Top 5 - Die besten {{ headline | translate }}

beers_by_beer_type_error_occured

beers_by_beer_type_loading


bierbasis.de erreicht neuen Meilenstein

Danke für 50.000 Biere

Die nächste große Marke ist erreicht: auf bierbasis.de können Bier-begeisterte User 50.000 Biere finden und bewerten. Und besonders Nummer 50.000 zeigt, dass auch in einer historischen Bierstadt wie Bamberg derzeit viel Neues entsteht.

Erstellt am: 05.04.2017 ({{ '2017-04-05 16:50:10' | bbTimeDiff }})





Über bierbasis.de

Bierbasis.de - Bierbewertungen für jedes Bier der Welt

Bierkenner finden und bewerten Biere auf Europas größtem Portal für Bierbewertungen. Auf BierBasis.de können Bier-begeisterte User Bierbewertungen zu mehr oder weniger bekannten, nationalen und internationalen Bieren finden und lesen und die Produkte der weltweit vorhandenen Brauereien selbst bewerten. Mit dem kostenlosen BierBasis.de-BierFinder© für Dein Smartphone findest und bewertest Du Biere und Brauereien in Deiner unmittelbaren Umgebung, egal wo auf der Welt Du dich gerade aufhältst.

Bierbasis.de - Biersorten aus aller Welt

Weit über 35.000 Biere und die verschiedensten Biersorten der Welt findet man auf BierBasis.de. Beliebte Biere, besondere Biertypen, Craft Beere oder prämierte Brauereien - Deutschlands größtes Portal für Bierbewertungen verschafft einen Überblick über die Biere und Biersorten der Welt. Der kostenlose Bierfinder© unterstützt dich dabei, Biere und Brauereien in Deiner aktuellen Umgebung zu finden.

Bierbasis.de - Bier online finden und kaufen

Auf BierBasis.de kannst Du Biersorten und Biere aus aller Welt finden und auch direkt online bestellen. Du kannst Geschmacksbewertungen anderer BierBasis.de-Nutzer lesen und auch selbst Feedback dazu geben. BierBasis.de bietet Dir die Möglichkeit, besondere Biersorten online zu kaufen und zeigt Dir, in welchem Biershop Du die Biere finden kannst. Bier online bestellen über Deutschlands größtes Portal für Bierbewertungen.

Bierbasis.de - Brauereien aus Deutschland und der Welt

Du suchst Brauereien aus Deutschland oder möchtest mehr über eine bestimmte Brauerei in Deiner Region erfahren? BierBasis.de ist eine unabhängige Plattform für Brauereien aus Deutschland und der ganzen Welt. Hier findest du Ankündigungen zu Brauereifesten, News über neue Biere und Wissenwertes von regionalen und überregionalen Brauereien. Und noch besser: Der kostenlose Bierfinder© führt dich sogar direkt zur besonderen Brauerei in deiner Nähe. So kannst du auch viele neue Brauereien finden, von denen du sonst noch nie etwas gehört hast. Besonders geeignet ist der Bierfinder im Urlaub oder in einer fremden Stadt.

Bierbasis.de - Die Bierfinder© App für dein Smartphone

Der kostenlose BierBasis.de-Bierfinder© ist der ideale Begleiter für die nächste Kneipentour. Egal, in welchem Ort du dich gerade aufhältst - der Bierfinder zeigt Dir, welche Biere und Brauereien in Deiner unmittelbaren Umgebung zu finden sind. Komplett kostenlos und ohne Anmeldung.

Die neuesten Bewertungen

Jelsa2008 Bewertung von Jelsa2008
{{ '2017-08-17 17:03:39' | bbTimeDiff }}

Schmeckt eigentlich genauso wie das Stephans bräu premium lager, nur dass das hier mit zuckerkoleur dunkel gemacht wurde, mild und herbig, auch so lala

Stephans Bräu Schwarzbier Stephans Bräu Schwarzbier  
Bewertung: 3/10Bewertung: 3/10Bewertung: 3/10Bewertung: 3/10Bewertung: 3/10Bewertung: 3/10Bewertung: 3/10Bewertung: 3/10Bewertung: 3/10Bewertung: 3/10
0 Personen gefällt das
hauth Bewertung von hauth
{{ '2017-08-17 16:43:37' | bbTimeDiff }}

Die Mahrs-Biere sind in meinen Augen einfach Klassiker - da war es eine Überraschung für mich, dass ich das ETA Hoffmann Dunkel noch gar nicht bewertet habe. Das konnte ich nachholen, weil ich mir vom Berliner LagerLager eine Flasche mitgenommen habe. Wie Sergio Leone schon erwähnt, bietet das Bier volle Kaffee- und Schoko-Aromen und bietet trotz der nur 5,2% Alkohol einen richtig kräftigen Körper. Von Sergio Leone kommt auch der perfekte Vergleich zum Fürst Carl Dunkel, dieses Bier hatte ich fast vergessen. Das hat damals auch eine 10 von mir bekommen, dem steht das Mahrs Bräu ETA in nichts nach.

