Top 5 - Die besten {{ headline | translate }}

beers_by_beer_type_error_occured

beers_by_beer_type_loading



Sondersendung FreiBier

Tag des deutschen Bieres

Zum Tag des Bieres am 23.04.2018 wird der lokale freie Radiosender "Radio F.R.E.I." (Freier Rundfunk Erfurt International) von 17 bis 19 Uhr die Sondersendung "FreiBier" ausstrahlen. In diesem Radio-Talk ist unter anderem Lokalbrauer Jan Schlennstedt von der Erfurter Biermanufaktur "Heimathafen" anwesend.

Erstellt am: 23.04.2018 ({{ '2018-04-23 14:39:46' | bbTimeDiff }})



3x Gold, 1x Bronze für Schönramer

European Beer Star 2017 verliehen

Die renommierte Auszeichnung "European Beer Star" gewinnt mehr und mehr an Bedeutung: 2.151 Biere aus 46 Ländern wurden dieses Jahr eingereicht, um von einer fachkundigen Jury verglichen und beurteilt zu werden - ein Plus im Vergleich zum Vorjahr von 2%. Die Sieger wurden jetzt verkündet.

Erstellt am: 14.09.2017 ({{ '2017-09-14 18:09:52' | bbTimeDiff }})

Über bierbasis.de

Bierbasis.de - Bierbewertungen für jedes Bier der Welt

Bierkenner finden und bewerten Biere auf Europas größtem Portal für Bierbewertungen. Auf BierBasis.de können Bier-begeisterte User Bierbewertungen zu mehr oder weniger bekannten, nationalen und internationalen Bieren finden und lesen und die Produkte der weltweit vorhandenen Brauereien selbst bewerten. Mit dem kostenlosen BierBasis.de-BierFinder© für Dein Smartphone findest und bewertest Du Biere und Brauereien in Deiner unmittelbaren Umgebung, egal wo auf der Welt Du dich gerade aufhältst.

Bierbasis.de - Biersorten aus aller Welt

Weit über 100.000 Biere und die verschiedensten Biersorten der Welt findet man auf BierBasis.de. Beliebte Biere, besondere Biertypen, Craft Beere oder prämierte Brauereien - Deutschlands größtes Portal für Bierbewertungen verschafft einen Überblick über die Biere und Biersorten der Welt. Der kostenlose Bierfinder© unterstützt dich dabei, Biere und Brauereien in Deiner aktuellen Umgebung zu finden.

Bierbasis.de - Bier online finden und kaufen

Auf BierBasis.de kannst Du Biersorten und Biere aus aller Welt finden und auch direkt online bestellen. Du kannst Geschmacksbewertungen anderer BierBasis.de-Nutzer lesen und auch selbst Feedback dazu geben. BierBasis.de bietet Dir die Möglichkeit, besondere Biersorten online zu kaufen und zeigt Dir, in welchem Biershop Du die Biere finden kannst. Bier online bestellen über Deutschlands größtes Portal für Bierbewertungen.

Bierbasis.de - Brauereien aus Deutschland und der Welt

Du suchst Brauereien aus Deutschland oder möchtest mehr über eine bestimmte Brauerei in Deiner Region erfahren? BierBasis.de ist eine unabhängige Plattform für Brauereien aus Deutschland und der ganzen Welt. Hier findest du Ankündigungen zu Brauereifesten, News über neue Biere und Wissenwertes von regionalen und überregionalen Brauereien. Und noch besser: Der kostenlose Bierfinder© führt dich sogar direkt zur besonderen Brauerei in deiner Nähe. So kannst du auch viele neue Brauereien finden, von denen du sonst noch nie etwas gehört hast. Besonders geeignet ist der Bierfinder im Urlaub oder in einer fremden Stadt.

Bierbasis.de - Die Bierfinder© App für dein Smartphone

Der kostenlose BierBasis.de-Bierfinder© ist der ideale Begleiter für die nächste Kneipentour. Egal, in welchem Ort du dich gerade aufhältst - der Bierfinder zeigt Dir, welche Biere und Brauereien in Deiner unmittelbaren Umgebung zu finden sind. Komplett kostenlos und ohne Anmeldung.

