Früh Kölsch
Durchschnittliche Bewertung: 5.8 / 10 (62 Stimmen)

Bewertung: 5.5/10Bewertung: 5.5/10Bewertung: 5.5/10Bewertung: 5.5/10Bewertung: 5.5/10Bewertung: 5.5/10Bewertung: 5.5/10Bewertung: 5.5/10Bewertung: 5.5/10Bewertung: 5.5/10
Bier-Typ: Kölsch
Alkoholgehalt: 4.8 %

144
62
7
Ø 5.8
Rang 36
Früh Kölsch

Früh Kölsch online bestellen

Klicke hier und lass es Dir direkt nach Hause liefern.


Du kannst das Früh Kölsch bei folgenden Anbietern bestellen

Früh Kölsch inkl. 8 Cent Pfand (500ml Flasche) für 1,69 € pro Liter
http://partners.webmasterplan.com/...

{{message.msg}}

Detaillierte Bewertung


von "sehr süß" bis "herrlich herb"
von "extrem mild" bis "wundervoll würzig"
von "eins reicht" bis "Durstlöscher"
von "schwere Kost" bis "geht runter wie Öl"
von "man spürt nichts" bis "Schädelbrummen extrem"
von "Was ist das denn bitte?" bis "Stilikone"
von "Billigbier" bis "Edelgebräu"

Deine Bewertung


Bitte gib eine Bewertung für den Gesamteindruck ab.
Von 1-10, was verdient dieses Bier?
{{ rating.rating }} / 10

von "sehr süß" bis "herrlich herb"
{{ rating.bitterness }} / 10

von "extrem mild" bis "wundervoll würzig"
{{ rating.spice }} / 10

von "eins reicht" bis "Durstlöscher"
{{ rating.refreshing }} / 10

von "schwere Kost" bis "geht runter wie Öl"
{{ rating.niceToDrink }} / 10

von "man spürt nichts" bis "Schädelbrummen extrem"
{{ rating.headache }} / 10

von "Was ist das denn bitte?" bis "Stilikone"
{{ rating.label }} / 10

von "Billigbier" bis "Edelgebräu"
{{ rating.image }} / 10


BeerTasting

Bewertung von BeerTasting {{ '2017-02-04 14:02:56' | bbTimeDiff }}

Braune 0,5 l Longneck-Flasche als Gebinde. Rot-weiß-goldenes Etikett. 4,8 Alkohol. Klare hellgelbe Farbe. Die Schaumkrone ist von sehr kurzer Dauer und sehr schwach. Getreidiger und malziger Geruch. Milder, malziger und leicht säuerlicher Antrunk. Leichte Würze im Mittelteil. Leichte Hopfenherbe entwickelt sich zum Abgang hin. Ein leicht bitterer Nachgeschmack verbleibt im Mund. Läuft gut rein. Ein süffiges Kölsch.
Jelsa2008

Bewertung von Jelsa2008 {{ '2016-11-17 12:35:51' | bbTimeDiff }}

Ein gutes Bier, nicht zu würzig
Hippek 12

Bewertung von Hippek 12 {{ '2016-10-22 18:52:32' | bbTimeDiff }}

Heute noch Mal "super Angebot" aus LIDL (0,49 € / Dose) und leider wieder große Enttäuschung. Das Bier schmeckt wie ein sehr sehr billiges Industriepils. Der erste Schluck ist sehr säuerlich und nach kurzer Zeit der Geschmack ist sehr wässerig. Farbe sehr hell-gelb, feinporiger aber kurzlebiger Schaum, sehr leichtes Aroma, in 2-3 Minuten keine Kohlensäure. Leider kann ich keine Vorteile finden... deshalb dieses Bier kann ich nicht empfehlen.....
mondarina

