Trappistes Rochefort 8
Durchschnittliche Bewertung: 7.0 / 10 (19 Stimmen)

Bewertung: 7.0/10Bewertung: 7.0/10Bewertung: 7.0/10Bewertung: 7.0/10Bewertung: 7.0/10Bewertung: 7.0/10Bewertung: 7.0/10Bewertung: 7.0/10Bewertung: 7.0/10Bewertung: 7.0/10
Bier-Typ: Belgisches Strong Ale
Alkoholgehalt: 9.2 %
Stammwürze: 20.8 °

34
19
4
Ø 7.0
Rang 492
Trappistes Rochefort 8

Trappistes Rochefort 8 online bestellen

Klicke hier und lass es Dir direkt nach Hause liefern.


Du kannst das Trappistes Rochefort 8 bei folgenden Anbietern bestellen

Rochefort 8 für 2,99 € pro Flasche
http://www.bier-deluxe.de/...

Rochefort 8 - Rochefort für 3,49 € pro 330
http://bierhandwerk.de/...

{{message.msg}}

Detaillierte Bewertung


von "sehr süß" bis "herrlich herb"
von "extrem mild" bis "wundervoll würzig"
von "eins reicht" bis "Durstlöscher"
von "schwere Kost" bis "geht runter wie Öl"
von "man spürt nichts" bis "Schädelbrummen extrem"
von "Was ist das denn bitte?" bis "Stilikone"
von "Billigbier" bis "Edelgebräu"

Deine Bewertung


Bitte gib eine Bewertung für den Gesamteindruck ab.
Von 1-10, was verdient dieses Bier?
{{ rating.rating }} / 10

von "sehr süß" bis "herrlich herb"
{{ rating.bitterness }} / 10

von "extrem mild" bis "wundervoll würzig"
{{ rating.spice }} / 10

von "eins reicht" bis "Durstlöscher"
{{ rating.refreshing }} / 10

von "schwere Kost" bis "geht runter wie Öl"
{{ rating.niceToDrink }} / 10

von "man spürt nichts" bis "Schädelbrummen extrem"
{{ rating.headache }} / 10

von "Was ist das denn bitte?" bis "Stilikone"
{{ rating.label }} / 10

von "Billigbier" bis "Edelgebräu"
{{ rating.image }} / 10


Bière Bierbär

Bewertung von Bière Bierbär {{ '2017-03-14 15:33:02' | bbTimeDiff }}

Trappistes Rochefort – 8 – 9,2%. Dieses Starkbier kommt aus der Rochefort-Abtei, bei Namur. Es schäumt hoch auf, bildet so eine feinporige, hellbeige Blume, die bald vergeht. Es ist dunkelbraun aber nicht ganz blickdicht. Auf dem Flaschenboden ist ein kräftiges, braunes Hefedepot zu sehen. Die Nase vernimmt etwas dezent hefig-röstmalziges und frisch alkoholiges. Ein Duftbild, das mich an kanadische « Eisbonbons » aus Ahornsirup erinnert. Im Antrunk mild, fast süß und leicht säuerlich, umhüllt die Kohlensäure, sehr fein perlend, die Zunge, die sogleich den Alkohol zwicken spürt. Noten von gebranntem Kakao, karamellisiertem Malz und vor allem Schokolade ent- und vermischen sich, erinnern mich an Rum oder, mehr noch, an in Rum eingelegte Rosinen. Allmächlich wird es auch etwas herber. Der Körper dieses Bieres ist mittelvollmundig und von weicher Textur. Im Abgang sind Bitternoten zu vernehmen. Dabei bleibt dieses Bier von der Konsistenz und der Aromatik her recht stabil und erinnert mich im Abgang auch an Bourbon-Whisky. Der Nachgeschmack ist lang, warm, etwas bitter und, auf den Lippen leicht klebrig. Fazit : Ein Genießerbier und nichts für den schnellen Trinkgenuss. Mir mundete es deutlich besser, als das zuletzt in dieser Gewichtsklasse verkostete Sankt Bernardus Abt 12, da es harmonischer schmeckt. Deswegen gibt es auch einen Punkt mehr. Für acht Öffner reichte es nicht, da es meinen Geschmack nicht wirklich trifft. Ich könnte mir dieses Starkbier allerdings auch über Tisch, zu einem kräftigen Rinderbraten oder ähnlichem, gut vorstellen. Eine Empfehlung also nichtsdestotrotz.
Trappistes Rochefort 8 Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10
Biertester

