Radeberger Pilsner
Durchschnittliche Bewertung: 5.9 / 10 (97 Stimmen)

Bewertung: 5.5/10Bewertung: 5.5/10Bewertung: 5.5/10Bewertung: 5.5/10Bewertung: 5.5/10Bewertung: 5.5/10Bewertung: 5.5/10Bewertung: 5.5/10Bewertung: 5.5/10Bewertung: 5.5/10
Bier-Typ: Pilsner
Alkoholgehalt: 4.8 %

199
97
15
Ø 5.9
Rang 11
Radeberger Pilsner
{{message.msg}}

Detaillierte Bewertung


von "sehr süß" bis "herrlich herb"
von "extrem mild" bis "wundervoll würzig"
von "eins reicht" bis "Durstlöscher"
von "schwere Kost" bis "geht runter wie Öl"
von "man spürt nichts" bis "Schädelbrummen extrem"
von "Was ist das denn bitte?" bis "Stilikone"
von "Billigbier" bis "Edelgebräu"

Deine Bewertung


Bitte gib eine Bewertung für den Gesamteindruck ab.
Von 1-10, was verdient dieses Bier?
{{ rating.rating }} / 10

von "sehr süß" bis "herrlich herb"
{{ rating.bitterness }} / 10

von "extrem mild" bis "wundervoll würzig"
{{ rating.spice }} / 10

von "eins reicht" bis "Durstlöscher"
{{ rating.refreshing }} / 10

von "schwere Kost" bis "geht runter wie Öl"
{{ rating.niceToDrink }} / 10

von "man spürt nichts" bis "Schädelbrummen extrem"
{{ rating.headache }} / 10

von "Was ist das denn bitte?" bis "Stilikone"
{{ rating.label }} / 10

von "Billigbier" bis "Edelgebräu"
{{ rating.image }} / 10


klaus taler

Bewertung von klaus taler {{ '2017-04-30 10:12:18' | bbTimeDiff }}

Das Radeberger hat bei vielen das Image eines Edelgebräus, was wahrscheinlich darauf beruht, dass es zu DDR-Zeiten sehr schwierig war, dieses Bier zu bekommen. Auch war die Konkurrenz nicht so groß, sodass das für den Export gebraute Radeberger selbst mit solider Qualität als edel galt. Heutzutage bekommt man es überall und die Konkurrenz verweist das Bier dorthin, wo es meines Erachtens auch hingehört, nämlich ins Mittelfeld. Für mich ist bei diesem Bier nur die Verpackung edel, der Inhalt ist absolut durchschnittlich. Geschmacklich wird es von hopfig-herben Noten dominiert, wobei der Malz zu sehr in den Hintergrund gerät, sodass das Bier etwas unrund erscheint. Optisch macht dieses Pils mit klarer, goldgelber Farbe und voluminöser, einigermaßen stabiler Blume alles richtig. Prädikat: solides Industrie-Pils, nicht mehr und nicht weniger
Radeberger Pilsner Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10
Leipziglokt

Bewertung von Leipziglokt {{ '2017-04-15 17:05:04' | bbTimeDiff }}

Goldgelb im Glas, lang stehende Blume, feinperliges Prickeln. Getreidig-grasiger Geruch. Herber, extrem bitterer Antrunk, der Körper ist hopfenherb aber weiterhin bitter. So auch der Nachgang. Ist kein Vorzeigebier mehr wie früher, ich habe es noch nicht im Ausland getrunken, vielleicht schmeckt es da besser. Fazit: Ist mir allgemein zu bitter. Ich habe es von früher besser in Erinnerung, vielleicht nur deshalb weil man es früher nur selten bekam.
Radeberger Pilsner Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10
dimoshan1983

Bewertung von dimoshan1983 {{ '2017-03-30 19:11:29' | bbTimeDiff }}

Ein Klassiker, der immer schmeckt.
Radeberger Pilsner Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10
gropiusx

Bewertung von gropiusx {{ '2017-03-28 21:23:00' | bbTimeDiff }}

Ein sehr schönes Etikett. Das Bier hat eine interessante Geschichte, war das Vorzeigebier der ehemaligen DDR. Auch die Anekdote um das schönste Brauereigebäude liest sich immer wieder gerne. Bekannt auch als Vorspannbier von irgendwelchen Blockbustern. Ich trinke es gerne, beschrieben wurde es hier oft, also einfach mal gute 7 Öffner für ein Goldfolienbier.
Radeberger Pilsner Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10
md1488

Bewertung von md1488 {{ '2017-03-21 16:27:12' | bbTimeDiff }}

Das Pilsener der Radeberger Exportbierbrauerei GmbH aus Radeberg in Sachsen. Dosendesign in weiss und gold ist gut gelungen. Goldgelb im Glas mit guter Schaumkrone. Der Antrunk ist sehr bitter, unharmonisch getreidiger Körper, im Abgang verspürt man wieder die Hopfenbittere. Dieses Pils läuft sehr unrund in meine Kehle, verspüre keine Lust auf ein Zweites, sondern freue mich wenn dieses Testbier leer ist! Industriepils mit Weltruhm für die dumme Masse!
Radeberger Pilsner Bewertung: 3/10Bewertung: 3/10Bewertung: 3/10Bewertung: 3/10Bewertung: 3/10Bewertung: 3/10Bewertung: 3/10Bewertung: 3/10Bewertung: 3/10Bewertung: 3/10
Schmock

Bewertung von Schmock {{ '2017-02-18 07:40:23' | bbTimeDiff }}

Ich dachte mir fallen die Augen aus dem Kopf, trinkt doch Charlie Sheen das Bier aus unserer Ostzone. Weltniveau. Also ein echtes Weltbier, eine echte Erfolgsgeschichte. Das kann man auf jeden Fall trinken, wenn ich auch mehr die nördlicheren Pilsken lieber habe.
Radeberger Pilsner Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10
Merler

Bewertung von Merler {{ '2017-02-03 07:16:23' | bbTimeDiff }}

Überbewertetes Bier. Meiner Meinung nach trinkbar - aber Exportplörre.......wo man ein wenig für den Heimischen Markt abgreift und es dann Pils nennt....... :-) Mehr Marketing als Hopfen enthalten.
Radeberger Pilsner Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10
BeerTasting

Bewertung von BeerTasting {{ '2017-01-29 15:44:56' | bbTimeDiff }}

Braune 0,5 l Longneck-Flasche mit Relief als Gebinde. Goldene Folie am Flaschenhals und um den Kronkorken herum. Weiß-goldenes Etikett. 4,8 % Alkohol. Hopfen statt Hopfenextrakt bei den Zutaten. Schöne helle Schaumkrone. Klare goldgelbe Farbe. Leicht hopfiger und auch getreidiger Geruch. Pilstypisch hopfigherber Antrunk. Würzig im Mittelteil. Erneute Hopfenherbe entwickelt sich zum Abgang hin. Es verbleibt ein bitterer Nachgeschmack im Mund. Der hopfigherbe und würzige Pils-Klassiker aus Sachsen ist ein solides Standard-Pils.
Radeberger Pilsner Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10
Jo-Ghurt

