Duvel Special Edition Tripel Hop 2015
Durchschnittliche Bewertung: 9.0 / 10 (10 Stimmen)

Bewertung: 9.0/10Bewertung: 9.0/10Bewertung: 9.0/10Bewertung: 9.0/10Bewertung: 9.0/10Bewertung: 9.0/10Bewertung: 9.0/10Bewertung: 9.0/10Bewertung: 9.0/10Bewertung: 9.0/10
Bier-Typ: Triple
Alkoholgehalt: 9.5 %

14
10
5
Ø 9.0
Rang 1158
Duvel Special Edition Tripel Hop 2015

Duvel Special Edition Tripel Hop 2015 online bestellen

Klicke hier und lass es Dir direkt nach Hause liefern.


Du kannst das Duvel Special Edition Tripel Hop 2015 bei folgenden Anbietern bestellen

Duvel Tripel Hop 2015 für 3,49 € pro Flasche
http://www.bier-deluxe.de/...

{{message.msg}}

Detaillierte Bewertung


von "sehr süß" bis "herrlich herb"
von "extrem mild" bis "wundervoll würzig"
von "eins reicht" bis "Durstlöscher"
von "schwere Kost" bis "geht runter wie Öl"
von "man spürt nichts" bis "Schädelbrummen extrem"
von "Was ist das denn bitte?" bis "Stilikone"
von "Billigbier" bis "Edelgebräu"

Deine Bewertung


Bitte gib eine Bewertung für den Gesamteindruck ab.
Von 1-10, was verdient dieses Bier?
{{ rating.rating }} / 10

von "sehr süß" bis "herrlich herb"
{{ rating.bitterness }} / 10

von "extrem mild" bis "wundervoll würzig"
{{ rating.spice }} / 10

von "eins reicht" bis "Durstlöscher"
{{ rating.refreshing }} / 10

von "schwere Kost" bis "geht runter wie Öl"
{{ rating.niceToDrink }} / 10

von "man spürt nichts" bis "Schädelbrummen extrem"
{{ rating.headache }} / 10

von "Was ist das denn bitte?" bis "Stilikone"
{{ rating.label }} / 10

von "Billigbier" bis "Edelgebräu"
{{ rating.image }} / 10


Dick_Olafsson

Bewertung von Dick_Olafsson {{ '2017-05-19 07:23:03' | bbTimeDiff }}

Vor einem halben Jahr posaunte ich zum 2016er Jahrgang "Ich bin sehr traurig, die vorherigen Jahrgangsbiere nicht zwischen die Griffel bekommen zu haben." Tja, da zieht der MaxH noch ein 2015er Exemplar aus dem Keller. Farbe Qittengelb, matt und mit grobporigem kurzlebigem Schaum gekrönt. Das Bier riecht, wie das 2016er nach frisch gemähtem Rasen, Zitronenmelisse und dem typischen Tripelduft von der belgischen Hefe. Geschmacklich fällt das Bier zunächst durch seinen klasse vollmundigen Malzkörper auf. Dazu kommen kräutrig herbe Hopfenaromen mit einem zitralen Oberton hinzu. Hefig weich. Lebhaft sprudelig und fruchtig, kräutrig aromatisch. Die belgische Hefe tut ihr Möglichstes, um ihre charakteristische Aromenstruktur ins Bier zu bringen. Im Abgang kommt eine dezente Hopfenherbe hinzu. Die gewöhnliche Süße des Tripels ist vorhanden aber nicht nervig. Erinnert mich irgendwie ans Houblon. Ich denke das 2015er hält sichh mit dem 2016er halbwegs dass Level und man kann es auch mit dem Chouffe Houblon vergleichen. Ich hätte es halt gern mal richtig schön frisch getrunken. Aber vielleicht gibt´s ja zur diesjährigen Bierbörse das 2017er. Es bleibt interessant. Mit grinsender Miene trinke ich wohl den letzten Schluck Duvel Tripelhop 2015 auf dem weiten Erdenrund.
Duvel Special Edition Tri... Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10
MaxH.17

Bewertung von MaxH.17 {{ '2017-05-18 22:44:53' | bbTimeDiff }}

Recht verspätet trinken wir das 2015er Triple Hop von Duvel. Das Bier ist im Glas goldgelb, sehr trüb und entwickelt viel wolkigen Schaum. Der Geruch ist sehr hopfig, fruchtig und leicht bitter. Geschmacklich ein einwandfreies Bier. viel Hopfen, schöner Malzkörper, Geschmack von Ale-Hefen und Aromen von Grapefruit, Zitrusfrucht und vielem mehr. Das ganze in einer leichten alkoholischen Note eingebracht, die aber bei 9,5% durchaus verzeihbar ist.
Duvel Special Edition Tri... Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10
Bier-Klaus

