Top 5 - Die besten {{ headline | translate }}

beers_by_beer_type_error_occured

beers_by_beer_type_loading

Sondersendung FreiBier

Tag des deutschen Bieres

Zum Tag des Bieres am 23.04.2018 wird der lokale freie Radiosender "Radio F.R.E.I." (Freier Rundfunk Erfurt International) von 17 bis 19 Uhr die Sondersendung "FreiBier" ausstrahlen. In diesem Radio-Talk ist unter anderem Lokalbrauer Jan Schlennstedt von der Erfurter Biermanufaktur "Heimathafen" anwesend.

Erstellt am: 23.04.2018 ({{ '2018-04-23 14:39:46' | bbTimeDiff }})


3x Gold, 1x Bronze für Schönramer

European Beer Star 2017 verliehen

Die renommierte Auszeichnung "European Beer Star" gewinnt mehr und mehr an Bedeutung: 2.151 Biere aus 46 Ländern wurden dieses Jahr eingereicht, um von einer fachkundigen Jury verglichen und beurteilt zu werden - ein Plus im Vergleich zum Vorjahr von 2%. Die Sieger wurden jetzt verkündet.

Erstellt am: 14.09.2017 ({{ '2017-09-14 18:09:52' | bbTimeDiff }})


bierbasis.de erreicht neuen Meilenstein

Danke für 50.000 Biere

Die nächste große Marke ist erreicht: auf bierbasis.de können Bier-begeisterte User 50.000 Biere finden und bewerten. Und besonders Nummer 50.000 zeigt, dass auch in einer historischen Bierstadt wie Bamberg derzeit viel Neues entsteht.

Erstellt am: 05.04.2017 ({{ '2017-04-05 16:50:10' | bbTimeDiff }})


Über bierbasis.de

Bierbasis.de - Bierbewertungen für jedes Bier der Welt

Bierkenner finden und bewerten Biere auf Europas größtem Portal für Bierbewertungen. Auf BierBasis.de können Bier-begeisterte User Bierbewertungen zu mehr oder weniger bekannten, nationalen und internationalen Bieren finden und lesen und die Produkte der weltweit vorhandenen Brauereien selbst bewerten. Mit dem kostenlosen BierBasis.de-BierFinder© für Dein Smartphone findest und bewertest Du Biere und Brauereien in Deiner unmittelbaren Umgebung, egal wo auf der Welt Du dich gerade aufhältst.

Bierbasis.de - Biersorten aus aller Welt

Weit über 35.000 Biere und die verschiedensten Biersorten der Welt findet man auf BierBasis.de. Beliebte Biere, besondere Biertypen, Craft Beere oder prämierte Brauereien - Deutschlands größtes Portal für Bierbewertungen verschafft einen Überblick über die Biere und Biersorten der Welt. Der kostenlose Bierfinder© unterstützt dich dabei, Biere und Brauereien in Deiner aktuellen Umgebung zu finden.

Bierbasis.de - Bier online finden und kaufen

Auf BierBasis.de kannst Du Biersorten und Biere aus aller Welt finden und auch direkt online bestellen. Du kannst Geschmacksbewertungen anderer BierBasis.de-Nutzer lesen und auch selbst Feedback dazu geben. BierBasis.de bietet Dir die Möglichkeit, besondere Biersorten online zu kaufen und zeigt Dir, in welchem Biershop Du die Biere finden kannst. Bier online bestellen über Deutschlands größtes Portal für Bierbewertungen.

Bierbasis.de - Brauereien aus Deutschland und der Welt

Du suchst Brauereien aus Deutschland oder möchtest mehr über eine bestimmte Brauerei in Deiner Region erfahren? BierBasis.de ist eine unabhängige Plattform für Brauereien aus Deutschland und der ganzen Welt. Hier findest du Ankündigungen zu Brauereifesten, News über neue Biere und Wissenwertes von regionalen und überregionalen Brauereien. Und noch besser: Der kostenlose Bierfinder© führt dich sogar direkt zur besonderen Brauerei in deiner Nähe. So kannst du auch viele neue Brauereien finden, von denen du sonst noch nie etwas gehört hast. Besonders geeignet ist der Bierfinder im Urlaub oder in einer fremden Stadt.

