Chimay Triple
Durchschnittliche Bewertung: 6.7 / 10 (15 Stimmen)

Bewertung: 6.5/10Bewertung: 6.5/10Bewertung: 6.5/10Bewertung: 6.5/10Bewertung: 6.5/10Bewertung: 6.5/10Bewertung: 6.5/10Bewertung: 6.5/10Bewertung: 6.5/10Bewertung: 6.5/10
Bier-Typ: Triple
Alkoholgehalt: 8.0 %

29
15
2
Ø 6.7
Rang 653
Chimay Triple

Chimay Triple online bestellen

Klicke hier und lass es Dir direkt nach Hause liefern.


Du kannst das Chimay Triple bei folgenden Anbietern bestellen

Chimay Triple für 5,99 € pro Flasche
http://www.bier-deluxe.de/...

Bieres de Chimay Chimay Cinq Cents (Triple) inkl. 15 Cent Pfand (750ml Flasche) für 5,99 € pro Liter
http://partners.webmasterplan.com/...

Chimay Triple für 2,49 € pro Flasche
http://www.bier-deluxe.de/...

{{message.msg}}

Detaillierte Bewertung


von "sehr süß" bis "herrlich herb"
von "extrem mild" bis "wundervoll würzig"
von "eins reicht" bis "Durstlöscher"
von "schwere Kost" bis "geht runter wie Öl"
von "man spürt nichts" bis "Schädelbrummen extrem"
von "Was ist das denn bitte?" bis "Stilikone"
von "Billigbier" bis "Edelgebräu"

Deine Bewertung


Bitte gib eine Bewertung für den Gesamteindruck ab.
Von 1-10, was verdient dieses Bier?
{{ rating.rating }} / 10

von "sehr süß" bis "herrlich herb"
{{ rating.bitterness }} / 10

von "extrem mild" bis "wundervoll würzig"
{{ rating.spice }} / 10

von "eins reicht" bis "Durstlöscher"
{{ rating.refreshing }} / 10

von "schwere Kost" bis "geht runter wie Öl"
{{ rating.niceToDrink }} / 10

von "man spürt nichts" bis "Schädelbrummen extrem"
{{ rating.headache }} / 10

von "Was ist das denn bitte?" bis "Stilikone"
{{ rating.label }} / 10

von "Billigbier" bis "Edelgebräu"
{{ rating.image }} / 10


Prippskindl

Bewertung von Prippskindl {{ '2017-02-14 23:38:28' | bbTimeDiff }}

Das Chimay Triple mit schöner Reliefflasche und stilechtem Etikett. Im Glas ein goldgelbes Bier mit sprudelnder Kohlensäure, deren folgende Blume allerdings krachend und relativ schnell verfällt. In der Nase hefig-honigsüsse Noten sehr angenehm wie frisch gecremt. Der Antrunk dann allerdings alkoholisch aber ohne Fusel. Glücklicherweise auch eine angenehm leichte und schmeichelnde Süsse, fast dessertartig. Dann übergehend in eine sehr präsente, langanhaltende, herbe Bittere. Wie so viele belgische Starkbiere hohe Handwerkskunst und direkter Tritt in die Fresse.
Ronny-Po-Pony

Bewertung von Ronny-Po-Pony {{ '2016-03-19 18:10:17' | bbTimeDiff }}

Erstmal vielen Dank an kappldav für dieses Testbier. Das trübe Bier hat sehr viele kleine Schwebeteilchen. Sieht nicht gerade lecker aus. Ich hoffe das ist die Hefe. Die Blume baut sich sehr gut auf und steht sehr lange. Der Antrunk ist sehr kräftig und man schmeckt den hohen Alk-Gehalt heraus. Im Durchgang kommt die Hefe zur Geltung. Der Hopfen ordnet sich unter. Das starke Aroma verweilt recht lange. Am Ende wird es dann etwas trocken auf der Zunge. Fazit: Trinkbar, aber noch ein Bier würde ich nicht trinken... Test vom 10.7.2012, Gebinde: Glasflasche
Tomas

Bewertung von Tomas {{ '2016-01-17 19:20:02' | bbTimeDiff }}

Wozu in Zeiten kleiner lokaler Brauerein noch ein belgisches Bier probieren? Weil ich noch eine Flasche im Keller gefunden habe. Das leicht angestaubte, dann doch ansprechende Etikett macht auf den erhöhten (8%) Alkoholgehalt aufmerksam. Das merkt man auch beim etwas alkoholischen Antrunk, der folgende Eindruck bleibt vom starken etwas scharfen Beigeschmack getrübt, wie das malzfarbene Bier übrigens auch. Eine kleine winterliche Kellerenttäuschung.
otsche