Bewertung von Bier-Klaus {{ '2016-03-15 00:00:15' | bbTimeDiff }}

2. Verkostung: Der Hopfenzwerg muss gegen das Duvel Triple Hop 2015 antreten. Beide kommen in der 0,33 Steinie Flasche daher und haben vergleichbare Alkohol-Prozente. Das Chouffe ist hellgelb opalisierend, der Duvel hellgelb mit nur leichter Trübung. Beide haben schneeweisse und stabile Blumen. Das Chouffe riecht herrlich zitral, beim Duvel schnüffle ich hauptsächliche Ale-Hefe. Der Chouffe sprudelt ordentlich und die zitralen Noten vom Geruch setzen sich im Geschmack fort. Auch hier haben wir gewürzige Ale-Hefe aber nur im Hintergrund. Im Nachtrunk wird es dann ganz schön herb und der Hopfen hängt sich stark am Gaumen ein. Durch den Sprudel und den Zitrusgeschmack merkt man den starken Körper zunächst gar nicht. Erst wenn im Nachtrunk der starke Hopfen zur Geltung kommt, dann bemerkt man auch wie der Alkohol wärmend die Kehle hinunterrinnt. Beim Duvel ist der Geschmack gut ausgeglichen zwischen den gewürzigen Hefe- und den zitralen Hopfenaromen. Der Equinox-Hopfen bringt hier mehr zitrale Frische ins Bier als der Hopfen beim Chouffe. Auch beim Duvel schmeckt man den starken Alkohol wegen der zitralen und sprudeligen Textur nicht. Der Duvel ist weniger herb im Nachtrunk, den Alkohol schmeckt man auch noch weniger als beim Chouffe. Dabei ist der Duvel mit 9,5% ABV noch etwas stärker als der Chouffe mit 9,0% ABV. Das sind beides gute Biere aber im direkten Vergleich ziehe ich den Duvel vor. Der ist einfach ausgewogener und hat die besseren zitralen Hopfennoten. Chouffe 80%, Duvel 90%. 1. Verkostung: Die 2015er Version wurde mit Saazer und Styrian Goldings gebittert und mit Equinox kaltgehopft. Es hat eine leuchtende zitronengelbe Farbe mit leichter Trübung. Die grobporige Blume hält in dem belgischen Pokal nicht zu lange. Es riecht nach fruchtigem Zitrushopfen, vor allem Limette und Limone, das sollte der Equinox sein. Der Antrunk beginnt vollmundig aber für 9,5% noch relativ harmlos, das liegt an der Aufzuckerung. Der Geschmack ist sehr breit herb. Pinie und Harz bestimmen die Bittere, dazu die Meloneund andere Fruchtaromen, die ich nicht identifizieren kann. Das ist nicht schlecht, vor allem im Vergleich zum Standard Duvel. Aber diese breite Bittere, ich kanns nicht anders beschreiben, die gefällt mir nicht so. Ein paar spritzig zitrale Noten würden mir besser gefallen. Abseits vom Hopfen gibt es noch etwas gewürzige Ale-Hefe, die aber bei der Hopfung fast untergeht. Der Abgang endet ordentlich herb und zitronig säuerlich. Ein erfrischendes Triple für 9,5% ABV. 80%
Duvel Special Edition Tri... Bewertung: 9/10Bewertung: 9/10Bewertung: 9/10Bewertung: 9/10Bewertung: 9/10Bewertung: 9/10Bewertung: 9/10Bewertung: 9/10Bewertung: 9/10Bewertung: 9/10
Adrian Beer Grylls

Bewertung von Adrian Beer Grylls {{ '2015-12-24 12:47:59' | bbTimeDiff }}

Ein Hammer Bier, hab am Anfang nen kleinen Hopfenschock bekommen, weil ich schon lange nichts so Hopfiges getrunken hab :) Aber dieses Bier ist einfach so schön Fruchtig, die 10/10 Points von mir hat es sich wahrlich verdient!!!!!!!!!
Duvel Special Edition Tri... Bewertung: 10/10Bewertung: 10/10Bewertung: 10/10Bewertung: 10/10Bewertung: 10/10Bewertung: 10/10Bewertung: 10/10Bewertung: 10/10Bewertung: 10/10Bewertung: 10/10
hauth