Bierbasis.de - Die Bierfinder© App für dein Smartphone

Der kostenlose BierBasis.de-Bierfinder© ist der ideale Begleiter für die nächste Kneipentour. Egal, in welchem Ort du dich gerade aufhältst - der Bierfinder zeigt Dir, welche Biere und Brauereien in Deiner unmittelbaren Umgebung zu finden sind. Komplett kostenlos und ohne Anmeldung.

Die neuesten Bewertungen

Thomas_Loscher Bewertung von Thomas_Loscher
{{ '2018-09-26 12:19:44' | bbTimeDiff }}

Ein hellgelb, trübes Bier mit kurzlebiger, mittelgroßer Schaumkrone. Der Geruch erinnert an überreife Bananen. Im Antrunk schmeckt man irgendwie leicht angegorenes Obst ohne diese genauer definieren zu können. Der Körper ist lasch und im Mund hat man Karamell das auch noch sehr süß erscheint. Im Abgang dann eher Butterkekse, irgendwie passt das Ganze für mich überhaupt nicht zusammen. Deshalb mit etwas Wohlwollen 5 Öffner. Das Gebinde ist eine 0,5l Dose die von der Gestaltung her genau wie die anderen Biere dieser Serie ausgelegt ist.

Feldschlösschen Weizen Blanche Feldschlösschen Weizen B...  
Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10
0 Personen gefällt das
Thomas_Loscher Bewertung von Thomas_Loscher
{{ '2018-09-26 12:11:24' | bbTimeDiff }}

Im Glas ist das Bier hellgelb und trüb ohne nennenswerte Karbonisierung. Der Schaum ist mittelgroß haltbar und gemischtporig. Beim öffne der Flasche kommt einem ein intensiver Geruch nach Grapefruit entgegen. Der Antrunk ist leicht mit mild grasigen Noten. Im Mund entfaltet sich dann ein voller Körper der den Geruch bestätigt und viel Grapefruit Aromen erkennen lässt. Der Abgang hat dann viel Aromahopfen, auch hier wieder Zitrusfrüchte allerdings eher etwas weniger herb aber recht angenehm und lange anhaltend. Als Fazit von mir: Ein sehr gutes Pale Ale, auch für Anfänger geeignet und nicht zu krass. Das Gebinde ist eine 0,33 l Longneck Flasche mit sehr schön gestaltetem Etikett.

Bierfactory Wanderlust Bierfactory Wanderlust  
Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10
0 Personen gefällt das
Quantitätstrinker Bewertung von Quantitätstrinker
{{ '2018-09-26 11:33:46' | bbTimeDiff }}

Zum Mittag in der Kantine. Leider aus der Flasche. Es schmeckt wässrig und hinterlässt keinerlei mundgefühl. Gibt schlimmere aber weis Gott bessere.

Wernesgrüner Alkoholfrei Wernesgrüner Alkoholfrei  
Bewertung: 3/10Bewertung: 3/10Bewertung: 3/10Bewertung: 3/10Bewertung: 3/10Bewertung: 3/10Bewertung: 3/10Bewertung: 3/10Bewertung: 3/10Bewertung: 3/10
0 Personen gefällt das
Thomas_Loscher Bewertung von Thomas_Loscher
{{ '2018-09-26 11:13:11' | bbTimeDiff }}

Ein klares Bier mit der Farbe von dunklem Bernstein. Der Schaum ist so gerade noch in Ordnung wobei er schon als feinporig angesehen werden kann. Die Nase erschnuppert vor allem Brot. Im Antrunk dann schon recht flach und mild, der Körper ebenso, da fehlt doch etwas. Der Geschmack eine Mischung aus Hopfen und Malz ohne das wirklich etwas heraus sticht. Im Abgang wird das Ganze dann leicht bitter, nicht so das man es nicht trinken möchte aber doch meines Erachtens leicht störend. Als <Fazit würde ich sagen ein Bier das dem Anspruch Festbier eigentlich nicht ganz genügt. Das Gebinde ist eine 0,33 Longneck Flasche mit Aufreiß Verschluss und grünem Etikett das Ok gestaltet ist aber nicht unbedingt Weihnachten assoziiert.