Bewertung von mondarina {{ '2016-10-12 05:42:49' | bbTimeDiff }}

Das Früh hat eines der schöneren und auch sehr klassischen Etiketten. Zudem macht es ein wirklich originelles Marketing. Getrunken habe ich es im Brauhaus in Köln. Ein legendäres Brauhaus südlich vom Dom in so einer halben Passage. Das Brauhaus ist natürlich total überlaufen mit Touristen, aber man sitzt auch sehr schön draußen. Das Bier ist natürlich frisch im Antrunk und läuft und läuft. Irgendwann verschleift das Geschmackserlebnis, weil der Köbes einen unermüdlich versorgt. In Deutz das Lommerzheim, linksrheinisch das Früh. Das ist das Programm, das ich jedem Gelegenheitskölnbesucher anempfehlen möchte.
Adalbertus

Bewertung von Adalbertus {{ '2016-10-04 12:33:18' | bbTimeDiff }}

..."Früh Kölsch" - ein Obergäriges mit 4,8%vol. Gebinde: Das Bier wird in einer 0,33Liter-Flasche geliefert. Das Flaschenetikett basiert hauptsächlich auf den Farben Rot, Weiß und Gold. Das Design ist auf den ersten Blick ansprechend, auf den zweiten Blick wirkt es eher altbacken. Optik: Das Aussehen des Bieres zeigt nichts besonderes - es ist klar und hellgelb. Die weiße, feinporige Schaumkrone rettet die Optik zunächst, doch ist sie in ihrer Dimension nicht stabil genug. Aroma: Der Geruch beim Öffnen ist leicht malzig und irgendwie künstlich. Das hemmt die Vorfreude. Antrunk: Ziemlich oberflächlich, keine besonderen Aromen stoßen durch. Geschmack: Das Malz steht im Vordergrund und sorgt für eine eher schüchterne Kernigkeit. Alles ist sehr mild und leicht säuerlich, erst zur Mitte hin wird es leicht würzig. Hat der Antrunk wenigstens noch Volumen, lässt es dann rasch nach - es schmeckt dünn !!! Insgesamt ist das Bier, trotz dem laschen Geschmack, nicht wirklich süffig und schmeckt im Hintergrund auch irgendwie nach Fusel. Körper: Relativ spritzig, aber wie gesagt - dünn bis wässrig. Die würzigen Nuancen (und eine spürbare Herbe) gehen in Ordnung, es sind aber keinen besonderen Aromen zu schmecken. Der Abgang ist kurz und ohne bleibenden Eindruck. Mir fehlt einfach die Tiefe, das Voluminöse. Fazit: Für Maurer - bei allem Respekt, nach einem harten Arbeitstag vielleicht gut kippbar, aber selbst für ein Kölsch ist es geschmacklich zu lasch. (mindestens haltbar bis: 01.02.2017; 21815:06)
Bier-Objektivus

Bewertung von Bier-Objektivus {{ '2016-09-12 21:17:36' | bbTimeDiff }}

Ein Früh Kölsch, im Test die 0,5 LN-Flasche. Ein unaufregendes Etikett ziert diese. Es ist wohl kein Hopfenextrakt verbraut. Die Schaumbildung ist eher mager, die Blume ist grob, 5/10 fein und 5/10 sehr grobporig und ohne besondere Standkraft. Glanzfein ist es nur bedingt, es gibt doch so einige Schwebeteilchen- das mag ich nicht. Es ist ein strohgelbes Bier. Der Duft: es ist Hopfen zu wittern und ein wenig muff, so wie nasses Gras oder Getreide. Riecht ähnlich wie andere Kölsch, irgendwie vergoren mostig- zudem sticht der Alk. recht stark in die Nase. Der Antrunk ist vollmundig, dennoch leicht plörrig und leer. Eine dezente Hopfenbitterkeit ist nur gen Abgang schmeckbar. Ansonsten ist das Gesamtpaket akzeptabel würzig, jedoch der Alk. lässt es leicht fuselig herüberkommen. Kurz nach dem Mittelteil und dem Abgang kommt es wieder durch: das komische, unrunde und leicht gammlige, vergorene und leicht säuerliche. Die Bäuerchen sind brutal und fast schon eklig. Für mich kastenunwürdig.
sjeintracht