Bewertung von otsche {{ '2015-10-10 20:01:26' | bbTimeDiff }}

The normal one in Belgium
Biertester

Bewertung von Biertester {{ '2015-06-16 09:19:39' | bbTimeDiff }}

0,33l Reliefflasche. Etikett ist sehr schlicht gehalten. Im Glas eine Bernstein- / Kupferfärbung mit bombastischer Blume. Den Alkoholgehalt schmeckt man ganz gut raus. Ansonsten recht würzig und bitter.
Kostveraechter

Bewertung von Kostveraechter {{ '2015-03-01 20:55:18' | bbTimeDiff }}

Vom Fass ganz gefällig, typischer Tripel, bitter, aber doch viel runder als aus der Flasche. Trinkempfehlung.
Adalbertus

Bewertung von Adalbertus {{ '2014-11-21 10:19:09' | bbTimeDiff }}

Ein sattes Goldgelb und extrem viel fester und grobporiger Schaum. Der Geruch lässt blumigen Aromen frei, etwas säuerliches Bouquet mit Noten von Hefe, Gras, Heu und Malz. Der Antrunk ist wahnsinnig spritzig, eine richtig intensive Kohlensäure ist dabei, es prickelt ohne Ende. Ein wirklich leckerer Geschmack landet da bei mir im Mund. Es ist fruchtig, kräftig und vollmundig. Sehr gefühlvoll rollt es trotz der Lebendigkeit der Kohlensäure über die Geschmacksknospen, die leichte Würzigkeit sorgt für einen einigermaßen trockenen Mittelteil. Frisch und fruchtig, trocken und tiefgründig. So soll ein Tripel schmecken. Im hinteren Drittel wird es noch mal eine Spur trockener, der Abgang ist in diesem Fall gefühlt unendlich lang. Diese Fülle an unterschiedlichsten Aromen ist schon fabelhaft. Ganz großes Bier aus Belgien!
Bier-Klaus

Bewertung von Bier-Klaus {{ '2015-03-20 21:23:36' | bbTimeDiff }}

3. Verkostung aus dem Faß Diesmal trinke ich das Bier das erste Mal vom Faß. Dunkles Gold bis heller Bernstein trifft auf wenig feinen Schaum. Ein malzig süßlicher Geruchs steigt in die Nase. Etwas alkoholisch und muffig herb im Geschmack. Eine breite undefinierbare Herbe dominiert das Bier, das Ganze ist ziemlich unrund, ziemlich herb und sehr unausgewogen. 50% 2. Verkostung aus der Flasche Dunkles Gold mit leichter Trübung trifft auf eine hohe, zerklüftete Blume aus gemischtem Schaum. In der Nase blumig, fruchtig, würzig und hefig. Wie das Rochefort 6 beginnt es leicht säuerlich, im Gegensatz dazu ist es im Mittelteil voll, voll mit bitterem Alkohol. Der hat seine Wirkung dann erschöpft und brennt im Nachtrunk nicht mehr am Gaumen. Dort kommt die Hopfenbittere zum Tragen, Röstmalz wie bei der ersten Verkostung kann ich nicht feststellen, dafür leichte Fruchtaromen. Die vielen Bitteraromen führen zu einem stark unrunden und gewöhnungsbedürftigen Geschmack. 60% 1. Verkostung: Braukunst live 2014 Das Triple hat eine goldgelbe bis bernstein Farbe, der Geruch ist malzig und hefig. Der Antrunk ist vollmundig und süffig aufgrund der wenigen Kohlensäure. Der Geschmack ist sehr süß, es kommen aber auch röstig bittere Aromen dazu, die mich an in der Pfanne verbranntes Karamell erinnern. Stark alkoholische Aromen verursachen ein Prickeln am Gaumen und ein stark wärmendes Gefühl im Hals. Im Nachtrunk kommen wieder röstige und bittere Aromen zum Vorschein, wobei ich hier zwischen Röstmalz- und Hopfenbittere nicht unterscheiden kann. Insgesamt hat das Triple eine tiefe interessante Struktur, mir schmeckts. Ich kann aber auch nachvollziehen, wenn man mit den starken alkoholischen Aromen nicht so viel anfangen kann, das geht mir mitunter bei anderen Bieren auch so. 80%
MaxH.17