Bewertung von Biertester {{ '2016-05-07 23:13:28' | bbTimeDiff }}

An diesem Trappistes von Rochefort bin ich schon oft vorbei gelaufen in dem Glauben ich hätte es bereits verkostet. Welch ein Irrtum. Nun ist es aber an der Zeit. Abgefüllt ist es in der braunen 0,33l Flasche. Das Label ist schlicht und ansehnlich. Der Alkoholgehalt liegt bei 9,2%. Ich öffne die Pulle und schenke mir ein. Zum Vorschein kommt eine bräunlich-trübe Färbung mit einer üppigen und beständigen Blume. Es duftet malzig, karamellig, fruchtig und alkoholisch. Eine sehr interessante Duftnote. Der Antrunk bestätigt all die erschnupperten Düfte. Hinzu kommt noch ein kräftiges Prickeln. Der Körper ist dann gut gewürzt und kraftvoll. Im Abgang bleibt dann eine Süße zurück, die sogar ein wenig die Lippen verklebt. Das liegt wohl am Zucker, der im Bier nichts zu suchen hat. Mal abgesehen von diesem "Fehltritt" gefällt mir dieses Trappistenbier aber ganz gut. Ich vergebe acht Öffner trotz Zuckerzusatz.
Trappistes Rochefort 8 Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10
MaxH.17

Bewertung von MaxH.17 {{ '2016-04-14 13:16:15' | bbTimeDiff }}

Auch mein 8er Rochefort ist haltbar bis 2020. Es kommt aus der 0,33l Trappistenflasche. Das Bier ist stark braun und trüb, gusht bei mir ohne Ende und entwickelt viel kurzlebigen Schaum. Die Kohlensäure fällt lebendig aus und das Bier ist staubig, alkoholisch und malzig bzw nach Roggen. Ich schmecke Aromen von Weinbrand, Karamell, Schokolade, Pfirisch und Rosinen. Lecker und trinkbar, allerdings doch irgendwo etwas unrund bzw. unausgewogen für meinen Geschmack, aufjedenfall aber nicht vollends überzeugend werde ich es erstmal mit einer 7 abspeißen und demnächst nochmal verkosten.
Trappistes Rochefort 8 Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10
EnglishAleLover

Bewertung von EnglishAleLover {{ '2016-01-17 22:24:23' | bbTimeDiff }}

Das Bier hat ein MHD bis 2020, die Blume fällt dagegen schnell zusammen. Erfrischend im Antrunk, durch den Zucker jedoch schnell zu süß, der hohe Alkoholanteil ist sofort zu spüren. Langsam trinken. Die sehr guten Bewertungen kann ich nicht teilen. Mir ist einfach zu süß. Mit Ziegenkäse am Kamin mag es gut sein, aber ohne ist es mir nicht mehr als 6 Kronen wert.
Trappistes Rochefort 8 Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10
Sergeant Beer

Bewertung von Sergeant Beer {{ '2015-11-11 22:30:45' | bbTimeDiff }}

Karstadt Frankfurt...hehe nen Termin zur Passverlängerung muss ja auch positive Blüten tragen. Wollt das Bier eh schon bestellen, aber hat sich ja jetzt erledigt. Mal sehen wie es sich gegen meinen bisherigen Favourit schlägt: Liebe das "La Trappe Quadrupel", weils das hier für 1,69€ gibt, mein erstes Trappistenbier war und ich die Aromatik toll finde...in kleinen Dosen... Zum Rochefort 8: Sehr spritzig karbonisiert, mir fast zu viel - passt, aber mag dies bezüglich das La Trappe lieber. Das Rochefort 8 ist etwas weniger süß als das La Trappe und etwas lebendiger/frisch. Rochefort 8 ist etwas hopfiger, tolle Malznoten haben beide Biere, die satten Rosinen und Backpflaumennoten dominieren beim "La Trappe"..... schwer: beide geil! "Rochefort 8" etwas spritziger und "La Trappe" etwas "süßlicher". Mein Favourit bleibt knapp das La Trappe - wegen den intensiveren Dörrobstnoten und weil da für mich die Karbonisierung besser passt.
Trappistes Rochefort 8 Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10
antek