Bewertung von sjeintracht {{ '2016-07-19 02:12:00' | bbTimeDiff }}

Das Bier hat eine klare, strohgelbe Farbe. Der weiße Schaum kommt gut, stabil und cremig ins Glas. Meine Nase riecht helle Trauben mit Getreide. Dieses Getreide schmecke ich auch im weichen süffigen Antrunk. Auf der Zunge bleibt es süffig und die hellen Trauben, sowie eine Zitronennote ist schmeckbar. Im Abgang zeigt sich eine leichte Hopfenbitternis.
gropiusx

Bewertung von gropiusx {{ '2016-06-04 19:51:46' | bbTimeDiff }}

Gaffel am Dom oder Früh auch am Dom. Das sind die beiden großen Bierschwemmen, wenn man denn in Köln noch schnell auf einen Absacker ein paar Kölsch kippen möchte. Speziell das Brauhaus Früh ist natürlich super authentisch und wahrscheinlich eines von sieben Häusern, die den zweiten Weltkrieg überlebt haben. Früh macht meiner meiner die beste Werbung, ist aber nur ein Mittelklasse-Kölsch. Die echten (also zugereisten) Kölner heben ja das Reissdorf in den Himmel. So nun genug gesalbadert über Köln, zum Bier selbst. Frisch gezapft läuft es natürlich gut rein. Leicht, etwas metallisch, nach dem 5. ist es eh irgendwie egal. Ich mag es, deshalb sieben Öffner.
Bieraesthet

Bewertung von Bieraesthet {{ '2016-05-25 21:56:33' | bbTimeDiff }}

Wir verkosten Früh gegen Gilden Kölsch. Das Früh bekommt man neben Gaffel ja sehr häufig. Ich bin irgendwie baff, dass der Inhalt einer 0,33l-Flasche unsere 0,2l-Stange (mit Gaffel-Aufdruck) fast zweimal ganz füllt… Optische Täuschung. Der Geruch ist mostig-traubig. Dieses Kölsch hat eine unangenehme alkoholische Textur. Ansonsten typischer, hoch vergorener, mandeliger Kölsch-Geschmack. Ein durchschnittliches Kölsch, also ein unterdurchschnittliches Bier. ;)
Hai-Pi67

Bewertung von Hai-Pi67 {{ '2016-04-24 18:12:19' | bbTimeDiff }}

Farbe:Strohgelb.Antrunk schmeckt man das es hochvergoren ist mit wenig bis mittlerer Rezenz.Im Abgang gesellt sich Hopfenbittere dazu.Fazit: Kölsch ist nicht so meins.
thasti

Bewertung von thasti {{ '2016-04-18 16:22:11' | bbTimeDiff }}

Habe niedrigere Erwartungen als beim Reissdorf, werde nicht enttäuscht. Noch dünner, noch weniger Körper, insgesamt nicht so viel wert. Kein Wunder, wieso die das in Köln Palettenweise wegkippen. Man kann halt auch nicht sagen, dass es geschmacklich schlecht ist, aber halt einfach nicht viel wert.
karl

Bewertung von karl {{ '2016-04-18 16:11:52' | bbTimeDiff }}

Eines vorweg: ich habe das Bier aus der Flasche getrunken. Es ist ein Bier für Liebhaber leichter Kost. Gut geeignet als Starterbier, unter der Dusche oder als Sommerbier. Der Geschmack verfliegt recht schnell, einen Kasten würde ich mir nicht organisieren.
Ronny-Po-Pony

Bewertung von Ronny-Po-Pony {{ '2015-10-27 18:45:56' | bbTimeDiff }}

Das Bier sieht sehr spritzig aus. Auch die Blume steht recht gut. Der Antrunk ist etwas säuerlich, was aber noch als angenehm empfunden wird. Mir kommt das ganze etwas zu lasch vor. Erst im Abgang kommt ein leckerer Geschmack durch, der so lecker ist, dass man gleich den nächsten Schluck möchte. Sehr süffig. Ein gutes Bier. Test vom 23.4.2010, Gebinde: Glasflasche
EnglishAleLover