Herbsthäuser Weihnachtsbier Herbsthäuser Weihnachtsbier  
Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10
0 Personen gefällt das
Thomas_Loscher Bewertung von Thomas_Loscher
{{ '2018-09-26 11:05:24' | bbTimeDiff }}

Das Bier ist bernsteinfarben und klar mit relativ wenig Kohlensäure. Der Schaum ist gut und vor allem sehr feinporig bei normaler Haltbarkeit. Der Geruch erinnert am ehesten an ein fast frisches Roggenbrot. Im Antrunk dann sehr mild mit leichten Anklängen von Malz. Der Geschmack ist ebenfalls malzig und süß, bei vollem Körper. Im Abgang dann immer noch sehr mild und etwas weniger Malz aber so gut wie kein Hopfen. Insgesamt ein trinkbares Bier, für ein deutsches Märzen jedoch ein wenig zu nichtsagend. Das Gebinde ist eine 0,5l Euro Flasche mit sehr gewagtem Etikett.

Ritter 1645 Ritter 1645  
Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10
0 Personen gefällt das
klaus taler Bewertung von klaus taler
{{ '2018-09-26 10:41:36' | bbTimeDiff }}

Das alkoholfreie Zäpfle kommt im Glas mit üppiger, kurzlebiger Blume auf blankfiltriertem, blondem Bier dem Original recht nahe. Im Mund erinnert es mit seinem mild-malzsüffigen Antrunk und dem feinherben Abgang unerwartet stark an das alkoholhaltige Pendant. Einzig eine pappige Note im Hintergrund weist darauf hin, dass es sich hierbei um das alkoholfreie Zäpfle handelt. Joa, da gibt es weitaus schlimmere alkoholfreie Biere. Prädikat: eine trinkbare, alkoholfreie Alternative zum Tannenzäpfle

Rothaus Alkoholfrei Zäpfle Rothaus Alkoholfrei Zäpfle  
Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10
0 Personen gefällt das
Biericus Maximus Prallus Bewertung von Biericus Maximus Prallus
{{ '2018-09-26 10:25:47' | bbTimeDiff }}

Im Glas goldene Farbe mit einer kurzlebigen Blume obendrauf. Leicht muffiger Geruch. Es beginnt süßlich und säuerlich zugleich. Der Körper hat eine kräftige Würze. Der Schluss schmeckt leicht alkoholisch und ziemlich trocken. Insgesamt ein gewöhnungsbedürftiges aber trinkbares Lager, wenn man in Frankreich unterwegs ist und seinen Bierdurst verspürt.

Fischer Tradition Fischer Tradition  
Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10
0 Personen gefällt das
JimiDo Bewertung von JimiDo
{{ '2018-09-26 10:09:46' | bbTimeDiff }}

Der Beitrag der Klosterbrauerei Weißenohe zur Sonderedition der bayrischen Klosterbrauereien ist das Eucharius Märzen. Das ist bestimmt keine schlechte Wahl, denn von Weißenohe kenne ich kein schlechtes Bier. Das filtrierte rot-braune Bier wird im Glas von dichtem, cremefarbigen Schaum bedeckt. Ein angenehmer Duft nach dunklem Malz steigt aus dem Glas. Im Bier ist von Anfang an das Malz präsent. Ein würziger, süßlicher Malzkörper bestimmt das Trinkgeschehen. Feine Säure und die passende Rezenz sorgen für ein gutes Mundgefühl. Das ist wieder ein Volltreffer aus der Weißenoher Klosterbrauerei. Gerne wieder und das am liebsten im dortigen Biergarten!