Bewertung von hauth {{ '2015-12-01 11:04:48' | bbTimeDiff }}

Oh oh, jetzt fühle ich mich ein bisschen als Spielverderber. Bei der illustren Runde an Bewertern hat dieses Bier bisher eine Durchschnittsbewertung von 10. Und dann komme ich an und sage: Sorry, aber das ist für mich keine 10. Wohlwollend gebe ich eine 8, weil heute so ein schöner Tag ist. Auch das Duvel Triple Hop 2015 habe ich über bier-deluxe gekauft. (Der kostenlose Versand ist einfach zu gut!). Zum Bier: Irgendetwas stört mich an dieser Komposition. Der Alkohol kommt ein bisschen zu viel durch, die Grapefruit-, Zitrus- und Limonen-Noten sind schön, aber werden von irgendwas hefigem überlagert. Dann ist es auch noch sehr spritzig, der Schaum verschwand dazu auch noch viel zu schnell. Nein, die Noten 9 und 10 habe ich für andere Biere reserviert. Das hier ist es nicht.
Duvel Special Edition Tri... Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10
antek

Bewertung von antek {{ '2015-11-05 19:45:11' | bbTimeDiff }}

Da habe ich doch meine Bewertung für die 2015er Edition an das Triple Hop von 2014 geheftet. Der Ordnung halber jetzt copy and paste an diese Stelle: Dieses außergewöhnlich gute Bier habe ich das erste Mal in einer belgischen Bar genießen dürfen. Ich war hin und weg. Danach hatte ich nichts besseres zu tun als die Supermärkte nach diesem Jahrgangsbier abzusuchen. Schnell wurde ich fündig und habe ein Geschenkpaket samt original Duvel-Glas ergattert. Ordentlich Schaum entwickelt sich nach dem Einschenken. Der Duft ist fruchtig (Papaya) und sehr malzig. Der spritzige Antrunk hält ein schönes Bouquet von Fruchtaromen bereit, die der herben Hopfung gut Paroli bieten können. Ich schmecke hier Papaya, Grapefruit und ein wenig Melone. Im weiteren Verlauf wechseln sich malzige Töne, Hopfenbittere und Fruchtaromen ab. Geschmacklich gleicht es einer Achterbahnfahrt im besten Sinne. Ein Wahnsinnsbier, das man unbedingt mal testen sollte, solange die 2015er Version noch erhältlich ist. Ich schließe mich meinem Vorredner an: Eine Referenz!!! Jetzt bin ich mächtig auf die 2016er Komposition gespannt.
Duvel Special Edition Tri... Bewertung: 10/10Bewertung: 10/10Bewertung: 10/10Bewertung: 10/10Bewertung: 10/10Bewertung: 10/10Bewertung: 10/10Bewertung: 10/10Bewertung: 10/10Bewertung: 10/10
Franz

Bewertung von Franz {{ '2015-09-20 16:25:35' | bbTimeDiff }}

Da offensichtlich der Eintrag "Duvel Special Edition Tripel Hop", die 2014er Version meinte; siehe z.B. hochgeladenes Label; trage ich meine Bewertung hier ein, da ich die 2015er Version getestet habe. Bei der 2015er Version wurde Equinox Hopfen verwendet und bei der 2014er Mosaik Hopfen beim Dryhopping. Etikett wirkt äußerst edel auf mich und unterstreicht die Limited Edition. Beim Geruch bemerkt man Grapefruit, das wird der Equinox Hopfen sein. Kräftige Perlung im Antrunk und dann schöne zitrische Hopfenaromen, die in Richtung Grapefruit gehen und dabei bemerkt man die 9,5 Umdrehungen überhaupt nicht. Dieses Bier ist definitiv ein Favorit, selbst nach dem Trinken des Bieres schmeckt man noch die Zitrusaromen des Hopfens heraus, einfach nur genial. So süffig und spritzig zugleich ungemein schmackhaft. Zudem erst beim Runterschlucken schlägt die Geschmacksoffensive mit diesen zitrischen Aromen ein; ich bin einfach nur begeistert. Achja wir testen hier die 2015er Version bei dem der Equinox Hopfen zum Dryhopping benutzt wurde!
Duvel Special Edition Tri... Bewertung: 10/10Bewertung: 10/10Bewertung: 10/10Bewertung: 10/10Bewertung: 10/10Bewertung: 10/10Bewertung: 10/10Bewertung: 10/10Bewertung: 10/10Bewertung: 10/10
Juhu-ich-kann-Bier-trinken