Bewertung von Jo-Ghurt {{ '2017-01-18 18:53:31' | bbTimeDiff }}

Im Bewertungsrahmen eines Massenbieres findet sich das etwas herbere als auch recht würzige Pils, mit einer überdurchschnittlich stabilen Krone - meiner Meinung nach - an der Spitze seiner Artgenossen wieder.
Radeberger Pilsner Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10
Ronny der Bierbär

Bewertung von Ronny der Bierbär {{ '2017-01-09 08:20:42' | bbTimeDiff }}

Soll eines der besten Biere der Welt sein. Diese Behauptung kann ich nicht teilen. Mir ist das Bier zu anstrengend. Nach dem ersten möchte ich kein zweites. Ist bis jetzt das einzige Bier von dem ich Kopfschmerzen bekomme.
Radeberger Pilsner Bewertung: 4/10Bewertung: 4/10Bewertung: 4/10Bewertung: 4/10Bewertung: 4/10Bewertung: 4/10Bewertung: 4/10Bewertung: 4/10Bewertung: 4/10Bewertung: 4/10
Jelsa2008

Bewertung von Jelsa2008 {{ '2016-10-13 08:46:17' | bbTimeDiff }}

Einmal getrunken und das hat auch gereicht. Zu würzig
Radeberger Pilsner Bewertung: 3/10Bewertung: 3/10Bewertung: 3/10Bewertung: 3/10Bewertung: 3/10Bewertung: 3/10Bewertung: 3/10Bewertung: 3/10Bewertung: 3/10Bewertung: 3/10
Hopfine

Bewertung von Hopfine {{ '2016-09-14 21:12:13' | bbTimeDiff }}

Ja was soll ich sagen, bin in einem sehr schönen Biergarten gesessen und hatte von den Fassbieren offensichtlich die Wahl zwischen "Pest & Colera". Wollte also weder Binding noch Schöfferhofer. Was blieb, war das Radeberger Pils - immerhin vom Fass! Das Aussehen im Glas schon mal wie erwartet schön goldgelb und glanzfein. Die Schaumkrone prächtig und sehr stabil. Im Geruch eine Mischung aus Malz und Heublumenwiese, herrlich! Erinnert mich daran, an einem Brautag am Sudkessel zu stehen. Im Antrunk die zu erwartende Hopfenbittere mit einer weichen Malznote im Hintergrund. Perfekte Rezens, erinnert mich spontan an das Urpils. Sehr angenehm! Ich bin erstaunt, dass ein Massenprodukt das so gut hin bekommt. Auf jeden Fall besser als das Schöfferhofer und auch wesentlich erfrischender! Ist halt Alles Geschmackssache, aber für mich in der Tat als Pils Liebhaber nahe dran wie es sein soll, und weit weg von einem Massenprodukt! Unglaublich gut; weil vielleicht auch aus dem Fass. Würde es jedenfalls als Markenbier weiter empfehlen, mal sehen wie es aus der Flasche schmeckt. Bei Gelegenheit!
Radeberger Pilsner Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10
Bier-Objektivus

Bewertung von Bier-Objektivus {{ '2016-07-12 22:42:25' | bbTimeDiff }}

Nachtrag: Es riecht um längen besser als es schmeckt! ---Ein gutes Pils. Bekannt aus der TV-Werbung und TAAHM. Für mich ein AHA Test, da ich es schon aus Vorwendezeiten kenne, Ost wie West. Im Test die 0,5 l Reliefflasche mit goldfarbener Alufolie obenrum; ich mag das. Ab ins Glas. Ein goldenes Pils ergießt sich. Es entsteht eine schöne Blume, die sorgar eine weile hält. Der erste Geruch ist leicht grasig, kaum malzig, minimal hopfig. Der erste Schluck: es schmeckt besser als es riecht. Es schmeckt nach einem Pils. Vorab: es ist überdurchschnittlich für ein Industriebier. Es ist leicht würzig und hopfenbetont, Malz ist kaum bemerkbar, ist zwar da, wird jedoch stark überdeckt. Keine Perlung im Glas und im Mund ist die Kohlensäure angenehm, sie trägt die Bitterkeit vom Antrunk bis zum Abgang. Diese Kohlesäure trägt Bitterkeit statt Herbe. Wohlan, ein bitteres Pils, nicht besonders süffig. Frage: muss ein Pils süffig sein? Zum positiven: es ist keine Wässrigkeit schmeckbar, und der Alkohol ist gut eingebunden. Nur der Abgang ist so, das es für 8 Öffner nicht reicht. Es ist irgendwie sehr eigen. Ein gutes, bitteres Pils mit komischen Geruch. Ich werde es noch einmal testen, im Winter oder so. Kastenwürdig? Ja. denn der Kasten sieht echt gut aus und dieses Pils hat es verdient :-)
Radeberger Pilsner Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10
Gröbaz

Bewertung von Gröbaz {{ '2016-05-19 19:47:55' | bbTimeDiff }}

Heute mal ein ganz individuelles, charaktervolles Bier ;) : Prinzipiell bin ich ein großer Fan von kleineren Privatbrauereien. Doch von den großen Marken finde ich den goldenen Dr. Oetker König geschmacklich sehr gut. Es ist schön würzig und herrlich herb. Das Etikett ist natürlich ein Klassiker und es kommt immerhin aus der schönsten Brauerei Deutschlands, in der zwischendurch immer Opern aufgeführt werden. Im Inland würde ich es trotzdem nicht empfehlen. Im Ausland jedoch würde ich es als guten Vertreter von unserem guten Pils empfehlen.
Radeberger Pilsner Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10
mondarina

Bewertung von mondarina {{ '2016-03-28 14:45:37' | bbTimeDiff }}

Ist ein solider Standard, wenn man auf einer Party nichts anderes zur Auswahl hat. Zugegeben - viele Biere rangieren nicht darunter, aber einige gibts schon (siehe auch Bitburger). Kann man schon mal trinken - auch in größeren Mengen. Von den Fernsehbieren eines der besseren.
Radeberger Pilsner Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10
Sergio Leone

Bewertung von Sergio Leone {{ '2016-01-17 00:34:51' | bbTimeDiff }}

Das Bier wird in einer 0,5-Liter-Longneck-Flasche mit Kronenverschluss verkauft. Goldgelb klar. Stabile feinporige Blume. Im Antrunk ein sehr weiches Bier . Eine Hopfen und Malznote ist ebenfals zu erwähnen. Eine Zitrusnote ist auch zu erkennen.
Radeberger Pilsner Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10
Ronny-Po-Pony