Weißenoher Eucharius Märzen Weißenoher Eucharius Mä...  
Bewertung: 9/10Bewertung: 9/10Bewertung: 9/10Bewertung: 9/10Bewertung: 9/10Bewertung: 9/10Bewertung: 9/10Bewertung: 9/10Bewertung: 9/10Bewertung: 9/10
0 Personen gefällt das
Der durstige Mann Bewertung von Der durstige Mann
{{ '2018-09-26 09:35:01' | bbTimeDiff }}

Sizilien-Urlaub Teil 9: Südeuropa-Urlauber wissen hinlänglich Bescheid. Man steht vor dem örtlichen Bierregal und hat die Wahl zwischen Carlsberg, Beck’s & Co. und diversen einheimischen Absonderlichkeiten. Ein einheimisches (sprich sizilianisches) Bier darf ich mir selbstverständlich nicht entgehen lassen. Schon gar nicht, wenn die 0,33er Flaschen mit einer derart edlen und ansprechenden Etikettierung versehen wurden. Selbige werde ich in Kürze nachreichen, sprich: hochladen. Im Glas zeigt sich eine hellgelbe, klare Farbe. Der Schaum ziert sich etwas und räumt leider vorschnell den Ort des Geschehens. Neben einer leichten Brise Malz duftet es für ein Bier aus südlichen Gefilden erstaunlich intensiv nach Hopfen. Der Einstieg zeigt sich leicht malzig und eher schlank, hat aber eine satte Portion Hopfen im Schlepptau. Ich möchte behaupten, dass es sich beim Stretto um meine persönliche Premiere in Sachen hopfenbetontem, italienischen Bier handelt. Etwas mehr Malz als Grundierung, und ich hätte womöglich noch den einen oder anderen Öffner mehr ausgespuckt. Der wundervoll hopfigherbe Abgang setzt den gelungenen Schlusspunkt unter dieses sehr erfrischende Bier aus Messina. Es beweist mir, dass in Italien biertechnisch eben doch noch nicht Malz und vor allem Hopfen verloren sind.

Birra dello Stretto 15 Birra dello Stretto 15  
Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10
0 Personen gefällt das
JP B 76 Bewertung von JP B 76
{{ '2018-09-26 09:01:32' | bbTimeDiff }}

330 ml capped bottle, bought at the brewery. Poured in the original Northmaen nonic half pint glass a late gushing and unfiltered light hazy mid-brown coloured A A with a generous one finger beige and creamy foamy head that had a long retention and tons of micro bubbles. Soft carbonation. A lot of floating sediments. No lacing. The aroma is faint roasted malts, caramel, fruity, citrus, peaches, herbal notes, spicy, licorice, pepper and some hay. The flavour is roasted malts, caramel, powerful herbal notes and fruity, apples, peaches. The mouthfeel is crispy, creamy, quite thin, fizzy and a bit like a medicine. This light to medium bodied A A has a dry malty and herbal bitter finish. This Northmaen Bière de Printemps, from the farm-brewery La Chapelle, is a very quaffable Spring Ale, brewed in the green Upper Normandie.

La Chapelle Northmaen Bière de Printemps La Chapelle Northmaen Bi...  
Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10
0 Personen gefällt das
Bier-Klaus Bewertung von Bier-Klaus
{{ '2018-09-26 07:32:49' | bbTimeDiff }}

Die Brauerei Piccolo Birrificio Italiano ist seit 2014 geschlossen, hat aber anscheinend die Namensrechte verkauft. Wer braut also das Bier? Ich bin auf die Birrificio San Giovanni in den Abbruzzen gestossen, die ein Bier gleichen Namens im Angebot hat. Der Admin hat die Piccolo Birrificio Clandestino als Brauort aufgestöbert. Da es sich beim Clandestino um einen Brewpub handelt, wage ich zu bezweifeln, dass die Biere in den Auchan Supermärkten vertrieben werden. Die Herkunft bleibt also im Dunkeln, zum Bier: Piccolo Birrificio Nina Pils 5,5% ABV. Das angebliche Pils wurde mit Gersten- und Weizenmalz gebraut, mit Zucker karbonisiert und hat 5,5% ABV. Es fliesst dunkelgelb und extrem hefetrüb ins Glas. Dort bildet sich eine große Pilsblume, die aber nicht stabil ist. In der Nase duftiger Aromahopfen mit überwiegend Kräutern. Der Antrunk beginnt sehr vollmundig, der Geschmack überrascht mit deutlicher Kräuterbittere wie ein Pale Ale. Aufgrund der extremen Hefenoten und der Trübe zweifle ich sogar den untergärigen Stil an. Die Herbe passt zum Pils, das ist aber das einzige. Das Bier ist so weit vom Stil Pils entfernt wie der Mond von der Erde. Hier fühle ich mich vom Brauer total veräppelt, vielleicht ein Grund für die verschleierte Herkunft. Das gibt auf jeden Fall einen Punkt Abzug.