Die neuesten Bewertungen

Julian-G Bewertung von Julian-G
{{ '2020-01-19 01:02:04' | bbTimeDiff }}

Zum Tagesabschluss wird der heute in der Brauerei erworbene Weißbierbock Simonius – benannt nach dem Giesinger Braumeister – verköstigt. Das Bier wird in 0,5-l-Euroflaschen abgefüllt auf denen ein schönes, blau leuchtendes Etikett prangt. Im Glas zeigt das Bier eine schokoladenbraune Farbe, die Blume ist mittel- bis grobporig und nicht allzu standfest. Der Kohlensäuregehalt ist relativ gering und die aufsteigenden Bläschen sind passend zum Schaum recht groß. Der Geruch ist eher dezent mit ganz leichten Noten von Banane. Der Antrunk ist überraschend erfrischend, unterschwellig sind ganz leichte Zitrusaromen zu erahnen. Es folgt ein kräftig getreidiger Körper der im Abgang Noten von Kakao und dunkler Schokolade besitzt. Ein beeindruckendes Bier!

Giesinger Simonius Giesinger Simonius  
Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10
0 Personen gefällt das
THORsten74 Bewertung von THORsten74
{{ '2020-01-18 22:02:37' | bbTimeDiff }}

Das Kapuziner Kellerweizen kommt in einer braunen 0,5l Bügelverschluß-Flasche mit schönem Etikett in rot/beige. Im Glas steht es bräunlich mit feinporiger Schaumkrone. Es riecht fruchtig heftig. Der Antrunk ist spritzig, leicht säuerlich fruchtig und im Abgang dezent hefig. Das Weizen ist süffig und lecker. 7 Öffner. 28.01.20

Kapuziner Kellerweizen Kapuziner Kellerweizen  
Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10
0 Personen gefällt das
Aldo Bewertung von Aldo
{{ '2020-01-18 21:04:54' | bbTimeDiff }}

Ein Freund wollte mir eine Freude bereiten (nach diesem Bier ist habe ich ihm die Freundschaft gekündigt - wir trinken nur noch Rum zusammen). Ich bin experimentierfreudig was belgische Belgische Biere und Frucht betrifft, aber diese Pisse ist aus dem Chemibaukasten meines Sohnes hergestellt. Sollte am Markt verboten werden dies unter dem Deckmantel Bier zu verkaufen.

Floris Apple Floris Apple  
Bewertung: 2/10Bewertung: 2/10Bewertung: 2/10Bewertung: 2/10Bewertung: 2/10Bewertung: 2/10Bewertung: 2/10Bewertung: 2/10Bewertung: 2/10Bewertung: 2/10
0 Personen gefällt das
Aldo Bewertung von Aldo
{{ '2020-01-18 20:48:21' | bbTimeDiff }}

Ich genoss das Jenlain aus der Aludose in der französischen Pampas an einem Campingtisch. Das Bier ist rötlich bis bräunlich es verströmt einen leichten Duft von Dörrobst und Karamell. Im Mund kommen die Karamell Noten noch leichte Unterstützung von Röstaromen, aber für mich ist es schon Zuviel des Guten. Denke auch hier wurde nachgeholfen. Das Bier hat wenig Kohlensäure aber einiges an Alk. zu bieten. Eine Abwechslung nicht mein Ding.

Jenlain Ambrée Jenlain Ambrée  
Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10
0 Personen gefällt das
Zettinger Bewertung von Zettinger
{{ '2020-01-18 20:42:56' | bbTimeDiff }}

Storchen Pils von Schleicher. Zur Farbe kann ich nicht viel sagen, da ich das Bier aus einem Krug in recht dunkler Umgebung getrunken habe. Die Krone ist schön voluminös, recht satt und hart. Sie bleibt lange und spitz im Krug bestehen. Das Bier hat keinen nennenswerten Geruch. Der Antrunk ist süßlich herb. Der würzige Hopfen kommt recht schlank daher. Eine kratzende Süße ist im Körper zu vernehmen. Leicht metallische Grundauszüge habe ich auch noch herausgeschmeckt. Der Abgang ist dann würzig. Und in der Mundhöhle bleibt etwas Bitterkeit zurück. Solides Pils, dass sehr süß hopfig herb daherkommt. Kohlensäure ist vorhanden, spielt aber keine große Rolle. Standardbierchen mit einer guten Grundsüße.

Schleicher Storchen Pils Schleicher Storchen Pils  
Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10
0 Personen gefällt das
Bierdurst11 Bewertung von Bierdurst11
{{ '2020-01-18 20:41:04' | bbTimeDiff }}

Das matte und reduzierte Etikett passt gut zu einem Craftbier. Die Bier ist komplett undurchsichtig. Durch den hohen Kohlensäuregehalt ist es nicht so cremig wie andere Weißbiere. Auch der Geschmack von Banane kommt nicht so stark durch wie bei anderen Weißbieren. Hier dominieren Zitrusnote, allerdings bei Weitem nicht so stark wie bei Bier, welches mit Citrahopfen gebraut wurde. Mein Fazit: Gutes Weißbier für den Sommer, welches aus der Masse der Weißbiere heraussticht.