Bewertung von Ronny-Po-Pony {{ '2015-12-11 18:39:44' | bbTimeDiff }}

Nun wieder mal ein bekanntes Testbier aus meiner Heimat. Das Bier im Glas sieht ordentlich aus. Auch die Blume steht gut. Der Antrunk ist recht würzig. Im Durchgang verlässt und dieser jedoch. Im Abgang kommt deutlich der Hopfen durch. Leider mit einer säuerlichen Note. Hätte ich trotzdem nicht gedacht, dass das Bier so gut abschneidet. Test vom 20.11.2011, Gebinde: Glasflasche
Radeberger Pilsner Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10
Biergrizzly

Bewertung von Biergrizzly {{ '2015-11-17 18:55:17' | bbTimeDiff }}

Das Pils kommt in einer 08/15 Flasche mit ebensolchen Etikett daher. Na ja, es zählen wohl mehr die inneren Werte. Im Glas ist es fast goldgelb, blank filtriert mit einer feinporigen bis cremigen Schaumkrone die lange hält. Es macht eine gute Figur. Beim Antrunk rieche ich Getreide und frisches Heu. Ja sogar etwas Zitrusaromen. Durchaus erfrischend und auch weich kommt der erste Schluck rüber. Der Geschmack der hellen Malze kommt sofort sehr vollmundig zur Geltung. Sie bringen einen Hauch Karamel ins Bier. Der Naturhopfen bringt sich nach und nach immer mehr in den Geschmackskörper mit ein und sorgt so für eine angenehme herbe. Gleichzeitig kommen so auch die restlichen Geschmacksnoten besser zur Entfaltung. Am Schluß ist es weich mit ansteigender Hopfenbetonung im Mund. Ich glaub so muß ein Pils doch sein. Ein gutes Pils! Aufgrund der Süffigkeit ist die Flasche leider auch schon leer. Aufstoßen: 2-3mal wie gutmütiges Bärengrummeln. Klare Trinkempfehlung, Prost. Erst mal 7/10 . Vielleicht gibt es später noch einen drauf.
Radeberger Pilsner Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10
2_ogger

Bewertung von 2_ogger {{ '2015-09-23 20:21:21' | bbTimeDiff }}

Keine Frage, das sächsische Radeberger gehört zu den weltbesten Pilsbieren. Malz und Hopfen Geschmack in Einklang, so wie es sein soll und wie echte Pilsfreunde es lieben. Eines meiner Lieblingslieder.
Radeberger Pilsner Bewertung: 10/10Bewertung: 10/10Bewertung: 10/10Bewertung: 10/10Bewertung: 10/10Bewertung: 10/10Bewertung: 10/10Bewertung: 10/10Bewertung: 10/10Bewertung: 10/10
Master

Bewertung von Master {{ '2015-09-09 03:04:07' | bbTimeDiff }}

Auf alle Fälle eines meiner Favoritenbiere, da sowohl geschmacklich als auch optisch alles im reinen ist. Ohne Frage ist Radeberger sicherlich nicht jedermanns Liebling, aber für den restlichen Müll den es hier und dort gibt, ist es zu 1000% eines der Deutschlands besten Biere. Ich trinke nebenbei übrigens eins und versuche noch negative Aspekte zu finden, aber ich kann es einfach nicht. ;)
Radeberger Pilsner Bewertung: 9/10Bewertung: 9/10Bewertung: 9/10Bewertung: 9/10Bewertung: 9/10Bewertung: 9/10Bewertung: 9/10Bewertung: 9/10Bewertung: 9/10Bewertung: 9/10
Pit111

Bewertung von Pit111 {{ '2015-08-26 12:01:04' | bbTimeDiff }}

Auch wenn es hier nicht alle mögen, ich würde mal meinen, es ist das beste deutsche Pils. Die Nordeutschen sind zu bitter und die Süddeutschen zu lasch. Lediglich im mittleren Westen gibts noch etwas Hoffnung und natürlich die Tschechen sind noch etwas besser
Radeberger Pilsner Bewertung: 10/10Bewertung: 10/10Bewertung: 10/10Bewertung: 10/10Bewertung: 10/10Bewertung: 10/10Bewertung: 10/10Bewertung: 10/10Bewertung: 10/10Bewertung: 10/10
Sergeant Beer

Bewertung von Sergeant Beer {{ '2015-08-16 17:40:27' | bbTimeDiff }}

Durchaus trinkbares Pils. Recht angenehm würzig, recht herb - nix besonderes, aber läuft ohne Probleme. Besser als viele andere Fernsehbiere.
Radeberger Pilsner Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10
Zettinger

Bewertung von Zettinger {{ '2015-07-04 20:03:22' | bbTimeDiff }}

Das Bier aus der klassischen 0,5 l Longneckflasche. Relativ wenig Schaum, was wohl an dem relativ hohen Anteil an Kohlensäure zuzuschreiben ist. Das Bier entgegen zu den anderen im Handel üblichen Pilsnern, prickelnd. Im Antrunk noch geschmaksarm mit leichtem Hopfen. Danach ein leicht kerniger untertöniger Geschmack des Malzaromas. Der Abgang ebenso untertönig. Die Mischung an Hopfen und Malz stimmt eben. Gut trinkbar mit edlem Design der Dresdner Semperoper.
Radeberger Pilsner Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10
Siggi_63

Bewertung von Siggi_63 {{ '2015-06-22 15:43:33' | bbTimeDiff }}

eben ein Bier aus der Großbrauerei. nicht mehr und nicht weniger.
Radeberger Pilsner Bewertung: 4/10Bewertung: 4/10Bewertung: 4/10Bewertung: 4/10Bewertung: 4/10Bewertung: 4/10Bewertung: 4/10Bewertung: 4/10Bewertung: 4/10Bewertung: 4/10
Pivobrudi

Bewertung von Pivobrudi {{ '2015-05-16 22:13:06' | bbTimeDiff }}

Erfrischend, für meinen Geschmack allerdings zu herb, ja fast bitter. 1-2 lassen sich sicher gut trinken danach wärs mir auf Dauer zu bitter. Der übermäßige Einsatz von Goldfolie am Flaschenhals erschweren das direkte Trinken aus der Flasche.
Radeberger Pilsner Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10
Biertester

Bewertung von Biertester {{ '2015-04-09 23:14:00' | bbTimeDiff }}

Aufmachung top. Guter Duft. Lecker würzig im Antrunk. Leider bleibt ein etwas fader Nachgeschmack. Alles in allem gehobene MIttelklasse unter den deutschen Pilsbieren.
Radeberger Pilsner Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10
Bieromane