Piccolo Birrificio Italiano Nina Piccolo Birrificio Italia...  
Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10
0 Personen gefällt das
Bier-Klaus Bewertung von Bier-Klaus
{{ '2018-09-26 07:25:42' | bbTimeDiff }}

Printemps hiess das Bier früher, jetzt läuft es unter Leffe Rossa oder Leffe Rouge 1. Verkostung 2014:  Antrunk vollmundig und rund. Mittelteil süßlich, malzig, leicht nach Kräutern, Nachtrunk sehr süffig mit leicht bitteren Malznoten komplett ohne Hopfengeschmack.  60%  2. Verkostung 2018:  Auf der Suche nach einer Craft Bier Bar in Neapel. Gelandet in einer zugegeben schönen Kneipe, die aber ausser den üblichen Verdächtigen wie Leffe und Tenents wenig im Sortiment hat. Das Leffe Rossa 6,6% ABV wird auch unter dem Namen Printemps in den Handel gebracht. Das ist nicht rot sondern dunkelbraun und blickdicht. Der wenige sehr feine Schaum fällt sofort zusammen. Es riecht fruchtig und gewürzig. Der Geschmack ist voller bitterer Küchengewürze, Koriander, Wermut etc. und künstlich fruchtiger Aromen wie Kirsche und kandierte Kirsche. Schmeckt mir zu künstlich.  40% 

Leffe de Printemps Leffe de Printemps  
Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10
0 Personen gefällt das
Bier-Klaus Bewertung von Bier-Klaus
{{ '2018-09-26 07:18:37' | bbTimeDiff }}

Auf der Suche nach einer Craft Bier Bar in Neapel. Gelandet in einer zugegeben schönen Kneipe, die aber ausser den üblichen Verdächtigen wie Leffe und Tenents wenig im Sortiment hat. Bass Extra Smooth 5% ABV. Goldgelb und glanzfein mit viel sahnigem Schaum. Der Antrunk beginnt mit einem mittleren Körper und gut rezent. Im Geschmack sehr süß, ob Malz oder Mais kann ich nicht sagen, die beste Biertestergattin ist 100% sicher, Mais! Kaum herb im Abgang. Tut nicht weh!

Bass Extra Smooth Bass Extra Smooth  
Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10
0 Personen gefällt das
Hoppy Parrot Bewertung von Hoppy Parrot
{{ '2018-09-25 23:25:32' | bbTimeDiff }}

Da Mikkeller jetzt in Deutschland im Mehrweggebinde anbietet, dürfte die Marke hier demnächst häufiger bewertet werden. Der Importeur will das Angebot auf etwa drei Sorten begrenzen, mein Tegutmarkt hat schon mal zwei im Angebot. Auch hier wird wieder in der Proef Brauerei Lochristi gebraut. Das Bier beeindruckt mit mächtigem Schaum und bringt ein nur leicht trübes Gelb ins Glas. Zunächst kräuterig bitter, dabei wenig Pinie. Dann kommt eine leicht süße exotische Fruchtnote mit Zitrus. Bei diesem IPA steht die florale Seite im Vordergrund. Hier passiert absolut nichts Neues und Aufregendes. Aber die Aromen defilieren so schön hintereinander weg, dass ich dieses harmonische Bier einfach mögen muss.