Bewertung von Juhu-ich-kann-Bier-trinken {{ '2015-09-11 19:18:59' | bbTimeDiff }}

Tripel Hop Edition 2015 von Duvel. Sagenhafte 9,5% Alkohol erwarten einen hier. Gekauft habe ich das Bier, weil mich die Kalthopfung bei diesem Jahrgang sehr interessiert. Es handelt sich bei der 2015er-Version um Equinox-Hopfen aus den USA, eine Hybride aus Citra und anderen Zitrushopfen, der geschmacklich an Papaya, Grapefruit und grünen Pfeffer erinnern soll. Ansonsten halt noch bei der Kochung mit Steirischen Golding und Saazer gehopft. Die Stammwürze ist mir nicht bekannt und auch nicht ergründbar. Das Bier wird im Steinie-Fläschchen dargereicht, nobel etikettiert. Die Farbe ist hell und blass mit ganz leichter Trübung und wenig feinem Schaum. Der Geruch ist eine Institution. Ich rieche frische Kräuter, wirklich erkennbar den versprochenen grünen Pfeffer, Zitrusfrüchte und Tropenobst. Enormes Bouquet voller Zauber. Anders kann ich es nicht ausdrücken, auch wenns theatralisch klingt. Der Antrunk ist extrem rezent und trotzdem voluminös. das Bier verwandelt sich direkt in Schaum. Der Geschmack ist außergewöhnlich. Eine leichte Malzsüße ohne erkennbaren Alkoholgeschmack (und das bei der Umdrehung!) bildet die Grundlage für eine wahre Hopfenatombombe, die da auf der Zunge zündet. Pfeffrig-scharfe Kräuter, bittere Zitronenschale, süßliche Früchte, trockene Herbe, dann sofort wieder stark würzig und scharf. Von Zeit zu Zeit dann doch arznei-artige alkoholische Schärfe, die mit den kräuterigen Hopfenaspekten dann an Hustensaft erinnert. Die Süffigkeit ist (ähnlich wie beim normalen Duvel) gefährlich hoch. Die Würzigkeit entfaltet sich hier perfekt über die tausend Hopfenaspekte, die mit dem starken Alkoholgehalt und der süßen Malzgrundlage fast perfekt erscheint. Ich würde das Bier nicht als belgisches Triple, sondern eher als Double IPA einstufen. Gehört zur Referenz.
Duvel Special Edition Tri... Bewertung: 10/10Bewertung: 10/10Bewertung: 10/10Bewertung: 10/10Bewertung: 10/10Bewertung: 10/10Bewertung: 10/10Bewertung: 10/10Bewertung: 10/10Bewertung: 10/10
Frederik

Bewertung von Frederik {{ '2015-09-10 18:07:53' | bbTimeDiff }}

Man riecht das gut. Zitronig, irgendwie Grapefruit und wahrscheinlich auch alle anderen Zitrusfrüchte, aber gleichzeitig auch alkoholisch und wuchtig, wie man es von einem 9,5%igem Bier erwartet. Umso erstaunlicher, dass man den Alkohol in diesen Dimensionen nicht herausschmeckt. Das Bier ist stark rezent und moussiert einem den Mund voll, aber mundet es aber ungemein. Man schluckt quasi Schaum und nachdem Duvels special Edition die Kehle runtergeflossen ist, rammt eine dem Duft entsprechende Aromenflut die Zunge. Die Wucht der Zitrusaromen ist echt gefährlich. Überragend. Eigentlich hätte dieses Wort als Bewerung gereicht. Wer es trinkt, wird den Rest von allein feststellen.
Duvel Special Edition Tri... Bewertung: 10/10Bewertung: 10/10Bewertung: 10/10Bewertung: 10/10Bewertung: 10/10Bewertung: 10/10Bewertung: 10/10Bewertung: 10/10Bewertung: 10/10Bewertung: 10/10
Duvel
  • 7.2
  •  
  •  
  •  

Duvel

Belgisches Strong Ale
Vol: 8.5%
65
Getrunken
29
Bewertungen
4
Favoriten
Vedett Extra Blond
  • 6.7
  •  
  •  
  •  

Vedett Extra Blond

Lager
Vol: 5.2%
16
Getrunken
11
Bewertungen
1
Favoriten
Vedett Extra White
  • 6.8
  •  
  •  
  •  