Bewertung von EnglishAleLover {{ '2015-08-16 20:53:06' | bbTimeDiff }}

Aus dem englischen Pint-Glas schmeckt das Früh-Kölsch recht angenehm. En wenig Krone mit leicht süßlichem Geruch. Im Antrunk prickelnd, ein wenig Würze, zum Abgang hin schöne Herbe, aber es fehlt doch der Körper, um anhaltend einen nachhaltigen Abgang erreichen zu können. Schon ganz in Ordnung, aber noch nicht spitze. So wie der FC.
Adrian Beer Grylls

Bewertung von Adrian Beer Grylls {{ '2015-06-26 23:35:55' | bbTimeDiff }}

Das Aussehn: Leichte schöne Schaumkrone löst sich aber schnell auf. Es ist Hell Gelb. Geruch: Ganz leichter Pfirsichgeruch und etwas schwer... Geschmack: Billig, Sehr Herb. etwas zu sehr teils ausser Herbe noten nichts weiteres erkennbar. Abgang: Ist ziemlich Stark man spürt vorallem den Hopfen. FAZIT: Ein Echtes Kölsch isses nicht, eher ein billiges Image Gesöff mit doch einigen positiven merkmalen wie z.B den Abgang ;/ 6/10 Points
Krischan

Bewertung von Krischan {{ '2015-06-20 19:44:54' | bbTimeDiff }}

Leichter ranz Faktor mit sehr metallischem Abgang. Aber läuft gut in den hals der nachgeschmack kommt erst wenn man absetzt
Biertester

Bewertung von Biertester {{ '2015-04-15 22:44:46' | bbTimeDiff }}

Absolut Top!!! Süffig, erfrischend, mild. Einfach lecker. Ein echter Hochgenuss. Von den bisherigen Kölsch, die ich verkostet habe, kann da nur Reissdorfer mithalten. Der Rest folgt weit abgeschlagen.
Convicino87

Bewertung von Convicino87 {{ '2015-04-01 21:36:36' | bbTimeDiff }}

Das wohl bekannteste Kölsch der Stadt samt riesigem Brauhaus. Bei allen Familienfesten durfte das Früh Kölsch nicht fehlen. Somit verbinde ich viele schöne Erinnerungen mit dieser Marke. Definitiv eines meiner Lieblingsbiere aufgrund der Heimatverbundenheit, der Süffigkeit und der stets hohen Qualität. Besonders gut schmeckt es aus dem Pittermännchen (10 Liter Fass).
norddeutscher26

Bewertung von norddeutscher26 {{ '2015-03-06 16:58:29' | bbTimeDiff }}

Ich hatte noch nie in meinem Leben ein Kölsch getrunken, weil man bei uns schwer Kölsch bekommt, bis jetzt. (im Großgetränkemarkt) Goldgelbe Farbe, eine Blume baut sich nicht richtig auf und die, die sich ergibt, de fällt schnell zusammen, das geht besser. Ja Geruch ist schwer zu beschreiben herb und malzig würde ich sagen. Der Geschmack ist im Antrunk wenig Aussagekräftig. Im Körper entfaltet sich schwach der Hopfen mit einer feinen süße. Im Nachgeschmack so trocken und pappig, das macht den ersten Eindruck leider irgendwie kaputt. Süffiges Bier, was Geruchlich und Geschmacklich halt anders ist. Schmeckt nicht schlecht, sobald ich noch meherer Kölsch probiert habe und somit Vergleichsobjekte habe, ändere ich vieleicht meine Punktzahl noch, jetzt erstmal 7/10 Punkte. Abzug wegen schlechter Blume, schwacher Antrunk und Nachgeschmack. LG
LeoEstrella