Bewertung von Bieromane {{ '2015-03-24 06:28:14' | bbTimeDiff }}

Wieso eigentlich denken hier viele User, sowie mein Vorschreiber d-x1981 auch, eine große Marke wie eben Radeberger Pilsner muß zwangsläufig aus einer Großbrauerei kommen? Als die Brauerei im 19.Jh. gebaut wurde, war sie zur damaligen Zeit eine Große, im heutigen Maßstab gesehen ist es aber nur eine kleine, die zwar mehrmals modernisiert aber nie erweitert wurde. Im Gegensatz zu vergleichbaren anderen Brauereien, welche alle mit ...zig Sorten versuchen, möglichst jeden halbwegs an Bier interessierten Konsumenten noch irgendwie anzusprechen, wird in Radeberg jedoch nur dieses eine wohlschmeckende Pilsner, was übrigens das erste deutsche Pils überhaupt war, gebraut. Diese eine Sorte wird aber auch wirklich nur dort und nirgendwo sonst gebraut und nicht wie bei den kapitalverwaltenden Großkonzernenen Anheuser-Busch, Heineken, Carlsberg und.so weiter inzwischen üblich an vielen Standorten in der Welt globale Marken, oft jedoch nicht einmal mit den gleichen Zutaten, das Brauwasser so wie so nicht. Dies sind doch die Faktoren, welche ein Industrie-Bier erst minderwertigt machen. Beim malzig-süffigen Radi mit ordentlicher Abgangswürze geht alles noch mit rechten Dingen zu auch wenn der Gehrbottich nicht mehr von Hand gerührt wird. Man kann sicher sein, auch ein in Chicago, wo dieses Bier einen ähnlichen Kenner- und Kultstatus besitzt, wie hierzulande vielleicht ein Brooklin Lager, gezapftes Radeberger ist ebenso aus Radeberg, wie die am Plattensee.erworbene braune Halbliterflasche. Das ist original sächsische Braukultur, auf die wir hier auch stolz sind und ein Vierteljahrhundert nach der teilweisen Revision der deutschen Nachkriegsordnung sollte den Bayern und denen ihnen zu Kreuze kriechenden Speichelleckern, die hier auf dem Portal scheinbar überproportional vertreten sind, sogar mit eigenem Button! auch mal klar geworden sein, daß es außer der ihren auch noch andere Brautraditionen in Deutschland gibt und dies auch zu akzeptieren ohne alles ihnen Unvertraute in unsachlicher Weise niederzumachen. So! Das mußte jetzt mal hier niedergeschrieben werden. Das Radeberger Pilsener ist ein sächsisch-deutsches Original und ein international anerkanntes Bier der Spitzenklasse und es schmeckt, wie ein Pils schmecken muß. Es ist DAS ORIGINAL Punkt
Radeberger Pilsner Bewertung: 10/10Bewertung: 10/10Bewertung: 10/10Bewertung: 10/10Bewertung: 10/10Bewertung: 10/10Bewertung: 10/10Bewertung: 10/10Bewertung: 10/10Bewertung: 10/10
d-x1981

Bewertung von d-x1981 {{ '2015-03-12 14:39:15' | bbTimeDiff }}

Hat einen großen Namen, sollte man als Biertrinker kennen und sicher einer der größten Brauerein in Deutschland. Ich vergleich hier auch gern mit den größeren Brauerein und finde es auf jeden Fall einer der besseren. War bei einigen Feieren auch schon mit dabei und wird es sicher auch wieder sein. Aber wie auch bei vielen Größen, fehlt mir hier die Tiefe beim Geschmack und der wieder Erkennungswert. An Bieromane: sehr guter Beitrag danke dafür, aber ich habe nicht geschrieben das die Radeberger Brauerei aus einer Großbrauerei stammt und habe es auch nicht gedacht. Und das sie einer der größten Brauerei ist, ist ja auch nicht falsch und natürlich ist groß auch nicht gleich schlecht. Ich schrieb ja auch einer der besseren. Gruß Basti
Radeberger Pilsner Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10
Guerill0

Bewertung von Guerill0 {{ '2015-03-01 20:06:13' | bbTimeDiff }}

Ganz vom "Fernsehbier-Image" abgesehen; es ist ein rundes ausbalanciertes Pils, das keinem weh tut, aber auch in keinster Weise in Erinnerung bleibt. Immerhin kein Hopfenextrakt!
Radeberger Pilsner Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10
AntoniaBlume

Bewertung von AntoniaBlume {{ '2015-02-24 05:48:40' | bbTimeDiff }}

Global / lokal ! Bei uns in Dresden trifft beides auf dieses deutsche Pilsener Bier zu. Mein Favorit beim Ausgehen in den Dresdn´ner Clubs! ...aus der 0,33er Flasche oder vom Faß schmeckt es immer total lecker, ordentlich malzig und ein feinherber bitterhopfiger Abgang, so wie ein Pils sein soll. Im Gegensatz zum "allgegenwärtigen" Becks gibt es auch keine "Ausfälle" zu verzeichnen (vermutlich der braunen Flaschen sei Dank?), aber es sollte immer gut gekühlt bzw. ordentlich von einer Fachkraft gezapft sein.
Radeberger Pilsner Bewertung: 10/10Bewertung: 10/10Bewertung: 10/10Bewertung: 10/10Bewertung: 10/10Bewertung: 10/10Bewertung: 10/10Bewertung: 10/10Bewertung: 10/10Bewertung: 10/10
BuKowski

Bewertung von BuKowski {{ '2015-01-18 10:37:18' | bbTimeDiff }}

Ja treffend vornehm hast du dich da ausgedrückt, Bladyredrum! Gefallen tuts mir trotzdem nicht, weil deine Abwertung mit gerade mal einem Budelöffner so gar nicht zu dem dazu verbal Verkündeten passt . Einem Norddeutschen, dem ein mild-ausgewogen gehopftes sächsisches Pils zu bitter ist, dazu fällt mir gar nichts mehr ein. Bittereres Bier, als in Norddeutschland, gibts wohl nur noch an der amerikanischen Westküste. Das ein Irish-Pub Freund noch nicht mitbekommen hat, das sich in Mitteleuropa mit Erfindung der Kühltechnik die untergärige Brauweise durchgesetzt hat, die früher lediglich ein Privileg derer war, die über Gebiete verfügten, wo tiefe Höhlen ganzjährig mit Eisblocken versorgt werden konnten und deshalb, was er nicht kennt, auch nicht frisst, ist ja noch nachvollziehbar. Aber sein Vater wuste es schon besser. Er hätte das Radeberger ganz bequem an einem der zahlreichen Intershops an der Transitstrecke erwerben können. Warum er trotzdem abgebogen ist, bleibt sein Geheimnis. Radeberger gabs in aller Regel an normalen DDR-Tankstellen nicht. Dann öfters dieses abwertende Industriebier-Gefasel. Der Brauprozess inklusive alkoholischer Gärung läuft dort auch nicht anders ab, als in einem Hinterhofkessel. Zumal, die Radeberger Brauerei ist maximal ein mittelständischer Betrieb, aber der Vertrieb ist heutzutage fast alles und das Radeberger dies in einem großen und starken Verbund ganz andere Möglichkeiten eröffnet, liegt doch auf der Hand und ruft scheinbar den Neid der Mitbewerber auf den Plan. Das Radeberger ist nach wie vor ein sehr gutes deutsches Pils und gehört zu den besten in der Welt. Es ist ausserordentlich süffig und ausgewogen vollmundig-malzig, mit einem zartbitteren Abgang. Ein echtes Zeugnis traditioneller sächsisch-deutscher Braukunst. Der Prophet gilt leider oft im eigenen Lande nicht viel und auch besonders die Deutschen neigen überdurschnittlich auf Grund ihrer Identitätskrise dazu kritiklos Trends aus Übersee zu übernehmen. Einem Amerikaner konnte bislang noch niemand ein Coca-Cola nachempfundenes Gebräu verkaufen. Im umgekehrten Fall beim Bier klappts dann aber schon. Diese Trends kommen und gehen, so wie mit dem irischen in den 90ern und jetzt eben IPA. Radeberger wird sie alle überleben!
Radeberger Pilsner Bewertung: 10/10Bewertung: 10/10Bewertung: 10/10Bewertung: 10/10Bewertung: 10/10Bewertung: 10/10Bewertung: 10/10Bewertung: 10/10Bewertung: 10/10Bewertung: 10/10
Bladyredrum