Hohenthanner Blau Weisse Hohenthanner Blau Weisse  
Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10
0 Personen gefällt das
antek Bewertung von antek
{{ '2020-01-18 20:39:14' | bbTimeDiff }}

Viel möchte ich zu dem Bier gar nicht schreiben. Es handelt sich eben um ein typisches Industriebier, das in großen Mengen ganz gut runter geht. Malzig, angenehme Herbe - gut gekühlt geht’s das Cruzcampo ganz gut runter.

Cruzcampo Cruzcampo  
Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10
0 Personen gefällt das
ob1 Bewertung von ob1
{{ '2020-01-18 20:35:53' | bbTimeDiff }}

Der Ziegenbock auf dem Etikett schaut gierig sein Seidla an und überlegt sich wahrscheinlich, wie das jetzt gehen soll - ohne Hände... Im Glas ist das Kozel Lager für mich eine bernsteinfarbige Schönheit, obgleich der Schaum etwas länger stehen dürfte. Das Bier ist ordentlich,, es trinkt dich angenehm ohne jeglichen Widerstand. Für mich ein schönes Sommerbier.

Kozel Premium Kozel Premium  
Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10
0 Personen gefällt das
Zettinger Bewertung von Zettinger
{{ '2020-01-18 20:34:25' | bbTimeDiff }}

Weismainer Pils vom Fass. Goldfarben mit einer sehr schlanken aber langlebigen und feinporigen Krone. Das Bier riecht angenehm hopfig grasig. Der Antrunk ist schön herb. Bevor sich der herbe Tone weiter ausbreitet, schwengt eine angenehme Malzsüße in den Hauptgang, der das Bier enorm süffig macht. Das Bier wirkt aber durchgehend frisch und charakterlich mehr hopfig, anstatt fruchtig zitral. Der Abgang dann grob grasig, leicht hölzern. Der Nachtrunk metallisch herb. Supergutes altdeutsches Pils. Sehr angenehm im Hopfen, süffig mit einer passenden Restsüße. Die Kohlensäure ist ebenfalls sehr gut eingebunden und nicht penetrant. Sehr passendes süffig schlankes aber dennoch gut in Szene gesetztes Pils.

Weismainer Krone Pils Weismainer Krone Pils  
Bewertung: 9/10Bewertung: 9/10Bewertung: 9/10Bewertung: 9/10Bewertung: 9/10Bewertung: 9/10Bewertung: 9/10Bewertung: 9/10Bewertung: 9/10Bewertung: 9/10
0 Personen gefällt das
Zettinger Bewertung von Zettinger
{{ '2020-01-18 20:25:07' | bbTimeDiff }}

EKU Pils - goldfarben mit einer angemessenen feinporigen Krone. Ein milder Duft von würzigen Hopfen ist in der Nase. Das Bier beginnt mild malzig mit harter Perlung. Der Hopfen kommt im Hauptgang nicht wesentlich intensiver zur Geltung. Ein standardmäßige Würze mit grasigen Nuancen und weiterhin harter Perlung durch die strenge Kohlensäure ist auf der Zunge zu erkennen. Der Abgang ist herb. Und der Nachgang ein wenig malziger. Durchschnittliches Bier mit viel Kohlensäure, die unpassend hart daherkommt. Wenn Hopfen und Malz hier intensiver zur Geltung kommen würden, wäre das auch nicht problematisch, aber so ist das Bier recht mild und dennoch schwer zu besiegen.

EKU Pils EKU Pils  
Bewertung: 4/10Bewertung: 4/10Bewertung: 4/10Bewertung: 4/10Bewertung: 4/10Bewertung: 4/10Bewertung: 4/10Bewertung: 4/10Bewertung: 4/10Bewertung: 4/10
0 Personen gefällt das
Zettinger Bewertung von Zettinger
{{ '2020-01-18 20:19:08' | bbTimeDiff }}

Reckendorfer Kellerbierchen. Hellbernsteinfarben im Glas. Wenig Trübung, dafür eine wolkig cremige Krone, die recht lange stehen bleibt. Das Bier riecht hopfig süß. Die Süße kommt auch gleich im Mund ordentlich karbonisiert zur Geltung. Der zitrale Hopfen und das vollmundige Malz, dass aber stark zurückgedrängt wird, mischen ein süffiges Mundgefühl zusammen. Der Abgang ist dann angenehm hopfig, gar ein wenig kratzig. Der Nachtrunk mild hopfig herb, mit einer solden Grundwürze. Schönes und schnelles Bierchen, dass recht gut die Kohlensäure einbindet. Diese ist recht stark vertreten, passt aber zur enormen Hopfensüße. Schmackhaft und empfehlenswert.