Bewertung von MaxH.17 {{ '2014-03-06 12:00:07' | bbTimeDiff }}

Das Chimay Triple wird getestet, um mir etwas "Braukunst Live" Feeling nach Hause zu holen, da ich es dieses Jahr leider nicht schaffe dorthin zu fahren. Besonders begrüße ich, dass man auf dem Etikett Hinweise findet, wie man dieses Bier am besten genießt. So habe ich das Bier auf etwa 6 Grad herabgekühlt und trinke nicht wie gewohnt aus einem Bierglas, sondern diesmal aus einem Cognacglas. Das Bier sieht fast aus wie ein Cocktail. Es ist trüb-orange und wird von einer feinporigen Blume gekrönt. Das Bier selbst schmeckt beim ersten Schluck unglaublich nach Alkohol. Aber an diesen Geschmack gewöhnt man sich nach 1-2 Schlucken und er rückt eher in den Hintergrund. Dann kommen herrliche Hefearomen, und ein leicht herb-bitterer Geschmack zum Vorschein. Das Bier ist sehr cremig und keinesfalls ein Durstlöscher, sondern eher etwas zum genießen zum Abendbrot oder einem guten Film. Ich kann mir allerdings nicht vorstellen, von diesem Bier mehr als 1 an einem Abend zu trinken, denn dafür ist es zu schade und zu stark. Aber ich würde es wieder kaufen, nicht zuletzt weil ein Großteil des Verkaufserlöses von Trappistenbieren sozialen Hilfsprogrammen zugute kommt. Probierempfehlung!
Chimay Rouge
  • 5.1
  •  
  •  
  •  

Chimay Rouge

Starkbier
Vol: 7.0%
25
Getrunken
14
Bewertungen
2
Favoriten
Chimay Dorée
  • 7.0
  •  
  •  
  •  

Chimay Dorée

Untergärige Biere
Vol: 4.8%
8
Getrunken
5
Bewertungen
0
Favoriten
Chimay Triple
  • 6.7
  •  
  •  
  •  

Chimay Triple

Triple
Vol: 8.0%
29
Getrunken
15
Bewertungen
2
Favoriten
Chimay Bleue
  • 7.4
  •  
  •  
  •  

Chimay Bleue

Dunkelbier
Vol: 9.0%
43
Getrunken
18
Bewertungen
3
Favoriten
Chimay Brune
  • 5.6
  •  
  •  
  •  

Chimay Brune

Trappistenbier
Vol: 7.0%
22
Getrunken
11
Bewertungen
0
Favoriten
Chimay Grande Réserve
  • 7.0
  •  
  •  
  •  

Chimay Grande Réserve

Trappistenbier
 
3
Getrunken
3
Bewertungen
0
Favoriten
Chimay Grande Réserve 2015
  • 7.0
  •  
  •  
  •  

Chimay Grande Réserve 2015

Belgisches Strong Ale
Vol: 9.0%
1
Getrunken
1
Bewertungen
0
Favoriten
Chimay Blue Cap 2015
  • 5.0
  •  
  •  
  •  

Chimay Blue Cap 2015

Dunkelbier
Vol: 9.0%
2
Getrunken
1
Bewertungen
0
Favoriten

Es wurden keine Auszeichnungen gefunden.

Informationen zu Bier- & Brauerei-Prämierungen findest du z.B. hier::
European Beer Star
DLG-Prämierungen

431 Biere warten auf eure Bewertungen

Die interaktive Bierliste zur Braukunst Live 2014

Noch größer, noch mehr Brauereien, noch mehr Bier! Die dritte Auflage des Braukunst Live Festivals (21.-23. Februar 2014 in München) wird ein echter Straßenfeger. Damit ihr bei sagenhaften 431 Bieren nicht den Überblick verliert und euch vorab über das gigantische Gerstensaft-Sortiment der Braukunst Live informieren könnt, haben wir die zahllosen Brauperlen der teilnehmenden Aussteller aus unserer Bierdatenbank gefischt und zusammengefasst. Nie war Bier bewerten so einfach...

Erstellt am: 13.02.2014 ({{ '2014-02-13 09:28:13' | bbTimeDiff }})

Du hast Fotos von diesem Bier, die du mit den anderen Nutzern teilen willst? Dann kannst du diese hier hochladen.

Chimay Triple
Zu diesem Bier wurden noch keine Bilder hochgeladen.
hochgeladen von {{pic.user.username}} am {{pic.createdAt|date}}


Chimay Triple
Wir haben noch keine Orte erfasst, an denen es dieses Bier gibt.
{{place.name}}
{{place.locations[0].address}}
{{place.locations[0].postalCode}} {{place.locations[0].city}}


{{place.telephone}}



© 2009 - 2017 - BierBasis.de by Wolfgang Hösl