Bewertung von antek {{ '2015-11-06 20:14:22' | bbTimeDiff }}

Das Rochefort 8 sollte laut Etikett bei 12-14 Grad getrunken werden. Die Angabe der optimalen Trinktemperatur finde ich wirklich hilfreich, weil gerade die alkoholreichen Biere aromatisch verschlossen bleiben, wenn sie zu kalt getrunken werden. Das trübe dunkel rotbraune Bier sieht im Glas sehr gut aus. Es entwickelt sich viel Schaum, der aber leider schnell zu einem flachen Schaumteppich zusammenfällt. Aus dem Glas riecht es nach dunklen Früchten und würzigem Malz. Spritzig ist der erste Schluck. Zu den Früchten gesellen sich Röstmalz und etwas Lakritz. Das Wasser ist wirklich sensationell weich und sorgt für eine schöne Süffigkeit. Klasse, dass das Bier nicht zu süß ist, so kommt der Hopfen am Ende doch noch zur Geltung und sorgt für ein erstklassiges rundes Trinkvergnügen.
Trappistes Rochefort 8 Bewertung: 9/10Bewertung: 9/10Bewertung: 9/10Bewertung: 9/10Bewertung: 9/10Bewertung: 9/10Bewertung: 9/10Bewertung: 9/10Bewertung: 9/10Bewertung: 9/10
DarthAle

Bewertung von DarthAle {{ '2015-07-28 23:41:22' | bbTimeDiff }}

8/10 Wenn mich meine Sinne nicht trügen??? Cerveza.
Trappistes Rochefort 8 Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10
sjeintracht

Bewertung von sjeintracht {{ '2015-02-22 00:21:32' | bbTimeDiff }}

Was das Rochefort 8 andeutet, hält das Rochefort 10.
Trappistes Rochefort 8 Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10
Franz

Bewertung von Franz {{ '2014-12-07 20:43:31' | bbTimeDiff }}

Wir haben leider keinen Morbier dar, aber Kartoffelsalat und Schnitzel sind auch eine schmackhafte Kombi zu diesem köstlichen Getränk. Bier hat eine trübe, braune Farbe und kaum Schaum. Antrunk hat viel Kohlensäure und Malzig-säuerlichen Geschmack, dabei merkt man die Umdrehungen. Gute Sache.
Trappistes Rochefort 8 Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10
Sigg16

Bewertung von Sigg16 {{ '2014-12-07 20:42:46' | bbTimeDiff }}

Schmeckt Ähnlich dem chimay brune. Wieder diese würzige note. Sehr malzig und leicht alkoholig. Für den Genießer.
Trappistes Rochefort 8 Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10
Frederik

Bewertung von Frederik {{ '2014-12-07 20:42:32' | bbTimeDiff }}

Seriös anmutendes Gebräu, im Gegensatz zum Chimay weniger Kohlensäure und mehr Geschmack. Feine, langlebige Blume, alkoholischer Geschmack, etwas fruchtig nach vergorenem Obst. Schon eine gute Sache. Ich wünschte, ich hätte neben Bier auch noch Geld für Käse..
Trappistes Rochefort 8 Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10
Adalbertus

Bewertung von Adalbertus {{ '2014-06-03 12:40:35' | bbTimeDiff }}

Dunkele Haselnuss in der Farbe,es ist trüb und bildet eine kräftige, stabile und feine Blume. Unglaublich blumige Aromen mit etwas Frucht & Karamell.Die Trockenfrüchte dominieren auch den Geschmack in Verbindung mit einem angenehm süßen Malzaroma. Im Antrunk - Das Bier ist herb-alkoholisch, und leicht scharf, es kribbelt ganz schön ordentlich an der Zunge und schäumt scheinbar im Mund noch stark auf. Dabei ist es süß und frisch zugleich. Für mich ein tolles Bier.
Trappistes Rochefort 8 Bewertung: 9/10Bewertung: 9/10Bewertung: 9/10Bewertung: 9/10Bewertung: 9/10Bewertung: 9/10Bewertung: 9/10Bewertung: 9/10Bewertung: 9/10Bewertung: 9/10
Bier-Klaus