Reckendorfer Kellerbier Reckendorfer Kellerbier  
Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10
0 Personen gefällt das
Zettinger Bewertung von Zettinger
{{ '2020-01-18 20:11:00' | bbTimeDiff }}

Fassbiertest im Hungry Highlander in Coburg. Für ein Lager hat dieses Bier ein rotschimmernde Farbe. Die Krone ist hoch und hart. Schön wolkig fällt sie cremig in sich zusammen. Der Duft ist als minimal malzig kirschig zu bezeichnen. Im Mund ist das Bier dann recht dezent. Süße Malzaromen, die nicht karamellig, eher fruchtig süß zu beschreiben sind, bilden sich recht spät. Davor ist das Bier etwas süffig herb. Die Süße gleitet den Mund angenehm schlank und röstig die Kehle hinunter. Ganz wenig Hopfen bildet sich zum Ende nochmal in Form einer süffig würzigen Note. Der Nachgang ist neutral und lässt nur eine gewisse Mundwärme zurück. Ich habe mir anhand der ansprechenden Optik schon ein wenig mehr erwartet. Durch die fehlende Kohlensäure ist das Bier recht süffig. Das Malz gleitet schnell weg. Wenig Hopfen. Durchschnitt.

Kaiserhöfer Traditionsbier Lucas Cranach Kaiserhöfer Traditionsbie...  
Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10
0 Personen gefällt das
Adalbertus Bewertung von Adalbertus
{{ '2020-01-18 20:02:01' | bbTimeDiff }}

Das "Tucher Reifbräu Alkoholfrei" ist mal wieder dran. Das Gebinde ist die typische 0,5l NRW Flasche. Design: Ganz nett gemacht. Farblich ist das Bier hellgelb und klar. Dabei bildet es einen riesigen Haufen cremig-texturierten Schaum. Aus dem Glas riecht es maischig-süßlich, dennoch recht frisch. Der erste Schluck haut mich nicht um. Leicht spritzig ist es, der Antrunk ist... dünn. Der Abgang wird von einer feinen Herbe begleitet, die leichte Nuancen von Zitronenextrakt zulässt. Allgemein wirkt es nicht sonderlich rund und ist daher auch nicht so süffig wie vergleichbare alko-freie Biere. Fazit: Es tut nicht weh - schmeckt absolut durchschnittlich.

Tucher Reifbräu Alkoholfrei Tucher Reifbräu Alkoholfrei  
Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10
0 Personen gefällt das
Zettinger Bewertung von Zettinger
{{ '2020-01-18 20:01:47' | bbTimeDiff }}

Mal wieder ein Kölsch vor mir. Das Peters Kölsch kommt sehr klar und minimal dunkelgolden ins Glas. Die Krone ist beim Einschenken schön volumenreich, geht aber recht schnell fast vollständig zurück. Die Kohlensäure gibt aber fleißig Nachschub. Das Bier hat einen milden Hopfendunst. Der Antrunk ist recht perlig. Im Hauptgang bilden sich leicht süße, minimal zitral, limettige Säure. Wenig Malzeindrücke, wenig Hopfen. Dafür viel Kohlensäure und ein hoher Trinkwiderstand. Sehr hart im Mund, dennoch mit einem süßen Würzeverhältnis. Durchschnittliches Bierchen.

Peters Kölsch Peters Kölsch  
Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10
0 Personen gefällt das
Bierdurst11 Bewertung von Bierdurst11
{{ '2020-01-18 19:48:46' | bbTimeDiff }}

Ich bin eigentlich nicht der Pilstrinker aber das Schloßbräu von Rheder ist ein richtig gutes. Das Etikett der Flasche ist edel gestaltet. Das Bier selbst schaut aus wie jedes andere Pils. Der Geschmack ist sehr getreidig und erinnert eher an ein Helles als an ein Pils. Im Abgang kommt dann die typisch herbe Note durch. Eines gibt mir beim Blick auf die Zutaten Rätsel auf. Was sind Hopfenauszüge? Ist es das gleiche wie Hopfenextrakt? An die Betreiber der Seite hätte ich noch eine Bitte. Ändert das Bild des Etiketts. Das schaut furchtbar aus.