Bewertung von Bladyredrum {{ '2015-01-12 00:38:14' | bbTimeDiff }}

Das Radeberger bildet einen kräftigen feinporigen Schaum. Sieht gelb und klar aus. Der Geruch ist leicht, fast schon rein. Beim Antrunk vollmundig, etwas würzig, süffig und weich, zusammen sehr abgerundet. Die Rezenz ist lebendig und frisch, bevor der Nachtrunk ausgewogen ausklingt und je länger man wartet mit dem nächsten Schluck umso kräftiger und feinherber wird.
Radeberger Pilsner Bewertung: 1/10Bewertung: 1/10Bewertung: 1/10Bewertung: 1/10Bewertung: 1/10Bewertung: 1/10Bewertung: 1/10Bewertung: 1/10Bewertung: 1/10Bewertung: 1/10
norddeutscher26

Bewertung von norddeutscher26 {{ '2015-01-07 22:59:24' | bbTimeDiff }}

Ne tut mir leid, beim besten Willen, nicht mein Geschmack. Der Geruch beim öffnen schon eigenartig, nach alten nassen Teppich, total muffig. Der Geschmack ein wenig besser, aber trotzdem schlecht, total bitter. Werde ich nie wider trinken. Einmal reicht die Erfahrung. LG
Radeberger Pilsner Bewertung: 2/10Bewertung: 2/10Bewertung: 2/10Bewertung: 2/10Bewertung: 2/10Bewertung: 2/10Bewertung: 2/10Bewertung: 2/10Bewertung: 2/10Bewertung: 2/10
Hekatomnid

Bewertung von Hekatomnid {{ '2014-12-29 20:17:40' | bbTimeDiff }}

Die Aufmachung passt zur Werbung, recht edel. Mir gefällt es. Nicht zu aufdringlich, dezent aber schön. Auch das Bier ist für ein Industriepils sehr annehmbar. Duftet dezent aber doch deutlich hopfig, minimale Malznote. Im Antrunk schön prickelnd, gut dosierte Herbe vom Hopfen. Etwas dünner Körper aber gut. Perfektes Bier für größere Feiern. Eigentlich kann man nichts mit verkehrt machen.
Radeberger Pilsner Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10
DarthAle

Bewertung von DarthAle {{ '2014-12-29 09:03:42' | bbTimeDiff }}

Verstehe nicht warum dieses Bier im Ostblock so begehrt war,aber der grösste Teil ins kapitalistische Ausland exportiert wurde,wo es ebenfalls einen grossen Anklang fand! Ich weiss noch als kleiner Junge ist mein alter Herr von der Transitstrecke abgebogen um auf einer DDR Tankstelle paar Flaschen für einen Freund in Polen zu besorgen.Es war für Westdeutsche verboten die Transitstrecke zu verlassen,hätte 250 DM strafe gebracht wenn die VP uns erwischt hätte!!!
Radeberger Pilsner Bewertung: 3/10Bewertung: 3/10Bewertung: 3/10Bewertung: 3/10Bewertung: 3/10Bewertung: 3/10Bewertung: 3/10Bewertung: 3/10Bewertung: 3/10Bewertung: 3/10
durch_dieBlume_gesagt