Bewertung von Bier-Klaus {{ '2015-02-12 17:34:20' | bbTimeDiff }}

2. Verkostung In der zweite Verkostung wird das 8er ohne Käse aber dann im Vergleich zum großen Bruder, dem 10er, getrunken. Die Verkostung erfolgt aus dem belgischen Kelch. Die Farbe ist mittelbraun und trüb, mit überwiegend feinporiger und langlebiger Blume. In der Nase sehr alkoholisch, Rumtopf- und Kirscharomen. Der Antrunk beginnt wenig rezent und leicht fruchtig. Dann folgt ein schwerer Körper, der den Rumtopfgeruch wieder aufnimmt. Ich schmecke vor allem Kirscharomen, wie in Rum eingelegte Kirschen, in etwa wie Mon Cherie aber mit Rum. Dazu kommen noch angenehme röstige und süß alkoholische Noten wie Bourbon oder Whisky. Die Textur des Bieres ist schwer, ölig und unglaublich weich. Der Körper wirkt viel leichtfüssiger als er in Wirklichkeit ist. Im Nachtrunk verbleibt die starke Alkoholbittere am Gaumen, von Hopfen ist nichts zu schmecken. Die röstigen und alkoholischen Bitternoten bilden ein gutes Gegengewicht zum schweren und voluminösen Körper. Hier hätte ich mir ein wenig mehr Harmonie gewünscht. Das 8er ist ausgewogener als das 6er und weniger gut als das 10er. Also mir schmecken die Rochefort-Biere besser, je stärker sie werden. Trotz der Kritik ist das Rochefort 8° ein wunderbares Kaminbier, das trotz des vielen Alkohols nicht schwer wirkt sondern gut trinkbar bleibt. 80% 1. Verkostung Im Rahmen des Seminars Bier und Käse von Dr. Wolfgang Stempfl: Farbe hellbraun, trüb. Geruch nach Rumtopf. Die Basis des Geschmacks bildet der extreme Malzkörper. Man schmeckt in Alkohol eingelegte Früchte mit leicht pfeffrigen und scharfen Noten vom Alkohol und Bitternoten, die ich nicht zuordnen kann, wahrscheinlich vom Malz. Dazu der Morbier, ein halbfester Rohmilchkäse mit Pflanzenasche mit einem extrem scharfen Geschmack (Stinkekäse). Die Malzsüße des Bieres und die die Schärfe des Käses eliminieren sich hier fast, was in einem undefinierbaren Geschmacksbrei endet. Die beste Kombination ist der Weihentephaner Vitus mit dem Ziegenkäse. 80%
Trappistes Rochefort 8 Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10
Trappistes Rochefort 6
  • 6.6
  •  
  •  
  •  

Trappistes Rochefort 6

Abdijbier
Vol: 7.5%
21
Getrunken
10
Bewertungen
1
Favoriten
Trappistes Rochefort 8
  • 7.0
  •  
  •  
  •  

Trappistes Rochefort 8

Belgisches Strong Ale
Vol: 9.2%
34
Getrunken
19
Bewertungen
4
Favoriten
Trappistes Rochefort 10
  • 7.7
  •  
  •  
  •  

Trappistes Rochefort 10

Belgisches Strong Ale
Vol: 11.3%
28
Getrunken
11
Bewertungen
4
Favoriten

Es wurden keine Auszeichnungen gefunden.

Informationen zu Bier- & Brauerei-Prämierungen findest du z.B. hier::
European Beer Star
DLG-Prämierungen

Trappistes Rochefort 8

Zu diesem Bier sind keine News zu finden

Klicke hier, um in unseren News-Bereich zu wechseln, wo du aktuelle News zu anderen Bieren finden kannst.
Du hast Fotos von diesem Bier, die du mit den anderen Nutzern teilen willst? Dann kannst du diese hier hochladen.

Trappistes Rochefort 8
Zu diesem Bier wurden noch keine Bilder hochgeladen.
hochgeladen von {{pic.user.username}} am {{pic.createdAt|date}}


Trappistes Rochefort 8
Wir haben noch keine Orte erfasst, an denen es dieses Bier gibt.
{{place.name}}
{{place.locations[0].address}}
{{place.locations[0].postalCode}} {{place.locations[0].city}}


{{place.telephone}}



© 2009 - 2017 - BierBasis.de by Wolfgang Hösl