Schlossbräu Rheder Pils Schlossbräu Rheder Pils  
Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10
0 Personen gefällt das
Leipziglokt Bewertung von Leipziglokt
{{ '2020-01-18 18:51:00' | bbTimeDiff }}

Opa's Liebling ist bernsteinfarben mit wenig Schaum und einem ordentlichen Kellergeruch. Er hat einen leicht muffigen Geschmack mit etwas Herben und etwas Hefe. Gutes Kellerbier aber nun wirklich nicht der Reißer, trinkbar.

Hertl Opa's Liebling Hertl Opa's Liebling  
Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10
0 Personen gefällt das
Oliver-Goltz Bewertung von Oliver-Goltz
{{ '2020-01-18 17:13:48' | bbTimeDiff }}

Kann ich wohl eher drauf verzichten. Geschmacklich gehts nicht in die Tiefe, citrus & grape, säuerlich, wenig vollmundig. Die Bittere knallt nicht, recht flach insgesamt. Trinkbar schon, das war`s

Jopen Northsea IPA Jopen Northsea IPA  
Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10
0 Personen gefällt das
JP B 76 Bewertung von JP B 76
{{ '2020-01-18 15:56:43' | bbTimeDiff }}

330 ml capped bottle. Poured an unfiltered and unclear bright golden-amber coloured Lager with a light beige foamy head that had a long retention and tons of micro bubbles. Soft carbonation. Some small floating sediments. Some lacing. The aroma is pale malts, fruity, green apples and spicy lemon peels. The flavour is a vague sweety juice, notes of caramel and honey, herbal tones. The mouthfeel is thin and flat ... flat. The texture is oily. This medium bodied Pale Lager has a dry sweety finish. This mild Steinie² Original from the Kesselring brewery in Markstefdt, Lower Franconia, will remind me as a rather drinkable Lager but never as a " genial " beer.

Kesselring Steinie² das geniale Bier Original Kesselring Steinie² das g...  
Bewertung: 4/10Bewertung: 4/10Bewertung: 4/10Bewertung: 4/10Bewertung: 4/10Bewertung: 4/10Bewertung: 4/10Bewertung: 4/10Bewertung: 4/10Bewertung: 4/10
0 Personen gefällt das
THORsten74 Bewertung von THORsten74
{{ '2020-01-18 15:40:05' | bbTimeDiff }}

Das Wikingerbier von der Tanke, was haben wir das immer auf‘m Nachhauseweg als Absacker getrunken. Aber heute das erste mal aus‘m Glas. Die typische 1Liter Dose mit schönen Wikinger-Motiven in den letzten Jahren. Dunkel goldgelb mit feinporiger Schaumkrone fließt es ins Glas. Es riecht würzig getreidig. Im Antrunk mild, würzig, leicht malzig. Durch die Kohlensäure sehr erfrischend. Im Abgang lässt sich der Hopfen erahnen. Ein Bier das immer und überall geht. Egal ob beim Zelten, am See, auf’m Festival oder zum Frühschoppen. 8 Öffner. 18.01.20

Faxe Premium Faxe Premium  
Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10
0 Personen gefällt das
Leipziglokt Bewertung von Leipziglokt
{{ '2020-01-18 13:58:28' | bbTimeDiff }}

Das Primator 24 Double ist schwarz wie die Nacht, ohne Schaum und einem alkoholischen Geruch. Es ist als Strong Porter deklariert, bin da noch unschlüssig. Es schmeckt erst mal süß und stark. Etwas bittere Schokolade ist schon mit dabei aber ansonsten überwiegt die alkoholische Schärfe. Das Bier ist natürlich ein Killer. Wenn es schon ein Porter sein soll dann ist es ein Strong Lausitzer Porter, obwohl so schlecht ist es nun auch wieder nicht. Das war erst mal das Letzte aus der Primator Reihe. Die Brauerei hat nicht den Nachweis für den Slogan erbracht mit dem sie wirbt, "Czech Craft Brewery". Da müssen sie noch an sich arbeiten. 7 Öffner für die schönen Flaschen und mit einem Augenzwinkern.

Primátor Double 24% Primátor Double 24%  
Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10
0 Personen gefällt das
Mehr Bewertungen anzeigen

© 2009 - 2020 - BierBasis.de by Wolfgang Hösl