Bewertung von durch_dieBlume_gesagt {{ '2014-12-29 07:59:56' | bbTimeDiff }}

Ei-ei-ei...EIN RADEBERGER... Das Radeberger, ein Bier, welches sich (so ziemlich) allen Geschmäckern andienen will, von sehr vielen ja auch oft und gern getrunken wird, aber dennoch oder gerade deswegen eben auch niemands wirklicher "Liebling" ist. Das "typische Schicksal" eines kulturell-/industriellen Massenprodukts im globalen Kapitalismus... Zu meinen Favoriten zählt es auch nicht mehr unbedingt, aber soo schlecht, wie es in einigen Bewertungen hier dargestellt wird, ist es nun auch wieder nicht. Immerhin war die Radeberger Exportbierbrauerei, die erste Brauerei in Deutschland, die ihr Bier ausschließlich nach Pilsener Brauart braute und sich bis heute darauf spezialisiert hat und nur diese eine Sorte herstellt (lediglich im Brauereiausschank unmittelbar neben der Brauerei in der Radeberger Altstadt wird noch ein unfiltriertes Zwickel gereicht) und von 1905 bis zu seiner Abdankung 13 Jahre später (sein legendärerer letzter Satz: macht dor öijern Dreck alläene...;-), der sich aber wohl nicht direkt auf den Braubetrieb in Radeberg bezog) war es Tafelgetränk des sächsischen Königs! Ob das Bier den Nazis auch geschmeckt hat, wurde mir nicht genau bekannt, es ist aber durchaus anzunehmen, der darauffolgenden sowjetischen Besatzungsmacht jedenfalls unbedingt (u.a.auch Putin war [ist?] ein bekennender "Radeberger-Freund und während seiner Offizierszeit in Dresden Stammgast in der Bierbar an der Hauptstraße/Stirnseite Albertplatz) Zu DDR-Zeiten war es DAS BIER im Osten überhaupt und hatte sogar den Status einer Währungseinheit (...das heißt: es war praktisch konvertierbar mit jeglichen Waren oder Dienstleistungen aller Art, die ansonsten mit Geld gar nicht oder nur sehr schwer zu bekommen waren) und auch die alljährlichen "Machtbekundungen der führenden Arbeiterklasse" am 1.Mai und anderen Festtagen konnten nur "mit Hilfe von Radeberger" zum Erfolg gebracht werden. Das Flaschenbier war "Bückware", aber das frisch gezapfte vom Faß zum Bsp. im Radeberger Bierkeller am Postplatz oder später in der Bierbar des Hotel Bellevue u.a.m., schmeckte ohnehin noch viiiel besser und auch dies waren Gründe zum Ausgehen... Irgendwie hatte ich dann nach der "Wende" den Eindruck, das sich der Geschmack irgenwie verändert hat,..."seichter" geworden ist..., früher war es würziger, bitter-hopfiger... Ich glaube, daß es dem deutschen Massengeschmack "dezent angepaßt" wurde (man kann es kaum noch von einem Warsteiner beispielsweise unterscheiden), das "typisch sächsische", was stark an das benachbarte böhmische angelehnt ist (war), ging über die 25 Jahre verloren. Mir versicherte zwar kürzlich ein Mitarbeiter der Brauerei, daß an der Rezeptur nie etwas geändert worden wäre (!?)... Möglich ist natürlich auch, daß sich die eigene Geschmackswahrnehmung verändert hat (?) ...oder die "Zutaten" ansich (...vielleicht sind diese inzwischen ja auch "zu gut"?!) ...aber ich glaube, es ist schon "anders", aber immer noch trinkbar. Währen ich das hier schreibe, hab ich mir gerade eins "aufgemacht", was ich mir von der Arbeit mitgebracht habe, weil nix mehr im Haus war. Lag 2 Stunden im Auto, ist also bei -3 Grad Umgebungstemperator auf ca 5 Grad runtergekühlt (siehe dazu auch Hinweis in Bewertung von Stuempche vom 14.09.14, der ich mich ausdrücklich anschließen möchte) Auch bei dieser Temperatur noch feinporig-cremige Blume auf dem 0,25 Pressglasseidel, sehr helle Farbe, etwas malzig-süßlicher, als das zuvor genossene Wernesgrüner und weniger Bitter- als Aromahopfen (..aber keinesfalls Extrakt, wie hier einer behauptet hat!) So "einzeln" genossen, nach der Arbeit schmeckts mir eigentlich recht gut... ich weiß aber, daß Radeberger nicht unbedingt ein Bier zum "Vieltrinken" ist..., geschmacklich läßt´s dann irgendwie nach, mir fehlt dann etwas mehr zarte Bitternis... und es macht in der Tat einen Kater (zwar nicht nach Zweien, wie hier einer schrieb...also da müßte man schon eine ausgeprägte Neigung zu Migränezuständen als Vorbelastung mitbringen! ...aber nach 20 mit ziemlicher Sicherheit!) Wenn man in Dresdner Clubs geht, kommt man ja ohnehin kaum um Radeberger herum und wenn ich da eben die Auswahl lediglich zwischen diesem, einem Becks, Desperados ..und vielleicht noch einem Heineken und einem Schwarzen habe, ist das Radeberger unbedingt meine Wahl. Manchmal muß man es dabei auch mit der "puren Flasche" vorlieb nehmen, weil es einfach kein Glas dazu gibt...(Unkultur!) Mal einen kleinen Tip dazu, an die, welche sich hier über Alufolienpartikel "im Mund" dauerbeschweren: Man unterlasse es wenigstens 10 Tage, am Daumennagel "zu knabbern", so daß dieser wenigstens 3 mm lang im Wuchs ist und fährt dann mit diesem Dumennagel mittels mäßigem Druck einmal ringsrum um die "Restfolie" unterhalb der Verdickung zum "Sitz" des Kronenkorkens und schon haftet diese "dauerhaft" am Flaschenhals...! Aber eigentlich ist eine Flasche ein Transportbehälter und kein Trinkgefäß! Das fängt schon damit an, daß eine Karbonisierung (Blume) erst beim Einschänken einsetzt! ...ansonsten gulkt man ja das ganze CO2 kompressiert mit in sich rein... und muß sich dann auch nicht wundern, wenn man rülpst wie ein brünstiger Hirschauerochse und mit seinen Weiswurscht-sauerkrautlastigen, Dönerknoblauchblähungen "ganze Operhäuser entvölkert", wie dies Dick_Olafsson schon passiert sein will ;-) Schön am Radeberger find ich auch, wenn ich gelegentlich auf dem Dresdner Theaterplatz Touris zuhören "muß", wie sie lauthals in ihr Smartphone rufen: "ja.., wir laufen hier gerade an der Brauerei vorbei.., die kennst du doch auch ausm´Fernsehen..." :-D Naja: Radeberger will gern "königlich" sein vom Image,... von den Verkaufszahlen aber dann doch lieber "volkstümlich" ...und so werden auch übermorgen (Silvester) auf dem Theaterplatz wieder zich Hektoliter des mehr oder weniger edlen Gerstensaftes unters Volk gebracht werden ...und königlich wird´s dann vielleicht wieder (zumindest Indoor) am 30. Januar zum 10. Semperopernball. Davor auf dem Platz (ähnlich, wie früher zum 1.Mai) das Volk... zum Jubeln...Dank Radeberger. So, eins mach ich mir jetzt noch auf, das hab ich mir jetzt verdient! ...und von 2en bekomme ICH keine Kopfschmerzen. Zum Wohle
Radeberger Pilsner Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10
Krischan

Bewertung von Krischan {{ '2014-12-24 15:42:52' | bbTimeDiff }}

Sehr schönes Label mit beeindruckender reliefflasche aber das Gold am hals nervt Bier Ansich ist ein besseres industriepils Recht hopfig herb leicht wässrig ,aber das war's auch schon.... Man kanns trinken nur nicht wo oft. Viele lassen sich vom Label zum kauf überlisten.
Radeberger Pilsner Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10
Dick_Olafsson

Bewertung von Dick_Olafsson {{ '2014-10-08 13:13:19' | bbTimeDiff }}

Edel designtes Label, gold-silberlich-folierter Hals. Hellgelbe Bierfarbe. Grobporiger Schaum. Sofort nach dem Öffnen ein getreidiger Geruch. Der Antrunk hinterlässt einen getreidig malzigen sauren Geschmack. Im Nachtrunk eine Melange aus nasser angegorener Gerste, stumpfer Bitterkeit und Marzipan. Wenigstens ist es hochvergoren und damit nicht süß. Das Bier wirkt irgendwie seelenlos und langweilig.
Radeberger Pilsner Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10
Juhu-ich-kann-Bier-trinken

Bewertung von Juhu-ich-kann-Bier-trinken {{ '2015-03-28 20:59:23' | bbTimeDiff }}

