Und wieder eine Erstbewertung... ;-) Das Gebinde ist ein braunes 0,33l Longneck Fläschchen, das Etikett sieht recht hübsch aus. Im Glas ist es üppig schaumig, bernsteinfarbe, und trüb. Es duftet frisch hopfig. Im Antrunk ist mild malzig bitter, es hat einen leichten Bananengeschmack. Die Kohlensäure hat sich schon fast komplett ein Einschenken verausgabt. Beim Trinken ist nur noch ein wenig davon übrig. Das ist sehr angenehm! Hintenraus dominiert ein sanftes Bitter. Ich denke bei dem Bier spontan an ein Witbier - hatte mich schon gefragt was sich der Melder des Bieres bei der Klassifizierung aus Pils gedacht hat, aber tatsächlich steht auf der Flasche daß dies ein Pils in tschechisch-deutscher(!) Tradition sein... Na, wenn die es sagen... ;-) Von diesen Spitzfindigkeiten abgesehen, schneckt es gut, ist sehr erfrischend und läuft ausgesprochen gut. Ist mir eine 8- wert

Tri Martolod Blonde Tri Martolod Blonde  
Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10
0 Personen gefällt das
d-x1981 Bewertung von d-x1981
{{ '2019-11-11 18:58:34' | bbTimeDiff }}

Ein sehr leckeres Hopfen betones Helles. Gern mehr davon.

Ayinger Lager Hell Ayinger Lager Hell  
Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10
0 Personen gefällt das
THORsten74 Bewertung von THORsten74
{{ '2019-11-11 16:17:41' | bbTimeDiff }}

Heute Morgen musste ich Eis kratzen und es hat geschneit das ist für mich ein Zeichen langsam an das Weihnachtsbier zu denken, was dieses Jahr serviert werden soll. Als fang ich mal zu testen. Den Anfang macht mein Lieblingsmönch von Mönchshof. In einer braunen 0,5l Bügelverschluß-Flasche mit schönem Etikett mit Weihnachtsmann und Sternen steht es vor. Im Glas ist es goldgelb mit üppiger Schaumkrone. Es riecht getreidig. Der Antrunk ist würzig und malzig, sehr mild im Mittelteil und gegen Ende kann man den Hopfen erahnen. Sehr lecker und süffig. Ein gutes Bier für die Festtage. 8 Öffner. 11.11.19

Mönchshof Weihnachtsfestbier Mönchshof Weihnachtsfestb...  
Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10
0 Personen gefällt das
pele2707 Bewertung von pele2707
{{ '2019-11-11 11:35:28' | bbTimeDiff }}

Getränkewahl im thailändischen Restaurant. Sehr kalt aus der Flasche, musste es etwas im Glas stehen lassen und nachschenken, damit der Schaum stabil bleibt. Optisch hell und klar, ein süßlicher Gesamteindruck, der Reis macht den Geschmack etwas teigig und neutralisiert die Bitternoten des Hopfens fast vollständig. Ich habe bisher keine Erfahrung mit asiatischen Bieren, dieses hier ist leicht süßlich und süffig ohne wirklich prägende Note. Eher was für warme Außentemperaturen. Kann man gut trinken, die 5% sind nicht einmal im Ansatz zu merken.

Chang Beer Chang Beer  
Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10
0 Personen gefällt das
RomanoGurlt Bewertung von RomanoGurlt
{{ '2019-11-11 09:41:53' | bbTimeDiff }}

Jetzt geht die Garten-Zeit langsam zu Ende, Bier muss ick nun zu Hause testen. Neulich stand im Hausflur eine Dose Pilsator Export, hatte da wohl jemand vergessen. Ich habe ehrlich gesagt schon teurere Biere getrunken, die schlechter waren. Ich finde das Bier ganz OK, erstaunlich voller Körper und eigentlich nichts was stört. Würde mich echt mal interessieren was mein Nachbar dazu meint.

Pilsator Export Pilsator Export  
Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10
0 Personen gefällt das
svs04 Bewertung von svs04
{{ '2019-11-11 08:47:54' | bbTimeDiff }}

Ein sehr leckeres Wiess! Als "gebürtiger Pilstrinker" musste ich mich im Rheinland erstmal an Kölsch gewöhnen, habe es aber bis jetzt nicht wirklich geschafft :-) . Dieses Wiess ist ein Kölsch ursprünglicher Brauart, und hat schon noch "mehr Geschmack" als die klassischen Kölsch aus industrieller Produktion. Mein persönliches Fazit: Wenn es denn Kölsch sein soll, dann dieses Wiess.