Bewertung von LeoEstrella {{ '2015-02-09 21:10:54' | bbTimeDiff }}

Um ehrlich zu sein eins meiner meist getrunkenen Biere. Um Gründe zu nennen: Ich wohne in Köln und wenn man Abends unterwegs ist und an einem schlecht sortierten Kiosk vorbei kommt reicht es einem. Vielleicht möchte man in diesem Moment einfach nicht mehr. Das Bier soll dann einfach nicht das Gespräch, die Gedanken oder die Stimmung kaputt machen weil es so aufregend oder toll ist. Es genügt als Kölsch und das reicht .
kaschmir58

Bewertung von kaschmir58 {{ '2015-02-04 19:20:24' | bbTimeDiff }}

Nun, ein Kölsch halt. Ist nicht so meins, aber... Durstlöscher, aber relativ wenig Geschmack.
DarthAle

Bewertung von DarthAle {{ '2015-01-20 14:38:15' | bbTimeDiff }}

Trinkbares Kölsch. Das Preisleistungsverhältniss stimmt jedenfalls! Habs direkt aus der Pulle genuckelt! Wenn ich mal in Kölle bin werde ich ein gezapftes zu mir nehmen! Prost!
Juhu-ich-kann-Bier-trinken

Bewertung von Juhu-ich-kann-Bier-trinken {{ '2015-01-12 22:57:03' | bbTimeDiff }}

Früh-Kölsch aus der 0,33l Pulle. Mal wieder ein böses Fail (Darreichungsform). Hier eher unter die positiven Kölsch-Biere fallend, erinnere ich mich noch an meine Kölner Bundeswehrkameraden, die gerade eher dieses Kölsch in der Luft zerrissen haben. Das Label kennt jeder, kein Hopfenextrakt, glanzfeines stroh-bis semmelgelbes Bier. Der Geruch ist erkennbar obergärig, leicht muffig wie nasses Getreide und nach einer Zeit rieche ich ein wenig Hopfen heraus. Der mir so bekannte unspezifische Kölsch-Geruch. Antrunk ist vollmundig wegen sehr weicher Textur und niedriger Rezenz, subjektiv ein wenig voller im Körper als die bisher getrunkenen Kölschs, trotzdem leicht plörrig. Eine feine aber unspektakuläre Hopfenbittere gesellt sich gegen Abgang dazu. Der Körper ist akzeptabel würzig und voll für ein Kölsch und die Herbe ist nicht so unrund wie bei den bisher getrunkenen Kölschbieren. Der Nachgeschmack ist dann wieder dieser mir so unangenehme.... pappig, irgendwie so seltsam gammelig. Das beste bisher verkostete Kölsch.
Dicker_Olaf

Bewertung von Dicker_Olaf {{ '2014-11-15 11:08:20' | bbTimeDiff }}

"Alter, davon habe ich gestern einen ganzen Kasten gesoffen" so der Bierbonze gestern Abend zu mir. Glaub ich ihm, das Zeug geht runter, wie eine MH17 über der Ukraine. Optik und Haptik: Ein völlig cleanes Etikett mit klar abgesetzten Farben und mit klarer aussage: Trink mich "Früh", am besten noch, bevor schlechtere Biere kommen. Das Bier ist goldgelb, kaum perlend und trägt eine 0,5cm dicke grpbporige kurzlebige Schaumkrone. Trinkverhalten: Ich trinke aus 0,4 nicht etwa aus 0,2. Was soll das? Da verfliegt doch der ganze Alkohol! Der geruch ist hopfig und malzig, richtig schön. Der Antrunk ist erfrischend, leicht perlend. Der Körper fein würzig, eher mild statt herb. Der Nachtrunk ist fruchtig und trägt eine süße Note mit sich. Keine nervigen Aromen, sehr rund und extrem süffig. Nebenwirkungen: "Man trinkt nicht weniger, man läuft nur öfter" Aufstoßen: Die Kohlensäure ist sehr feinperlig und provoziert langgezogene orale Bläher.
Bierbonze