Mikkeller Hair in the Mailbox Mikkeller Hair in the Mai...  
Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10
0 Personen gefällt das
Quantitätstrinker Bewertung von Quantitätstrinker
{{ '2018-09-25 22:51:46' | bbTimeDiff }}

Gekauft bei Lidl unter anderen Namen. Aber BB leitet mich hier her. Tief schwarz im glas mit cremiger Krone. Ordentliche Röstmalz Aromen mit einem Hauch Kohle und geilen Malznote. Im Abgang kommt bitter Schokolade dazu. Eigentlich ganz gut aber es könnte alles etwas feiner ausgearbeitet sein.

McGargles Uncle Jim's Stout McGargles Uncle Jim's Stout  
Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10
0 Personen gefällt das
Guerill0 Bewertung von Guerill0
{{ '2018-09-25 22:17:30' | bbTimeDiff }}

Helles strohiges Gelb, mittel-poriger Schaum. In der Nase getreidig. Süffiges Helles, leicht hopfig, etwas grasig, angenehme Malznote.

Fuchsberger Urhell Fuchsberger Urhell  
Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10
0 Personen gefällt das
Leipziglokt Bewertung von Leipziglokt
{{ '2018-09-25 21:49:55' | bbTimeDiff }}

Das F60 ist bernsteinfarben und trüb mit fruchtig-hopfigen Geruch. Es hat eine schöne IPA Bittere die von viel Süße relativiert wird. Citrale Noten, Fehlanzeige. Dafür dominiert die Bittere im Mittelteil wieder über die Süße, was auch gut so ist. Auch der Abgang beschehrt mir eine Bittere die zu einem IPA passt. Wo die anfängliche Süße herkam wird wohl ein Rätzel bleiben. Solides IPA, für Höchstnoten reicht es aber nicht.

LaBieratorium F60 Paranoid IPA LaBieratorium F60 Paranoi...  
Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10
0 Personen gefällt das
tender0815 Bewertung von tender0815
{{ '2018-09-25 21:26:18' | bbTimeDiff }}

Das Klosterseer Hell kann durch ein bayerisch gehaltenes Etikett überzeugen. Das Bier steht goldgelb sprudelig im Glas und hat eine kurzlebige Schaumkrone. Der Antrunk ist spritzig, leicht malzig. Im Mittelteil kommen Kräuternoten durch, aber auch Getreide. Ich meine sogar eine kleine Karamellnote auszumachen, ganz dezent. Der Abgang ist recht mild und macht das Helle zu einer sehr runden Sache. Super bayerisches Bier dass mit dem Tegernseer leicht mithalten kann.

Wildbräu Klosterseer Hell Wildbräu Klosterseer Hell  
Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10
0 Personen gefällt das
Quantitätstrinker Bewertung von Quantitätstrinker
{{ '2018-09-25 21:19:55' | bbTimeDiff }}

Tiefe satte Bernstein Farbe. Mit feinem Schaum. Fruchtig herb im Geruch mit Grapefruit, Pampelmuse und Pinien Aromen. Geschmacklich rundes Gesöff, schön herb leicht harzig und die zitrisch fruchtige Note bleibt dezent. Dazu vollmundig. Was will man mehr

Jopen Jacobus RPA Rye Pale Ale Jopen Jacobus RPA Rye Pal...  
Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10
0 Personen gefällt das
Monk-Monki Bewertung von Monk-Monki
{{ '2018-09-25 21:17:06' | bbTimeDiff }}

Ich esse zu wenig Obst - sonst könnt ich den Duft dieses Bieres besser bestimmen: Mango? Pfirsich? Mandarine? Vielleicht hätte ich im Discounter nicht gleich zum Craft-Bier-Regal rennen sollen... Naja, hätte hätte Fahrradkette. Dieses Bier find ich ganz passabel - interessante Aromen, aber schlotzig ist es nicht.

Tektonik Dizzy IPA Amerikana Tektonik Dizzy IPA Amerikana  
Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10
0 Personen gefällt das
Mehr Bewertungen anzeigen

© 2009 - 2018 - BierBasis.de by Wolfgang Hösl