Vedett Extra White

Weißbier
 
6
Getrunken
5
Bewertungen
0
Favoriten
Liefmans Fruitesse
  • 6.0
  •  
  •  
  •  

Liefmans Fruitesse

Fruit Beer
Vol: 4.2%
13
Getrunken
7
Bewertungen
1
Favoriten
Liefmans Cuvee-Brut
  • 7.0
  •  
  •  
  •  

Liefmans Cuvee-Brut

Lambic Krieken
Vol: 6.0%
5
Getrunken
1
Bewertungen
0
Favoriten
Liefmans Goudenband
  • 6.6
  •  
  •  
  •  

Liefmans Goudenband

Sour Ale
Vol: 8.0%
11
Getrunken
5
Bewertungen
0
Favoriten
Liefmans Oud Bruin
  • 1.0
  •  
  •  
  •  

Liefmans Oud Bruin

Sour Ale
Vol: 5.0%
2
Getrunken
1
Bewertungen
0
Favoriten
Bel Pils
  • 6.5
  •  
  •  
  •  

Bel Pils

Pilsner
Vol: 5.0%
3
Getrunken
2
Bewertungen
0
Favoriten
Duvel Special Edition Tripel Hop 2014
  • 8.3
  •  
  •  
  •  

Duvel Special Edition Tripel...

Triple
Vol: 9.5%
14
Getrunken
10
Bewertungen
3
Favoriten
Vedett Extra Ordinary IPA
  • 7.7
  •  
  •  
  •  

Vedett Extra Ordinary IPA

India Pale Ale
Vol: 6.0%
14
Getrunken
11
Bewertungen
3
Favoriten
Liefmans Glühkriek
  • 5.0
  •  
  •  
  •  

Liefmans Glühkriek

Fruit Beer
Vol: 6.5%
6
Getrunken
5
Bewertungen
0
Favoriten
Liefmans Fruitesse On The Rocks
  • 5.0
  •  
  •  
  •  

Liefmans Fruitesse On The...

Fruit Beer
Vol: 4.2%
5
Getrunken
4
Bewertungen
0
Favoriten
Duvel Special Edition Tripel Hop 2015
  • 9.0
  •  
  •  
  •  

Duvel Special Edition Tripel...

Triple
Vol: 9.5%
14
Getrunken
10
Bewertungen
5
Favoriten
Duvel Special Edition Tripel Hop 2013
  • -
  •  
  •  
  •  

Duvel Special Edition Tripel...

Triple
Vol: 9.5%
1
Getrunken
0
Bewertungen
0
Favoriten
Liefmans Kriek Brut
  • 6.5
  •  
  •  
  •  

Liefmans Kriek Brut

Lambic Krieken
Vol: 6.0%
3
Getrunken
2
Bewertungen
0
Favoriten
Duvel Tripel Hop 2016 Experimental Hop HBC 291
  • 7.5
  •  
  •  
  •  

Duvel Tripel Hop 2016...

Triple
Vol: 9.5%
15
Getrunken
11
Bewertungen
5
Favoriten
Liefmans Yell'Oh On The Rocks
  • 7.0
  •  
  •  
  •  

Liefmans Yell'Oh On The Rocks

Fruit Beer
Vol: 3.8%
2
Getrunken
2
Bewertungen
0
Favoriten
Duvel Tripel Hop Citra
  • -
  •  
  •  
  •  

Duvel Tripel Hop Citra

Triple
Vol: 9.5%
1
Getrunken
0
Bewertungen
0
Favoriten

Es wurden keine Auszeichnungen gefunden.

Informationen zu Bier- & Brauerei-Prämierungen findest du z.B. hier::
European Beer Star
DLG-Prämierungen

Duvel Special Edition Tripel Hop 2015

Zu diesem Bier sind keine News zu finden

Klicke hier, um in unseren News-Bereich zu wechseln, wo du aktuelle News zu anderen Bieren finden kannst.
Du hast Fotos von diesem Bier, die du mit den anderen Nutzern teilen willst? Dann kannst du diese hier hochladen.

Duvel Special Edition Tripel Hop 2015
Zu diesem Bier wurden noch keine Bilder hochgeladen.
hochgeladen von {{pic.user.username}} am {{pic.createdAt|date}}


Duvel Special Edition Tripel Hop 2015
Wir haben noch keine Orte erfasst, an denen es dieses Bier gibt.
{{place.name}}
{{place.locations[0].address}}
{{place.locations[0].postalCode}} {{place.locations[0].city}}


{{place.telephone}}



© 2009 - 2017 - BierBasis.de by Wolfgang Hösl