Bewertung von Bierbonze {{ '2014-11-12 01:46:52' | bbTimeDiff }}

Ordentliches Kölsch, vereinigt alles, was ein Kölsch braucht. Trotz des geringen herben Geschmacks, zeigt dieses würzige Bier ein gutes Maß an Erfrischung und Süffigkeit. Nach etlichen Bieren der Marke bleibt festzustellen, dass kein Katerverdacht vorliegt.
Kostveraechter

Bewertung von Kostveraechter {{ '2014-07-23 01:36:26' | bbTimeDiff }}

sdchönes frisches Bier, leicht und gerade im Sommer ideal.
Maxilein-Schneider

Bewertung von Maxilein-Schneider {{ '2014-04-30 00:52:26' | bbTimeDiff }}

kein schlechtes bier,das schon mal vorab.schmeckt wie ein herbes helles.nicht übel.sehr süffig.allerdings sollte man sich mit dem trinken beeilen,da das bier schnell schal wird.
Philipp-Grimm

Bewertung von Philipp-Grimm {{ '2014-03-20 11:12:36' | bbTimeDiff }}

Ein ekelhaftes Bier. Bis jetzt habe ich noch nie so etwas dreckiges gesehen.
Frederik

Bewertung von Frederik {{ '2014-02-22 19:56:49' | bbTimeDiff }}

Frisches, mildes Bier, unauffälliger Geschmack. Läuft gut, bleibt aber nicht im Gedächtnis.
PSchnittger

Bewertung von PSchnittger {{ '2014-02-12 06:09:49' | bbTimeDiff }}

Stehe dem Ganzen recht neutral gegenüber, da ich nicht allzuviel Kölscherfahrung habe. Insgesamt geschmacklich ganz nett.
Bier-Klaus

Bewertung von Bier-Klaus {{ '2015-01-26 10:56:26' | bbTimeDiff }}

3. Verkostung Kölsch-Verkostung mit Reissdorf, Früh, Gaffel und Braufactum Colonia. Mir ist klar, dass das hopfengestopfte Colonia nicht oder nicht mehr typisch für ein Kölsch ist. Die Verkostung erfolgte zuerst im Teku-Pokal, dann in der Kölsch-Stange. Anders als im Pokal haben in der Kölsch-Stange alle viel dichten Schaum und alle Biere schmecken runder und süffiger aus der Stange, die macht also Sinn. Im Pokal werden die Aromen der Biere haarklein zerlegt, alle Schwächen und Fehler aufgedeckt. Alle Standard-Kölsch sind hellgelb und glanzfein, das Colonia ist trüb. Das Früh hat einen malzig süßen Geruch, der etwas an Weingummi erinnert. Der Antrunk ist mittel vollmundig und angenehm rezent. Ein schlanker Körper bietet eine merkwürdige Bittere auf der Zunge schon im Mittelteil. Zusammen mit der deutlichen Restsüße gibt das ein angenehmes und süffiges Bier für heiße Tage. Der Nachtrunk ist auch leicht und angenehm gehopft. 60% 2. Verkostung Farbe hellgelb, glanzfein. Antrunk leicht hopfig, moussierend auf der Zunge aber wenig rezent und leicht. Im Nachtrunk leichte Hopfennoten. Erfrischend leichtes Sommerbier. 60% 1. Verkostung 2013: Schlank im Antrunk, im Mittelteil stark rezent, wenig gehopft, sehr süffig und erfrischend 80%
Breiterla

Bewertung von Breiterla {{ '2014-01-06 18:36:44' | bbTimeDiff }}

Mein erst Kölsch außerhalb Kölns und außerhalb einer Wirtschaft. Aus der Flasche ist es eher fad, aus einem kleinen Glas schon besser, aber nicht zu vergleichen mit einem feinen Päffgen.
Sigg16

Bewertung von Sigg16 {{ '2013-11-02 13:34:50' | bbTimeDiff }}

Im 0,2l Kölsch-Glas durchaus süffig. Aus der Flasche in einem normalen Glas nicht der Bringer.
MaxH.17