Drachenfelser Brauzeugen Wiess Drachenfelser Brauzeugen ...  
Bewertung: 9/10Bewertung: 9/10Bewertung: 9/10Bewertung: 9/10Bewertung: 9/10Bewertung: 9/10Bewertung: 9/10Bewertung: 9/10Bewertung: 9/10Bewertung: 9/10
0 Personen gefällt das
Der durstige Mann Bewertung von Der durstige Mann
{{ '2019-11-11 08:23:31' | bbTimeDiff }}

Wagner versus Wagner, Merkendorf gegen Kemmern … welcher der beiden obenfränkischen Namensvetter bekommt das bessere Hefeweizen hin? Dunkles trübes Bernstein mit viel weißem, cremigen Schaum gibt sich nach dem Einschenken zu erkennen, die Wagner Weiße geizt wahrlich nicht mit Reizen. Der Geruch erinnert mich an fortgeschritten reife Birnen, die sortentypische Banane ist natürlich auch mit von der Partie und spielt ganz klar die erste Geige. Die Wagner Weiße steigt unglaublich samtig und dicht ein, ein sagenhaft vollmundiges Gefühl versetzt mich in Begeisterung. Einen solch fülligen Körper findet man bei einer Hefeweißen in der Tat nicht sehr häufig vor. Darauf baut sich ein würziges Aroma auf, es prickelt sanft und beständig. Die Säure ist präsent, harmoniert aber perfekt mit der Würzigkeit und der Dichte des Aromas. Im Abgang baut sich eine feine Herbe auf, Hopfen und Säure treten im Einklang miteinander auf. Das Ergebnis ist eine körperbetonte, erfrischende und süffige Angelegenheit. Ein herausragendes Weißbier allererster Güte! Im Direktvergleich sehe ich die Merkendorfer Schöpfung mit mindestens einer Nasenlänge vorn.

Wagner Weisse Wagner Weisse  
Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10
0 Personen gefällt das
Der durstige Mann Bewertung von Der durstige Mann
{{ '2019-11-11 08:23:29' | bbTimeDiff }}

Wagner versus Wagner, Kemmern gegen Merkendorf … welcher der beiden obenfränkischen Namensvetter bekommt das bessere Hefeweizen hin? Die Kreation aus Kemmern bringt ein gelb-oranges, naturgemäß hefetrübes Gelborange ins Glas. Die opulente Schaumkrone erweist sich auch auf längere Sicht als sehr beständig. Der Geruch ist wunderbar fruchtig, neben der üblichen Banane rieche ich Aprikose und gelbe reife Birne ... das ist ein wahrlich reichhaltig-fruchtiger Geruch, der Weißbier-Appetit weckt. Beim Antrunk kommt eine nicht zu schwere Süße ins Spiel, welche wunderbar mit dem fruchtigen Aroma der Aprikose harmoniert. Im cremig anmutenden Körper, der ausreichend feinperlende Kohlensäure zu bieten hat, kommen die süßlichen Fruchtaromen wunderbar zur Geltung. Besonders würzig ist dieses Weißbier allerdings nicht, der Körper könnte getrost etwas mehr Fülle vertragen. In der Endabrechnung hatte ich hier zweifellos ein fruchtgeprägtes Weißbier im Glas, das sich aromatisch ganz klar aus der Masse hervorhebt und zu gefallen weiß. Für die Créme de la Créme langt es hingegen nicht …

Wagner-Bräu Kemmern Weizen Wagner-Bräu Kemmern Weizen  
Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10
0 Personen gefällt das
Frederik Bewertung von Frederik
{{ '2019-11-11 06:31:29' | bbTimeDiff }}

Auf den Spuren des Königs in Plzen habe auch ich das Nevada Ale in der Beer Factory vom Fass getrunken. Das leicht getrübte, helle Bier duftet grasig und nach grüner Ananas. Schlanker Antrunk, die südfruchtigen Aromen wirken noch etwas unreif, eine feine Säure sowie eine deutliche Herbe kommen dazu. Ein frisches Ale, aber kein Selbstläufer.

Beer Factory Plzen Nevada Ale 11° Beer Factory Plzen Nevada...  
Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10
0 Personen gefällt das
Frederik Bewertung von Frederik
{{ '2019-11-11 06:20:30' | bbTimeDiff }}

Die kompakte 1l - Schraubverscglussflasche erinnert ein wenig an einen Brauereisyphon. Das darin enthaltene Ale zeigt sich kastanienfarben im Glas und bringt ein würziges Rotmalzaroma mit feiner Säure auf die Zunge. Das kann man trinken, wirkt aber arg lieblos.

Three Hills Original Ale Трехгорное Оригинальный Эль Three Hills Original Ale ...  
Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10
0 Personen gefällt das
THORsten74 Bewertung von THORsten74
{{ '2019-11-10 21:31:41' | bbTimeDiff }}

Das Kellerbier von Josefs ist mein heutiges Spieltagsbier. Braune 0,5l Bügelverschluß-Flasche mit schlichten Etikett. Trübes goldgelb mit weißem Schaum, der sich nicht lange hält, steht es vor mir. Es riecht getreidig. Im Antrunk ist es würzig, herb. Im Mittelteil wird es süßlich und gegen Ende kommt dezent der Hopfen durch. Ein gutes, süffiges Kellerbier. 7 Öffner. 10.11.19

Josefs Keller Josefs Keller  
Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10
0 Personen gefällt das
Mehr Bewertungen anzeigen

© 2009 - 2019 - BierBasis.de by Wolfgang Hösl