Ein weiteres Fernsehbier steht vor mir. Klebefolie kotzt mich schon mal direkt an... bin vorzugsweise Flaschentrinker. Das Ding kommt in einer Relief-Logneck-0,5l Flasche geliefert. 11,3°P Stammwürze und 33 Bittereinheiten, man darf gespannt sein. Goldfolie weggekratzt, Getränk geöffnet. Es sticht mir ein essig-artiger Geruch in die Nase, der auch anhält. Leicht muffig, ganz dezent hopfenherb riecht es ebenfalls. Malz? Fehlanzeige. Nach dem sehr unangenehmen Bouquet wirkt der Antrunk fast erlösend. Nichts Besonderes, leicht würzig, stark hopfenbetont. Eher weicher Körper, wenig CO2. Das mit den 33 Bittereinheiten könnte schon hinkommen,...diese präsentieren sich wirklich bitter und nicht herb. Im Körper kommts nicht besonder süffig daher, jetzt nicht ganz so krass wie Jever, aber doch eher maskulin. Zudem ist der Körper gar nicht mal so dünn, dennoch nicht süffig/vollmundig. Eigentlich grad richtig für ein Pils. Wässrig wird's auch zu keiner Zeit, einzig der Abgang ist ein wenig dünn geraten. Dieser ist übrigens sortenspezifisch herb, nicht trocken, leicht bitter. Durchschnittspils, das Vieles richtig macht, aber im Bouquet katastrophal versagt hat. Außerdem hat es mal so gaaaar nichts Außergewöhnliches aufzuweisen. Aus der Ecke greif ich dann eher zum Wernesgrüner oder zum Hasseröder (also bei den Industriebieren).
Radeberger Pilsner Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10
Bierbonze

Bewertung von Bierbonze {{ '2014-10-06 21:28:20' | bbTimeDiff }}

Edles Aussehen trifft guten Geschmack - eine Perle unter den gut verkauften Bieren! Sicher kein Geheimtipp, aber ein Allrounder,
Radeberger Pilsner Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10
EnglishAleLover

Bewertung von EnglishAleLover {{ '2014-09-24 22:14:57' | bbTimeDiff }}

Ein mittelprächtiges Pils, lässt sich sehr gut trinken, gute Herbe, aber es fehlt das gewisse Etwas.
Radeberger Pilsner Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10
Kostveraechter

Bewertung von Kostveraechter {{ '2014-08-01 12:19:29' | bbTimeDiff }}

Schönes hopfiges Pils. Herb und erfrischend.
Radeberger Pilsner Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10
Peer-Cyron

Bewertung von Peer-Cyron {{ '2014-07-24 22:14:55' | bbTimeDiff }}

Elegantes Bier. Sehr gut in den ersten Zügen. Leicht herb und würzig.
Radeberger Pilsner Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10
mibega

Bewertung von mibega {{ '2014-07-15 19:11:45' | bbTimeDiff }}

Eigentlich muss es kein schlechtes Bier sein. Es ist ein Allrounder unter den Pilsner Bieren, aber doch ein bisschen einfallslos und charakterschwach. Was aber gar nicht geht sind die Kopfschmerzen am nächsten Tag, das grenzt an Körperverletzung und leider nicht nur bei mir, sondern bei fast allen, die ich kenne, spätestens ab dem 2.
Radeberger Pilsner Bewertung: 2/10Bewertung: 2/10Bewertung: 2/10Bewertung: 2/10Bewertung: 2/10Bewertung: 2/10Bewertung: 2/10Bewertung: 2/10Bewertung: 2/10Bewertung: 2/10
FelixB.

Bewertung von FelixB. {{ '2014-07-10 21:19:12' | bbTimeDiff }}

Geschmack so lala, wie ein typisches Fernsehbier. Die Goldfolie nervt. Muss man nicht kaufen.
Radeberger Pilsner Bewertung: 4/10Bewertung: 4/10Bewertung: 4/10Bewertung: 4/10Bewertung: 4/10Bewertung: 4/10Bewertung: 4/10Bewertung: 4/10Bewertung: 4/10Bewertung: 4/10
Maxilein-Schneider

Bewertung von Maxilein-Schneider {{ '2014-05-12 01:34:12' | bbTimeDiff }}

sehr herb für ein fernseh-bier,was mir allerdings auch gut gefällt.kein weichgespühltes pils.rieht sehr sehr hopfig.geschmacklich gibt der hopfen den ton an.bei den fernseh-bieren ist nur jever herber.super pils.
Radeberger Pilsner Bewertung: 4/10Bewertung: 4/10Bewertung: 4/10Bewertung: 4/10Bewertung: 4/10Bewertung: 4/10Bewertung: 4/10Bewertung: 4/10Bewertung: 4/10Bewertung: 4/10
aLwauCino

Bewertung von aLwauCino {{ '2014-01-24 16:29:12' | bbTimeDiff }}

Einer meiner favourites!! Trinke es liebend gerne - es schmeckt ziemlich herb und erfrischend! Katerverdächtig ist es ein wenig, aber der Kater ist nicht so ätzend wie bei manch anderen Premium Pils Bieren! Image TOP & seit Charly Harper es bei Two and half men ständig trank noch besser.. ;)
Radeberger Pilsner Bewertung: 10/10Bewertung: 10/10Bewertung: 10/10Bewertung: 10/10Bewertung: 10/10Bewertung: 10/10Bewertung: 10/10Bewertung: 10/10Bewertung: 10/10Bewertung: 10/10
Bier-Klaus

Bewertung von Bier-Klaus {{ '2015-05-10 18:29:55' | bbTimeDiff }}

Hellgelbe Farbe, glanzfein. Cremig dichter Schaum. Geruch Antrunk mittel vollmundig, ganz grober Hopfengeschmack, wahrscheinlich Hopfenextrakt. Nachtrunk ebenfalls grob bitter-hopfig. Neben dem unrunden Hopfen tritt noch ein ekelhafter Getreidegeschmack zu Tage. Vollkommen unharmonisch und gefühllos zusammengebraut. Die knapp 1.000 Ratebeer-User, die das Bier bei ca. 23% sehen, liegen sicher nicht ganz falsch. @Bieromane und Bukowski Wer die Radeberger Gruppe mit 12,2 MILLIONEN Hektolitern im Jahr (Stand 2011), der Nummer 2 in Deutschland nur knapp hinter ABInbev, für eine kleine Famiienbrauerei hält, der ist wohl an Naivität nicht mehr zu überbieten. Und ich schreibe kein Bier gut, nur weil es aus meiner Region kommt. Soviel Neutralität kann ich im Gegensatz zu euch aufbringen.
Radeberger Pilsner Bewertung: 2/10Bewertung: 2/10Bewertung: 2/10Bewertung: 2/10Bewertung: 2/10Bewertung: 2/10Bewertung: 2/10Bewertung: 2/10Bewertung: 2/10Bewertung: 2/10
MaxH.17

Bewertung von MaxH.17 {{ '2013-11-21 23:12:08' | bbTimeDiff }}

Flaschentrinker stört die goldenen Folie beim Trinken. Dafür Abzug beim Label. Das Bier sieht nach einem typischen Pils aus und riecht auch danach. Malzigkeit, Herbe und Würzigkeit schön ausgewogen. Aber dennoch ist es sehr "weich". Kann man gut trinken. Ist aufjedenfall eines der besseren Industriebiere.
Radeberger Pilsner Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10
DerCaptn