Bewertung von MaxH.17 {{ '2013-10-18 17:07:37' | bbTimeDiff }}

Eine 0,5l Dose geht in Köln ja schon fast als Bierfass durch. Sehr würzig. Ich finde es ok, mehr aber auch nicht,
Stuempche

Bewertung von Stuempche {{ '2015-04-02 09:20:34' | bbTimeDiff }}

Ein Premium-Bier aus Köln. Geschmacklich am besten frisch vom Fass in einem Brauhaus der Domstadt. Verträgt nur 0,2-l-Stangen. Frisches herbes Aroma mit feinem Schaum. Überaus süffig. Empfiehlt sich nicht als Flaschenbier.
ku113r

Bewertung von ku113r {{ '2013-07-15 20:56:47' | bbTimeDiff }}

geht gut runter im geschmack allerdings eher wässrig.
bummbummboris

Bewertung von bummbummboris {{ '2013-07-03 15:37:16' | bbTimeDiff }}

Habs beim letzten Trip durch Köln völlig falsch eingeschätzt. Schmeckt wässrig, hat aber trotzdem nen gewaltigen Schädl am nächsten Morgen verursacht. Also, nicht von den Reagenzgläsern täuschen lassen, in denen es labormäßig serviert wird.
hauth

Bewertung von hauth {{ '2013-06-18 16:00:39' | bbTimeDiff }}

Gut zu trinken und ohne Kopfschmerzrisiko - aber auch deutlich wässriger als z.B. das Mühlen Kölsch...
Bergpirat

Bewertung von Bergpirat {{ '2013-04-30 19:43:32' | bbTimeDiff }}

Schmeckt sogar mir als Bayer
otsche

Bewertung von otsche {{ '2012-05-05 19:13:02' | bbTimeDiff }}

Schmeckt am besten im Brauhaus frisch gezapft. Davon gibts ja mehrere in der Stadt. Früh em Veddel kann ich in der Südstadt nur empfehlen. Ist nicht mit Touris vollgestoft wie in der Altstadt! Über Köln hinaus bekannt und nach den Rezept von Josef Früh obergärig gebraut. Frisch vom Fass und vom Köbes serviert viel besser als aus der Flasche! Etwas bitter im Abgang...Proos!
Früh Kölsch
  • 5.8
  •  
  •  
  •  

Früh Kölsch

Kölsch
Vol: 4.8%
144
Getrunken
62
Bewertungen
7
Favoriten
Früh Kölsch Alkoholfrei
  • 2.8
  •  
  •  
  •  

Früh Kölsch Alkoholfrei

Alkoholfreies
Vol: alkoholfrei: < 0.5%
11
Getrunken
8
Bewertungen
0
Favoriten
Früh Radler
  • 7.3
  •  
  •  
  •  

Früh Radler

Radler
Vol: 2.5%
7
Getrunken
4
Bewertungen
1
Favoriten

Es wurden keine Auszeichnungen gefunden.

Informationen zu Bier- & Brauerei-Prämierungen findest du z.B. hier::
European Beer Star
DLG-Prämierungen

Früh Kölsch

Zu diesem Bier sind keine News zu finden

Klicke hier, um in unseren News-Bereich zu wechseln, wo du aktuelle News zu anderen Bieren finden kannst.
Du hast Fotos von diesem Bier, die du mit den anderen Nutzern teilen willst? Dann kannst du diese hier hochladen.

Früh Kölsch
Zu diesem Bier wurden noch keine Bilder hochgeladen.
hochgeladen von {{pic.user.username}} am {{pic.createdAt|date}}


Früh Kölsch
Wir haben noch keine Orte erfasst, an denen es dieses Bier gibt.
{{place.name}}
{{place.locations[0].address}}
{{place.locations[0].postalCode}} {{place.locations[0].city}}


{{place.telephone}}



© 2009 - 2017 - BierBasis.de by Wolfgang Hösl