Bewertung von DerCaptn {{ '2013-11-13 15:00:55' | bbTimeDiff }}

Das Pils mit dem wohl besten Image. Leider lässt sich aber kein positiver Zusammenhang zum Geschmack herleiten. Schmeckt wie die meisten Industriebiere auch, nur ein bisschen herber. Standard halt
Radeberger Pilsner Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10
Frederik

Bewertung von Frederik {{ '2013-11-13 14:54:15' | bbTimeDiff }}

Leichte Getreidenoten dominieren Duft und Antrunk. Danach macht sich eine durchaus stattliche Herbe im Gaumenbereich bemerkbar Zum aus der Flasche trinken ist das Bier auf Grund des massiven Goldpapiereinsatzes am Flaschenhals nicht gedacht, aus dem Glas getrunken durchaus annehmbar. Allerdings weiß ich aus Erfahrung, dass nur die ersten 3 schmecken. Dann wirds mir zu bitter.
Radeberger Pilsner Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10
Lorke

Bewertung von Lorke {{ '2013-11-05 21:42:52' | bbTimeDiff }}

Der Puddingkonzern hat das Bier leider ruiniert. Der ehemals urtypische Geschmack ist leider verschwunden. Trotzdem noch gut gemacht und wird in Sachsen immer noch gerne von mir getrunken.
Radeberger Pilsner Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10
Tomsk

Bewertung von Tomsk {{ '2013-11-04 21:53:31' | bbTimeDiff }}

Ich finde es reiht sich in die Standart-Pils Biere ein, da es zweifelsfrei geschmacklich dort anzusiedeln ist. Aber ein super product placement in amerikanischen TV Serien spricht eindeutig für ein gutes Image und eine starke Marke, mit der wir es hier zu tun haben!
Radeberger Pilsner Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10
Sigg16

Bewertung von Sigg16 {{ '2013-10-26 18:14:50' | bbTimeDiff }}

Sehr gutes pils aus sachsen. Herb und würzig. Zurecht charly harpers stammbier.
Radeberger Pilsner Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10
Stuempche

Bewertung von Stuempche {{ '2014-09-14 19:52:27' | bbTimeDiff }}

Ein Premium-Pilsner aus Sachsen, aus einer Brauerei, die sich seit eh und je auf diese Brauart konzentriert hat. Das merkt man auch heute in Geschmack und Beschaffenheit. Von klarer hell- bis goldgelber Farbe und einer Schaumkrone, die erfreulich lange anhält. Dieses Pils bedarf einer ordentlichen Zapfkultur und guter Kühlung. Frisch gezapft in einer möglichst kleinen Pilsflöte zählt es mit zu den besten Pilsenern aus deutschen Landen. Auch wenn es an die Hofenherbe Dortmunder Pilsner nicht heranreicht, ist es süffig und erfrischend. Die leicht unterschwellige Malzwürze rundet den Geschmack ab, der Abgang ist sortentypisch bitter, hält aber nicht lang.
Radeberger Pilsner Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10
shorsh3007

Bewertung von shorsh3007 {{ '2013-07-17 16:04:15' | bbTimeDiff }}

Gutes Image, dank Semperoper - leider kein großartiger Geschmack. Stark gehopft und recht malzig kommt es daher. Etwas zu viel für meinen Geschmack. Ein Pils sollte etwas erfrischendes haben und gerade wenn es viel Hopfen hat einen schlanken Körper mitbringen. Mir ist hier zu viel von beidem.
Radeberger Pilsner Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10
ku113r

Bewertung von ku113r {{ '2013-06-30 22:26:26' | bbTimeDiff }}

Also für mich ein Recht herbes Bier.Wenn man es gut gekühlt trinkt geht es gut runter aber wenn es warm wird ist es einfach Ungenießbar. Die Goldfolie über den Kronkorken nervt weil man sie ständig im Mund hat.
Radeberger Pilsner Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10
Franz

Bewertung von Franz {{ '2013-06-22 16:59:40' | bbTimeDiff }}

Normal Pils. Goldfolie nervt beim Trinken.
Radeberger Pilsner Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10
Bayernhasser1860

Bewertung von Bayernhasser1860 {{ '2012-04-24 11:32:41' | bbTimeDiff }}

Super-Pils. Kein gewagtes Geschmacks-Experiment, sondern solide Braukunst. Völlig frei von störendem Beigeschmack und frauenverträglich im Abgang.
Radeberger Pilsner Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10
otsche

Bewertung von otsche {{ '2012-02-26 21:58:10' | bbTimeDiff }}

Solide, es gibt nichts auszusetzen, aber auch nichts zum Jubeln! Alles gut...
Radeberger Pilsner Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10
hauth

Bewertung von hauth {{ '2012-02-26 19:25:32' | bbTimeDiff }}

Das Radeberger - nicht wirklich gut, aber auch nicht wirklich schlecht. Wenn's sein muss, geht's halt...
Radeberger Pilsner Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10
vanparek

Bewertung von vanparek {{ '2011-09-06 20:47:07' | bbTimeDiff }}

Das gute Roadeberger. Zu Zonenzeiten neben Wernesgrüner eines der begehrtesten. Darf sich auch jetzt noch ein gutes Pils nennen und bekommt auf Familienfeiern einen Platz in meiner Griffweite.
Radeberger Pilsner Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10
Radeberger Pilsner
  • 5.9
  •  
  •  
  •  

Radeberger Pilsner

Pilsner
Vol: 4.8%
199
Getrunken
97
Bewertungen
15
Favoriten
Radeberger Zwickelbier
  • 6.3
  •  
  •  
  •  

Radeberger Zwickelbier

Zwickelbier
Vol: 4.8%
5
Getrunken
4
Bewertungen
0
Favoriten

Es wurden keine Auszeichnungen gefunden.

Informationen zu Bier- & Brauerei-Prämierungen findest du z.B. hier::
European Beer Star
DLG-Prämierungen

Bier Top-10 Deutschland 2012

Diese Biermarken gehen runter wie Öl

Das Branchenmagazin "Inside" ermittelt Jahr für Jahr die meistgetrunkenen Biermarken der Bundesrepublik. Der unangefochtene Spitzenreiter gibt kaum etwas für Werbung aus, glänzt nicht gerade mit einem vorzeigbaren Image und erfreut sich trotzdem einer blühenden Nachfrage. Woran das wohl liegen mag?

Erstellt am: 23.01.2013 ({{ '2013-01-23 18:44:04' | bbTimeDiff }})


Du hast Fotos von diesem Bier, die du mit den anderen Nutzern teilen willst? Dann kannst du diese hier hochladen.

Radeberger Pilsner
Zu diesem Bier wurden noch keine Bilder hochgeladen.
hochgeladen von {{pic.user.username}} am {{pic.createdAt|date}}


Radeberger Pilsner
Wir haben noch keine Orte erfasst, an denen es dieses Bier gibt.
{{place.name}}
{{place.locations[0].address}}
{{place.locations[0].postalCode}} {{place.locations[0].city}}


{{place.telephone}}



© 2009 - 2017 - BierBasis.de by Wolfgang Hösl