Mahrs Bräu E.T.A. Hoffmann Dunkles Mahrs Bräu E.T.A. Hoffma...  
Bewertung: 10/10Bewertung: 10/10Bewertung: 10/10Bewertung: 10/10Bewertung: 10/10Bewertung: 10/10Bewertung: 10/10Bewertung: 10/10Bewertung: 10/10Bewertung: 10/10
0 Personen gefällt das
Jelsa2008 Bewertung von Jelsa2008
{{ '2017-08-17 16:29:25' | bbTimeDiff }}

Stephans bräu premium pils aus der 0,5l Dose antrunk recht mild, danach kommt eine leichte, kurze herbe, kann man schon mal mit trinken

Stephans Bräu Premium Pilsener Stephans Bräu Premium Pi...  
Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10
0 Personen gefällt das
Jelsa2008 Bewertung von Jelsa2008
{{ '2017-08-17 16:04:36' | bbTimeDiff }}

Kingswood apple cider gibts in chomutov aufn Zeltplatz aus dem fass, schmeckt eiskalt schon gut, etwas sehr nach Apfelsaft der angegoren ist, aber ganz okay

Kingswood Apple Cider Kingswood Apple Cider  
Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10
0 Personen gefällt das
MaxH.17 Bewertung von MaxH.17
{{ '2017-08-17 15:50:06' | bbTimeDiff }}

Aus der Euroflasche kommt das Buttenheimer Anna-Festbier. Das Etikett schreit ganz schön nach Fotoshop und das Bier selber ist im Glas goldfarben, klar und trägt eine recht verhaltene Schaumkrone. In die Nase steigen getreidige Aromen, die auch leicht fruchtig wirken. Der Antrunk ist mittelschlank und das Bier würzig, leicht mostig und etwas herb im Nachtrunk. Insgesamt aber doch ziemlich nichtssagend und unspeziell.

Löwenbräu Buttenheim Anna-Festbier Löwenbräu Buttenheim An...  
Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10
0 Personen gefällt das
Adalbertus Bewertung von Adalbertus
{{ '2017-08-17 15:47:17' | bbTimeDiff }}

"Ein idealer Begleiter zum Schweinebraten. Auch in der Soße gibt dieses Bier Ihrem Braten das gewisse Etwas. Mit 12,6 % Stammwürze aus regionalen Rohstoffen wird dieses Bier eingebraut. Das dunkle Malz hierfür kommt aus Markt Schwaben und der Hopfen aus der Hallertau. Dieses Bier reift im Lagerkeller und wird in unserer eigenen Flaschenfüllerei in Loh abgefüllt" -laut der Brauerei beschreibung zu diesem Bier. Alkoholgehalt: 4,5%vol. Gebinde: Abgefüllt in einer braunen 0,5l Europulle ist das Bräu z' Loh Dunkel mit einem sehr geschmackvollen Etikett geziert. Das schwarze Design mit der goldenen Umrandung sorgt für einen hochwertigen Eindruck. Optik: Eingeschenkt glänzt mich ein klares, sattes Rubinrot an. Die Schaumkrone ist leicht beige, feinporig, aber die Haltbarkeit ist eher schlecht. Aroma: Malzig, dann kommt auch eine schöne Röstmalznote durch und etwas Muff. Geschmack: Feinmalzig-röstig, etwas kakaoartig im Antrunk, danach fällt das Bier in ein Loch und wird etwas wässrig. Der schlanke Körper und die mineralische Kohlensäure lassen das Bier durchaus spritzig wirken. Die weiteren Schlücke werden dann ein kleines bisschen besser, eine dezente Röstmalznote schimmert durch, das passt sehr gut. Das alles bleibt aber doch zu oberflächlich. Auch der würzige Hopfen ist etwas zu wenig präsent, da geht auch noch mehr. Insgesamt ist es nicht schlecht, aber für ein Dunkelbier zu wenig kräftig und nicht vollmundig genug. Unterm Strich ergibt das ein einfaches Bier mit einem durchschnittlichen Alkoholgehalt. (mindestens haltbar bis: D 08.2017)

Bräu z' Loh Dunkel Bräu z' Loh Dunkel  
Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10
0 Personen gefällt das
Jelsa2008 Bewertung von Jelsa2008
{{ '2017-08-17 15:36:11' | bbTimeDiff }}

Ein Fehlgriff in chomutov im kaufland, stand mitten im normalen bier, hab ich dann beim zelten,mal zwischendurch getrunken, war aber nix wert, süß, mild,eklig, malzig, kein weizengechmack, zum vergessen

Valentins Weißbier Alkoholfrei Valentins Weißbier Alkoh...  
Bewertung: 3/10Bewertung: 3/10Bewertung: 3/10Bewertung: 3/10Bewertung: 3/10Bewertung: 3/10Bewertung: 3/10Bewertung: 3/10Bewertung: 3/10Bewertung: 3/10
0 Personen gefällt das
Jelsa2008 Bewertung von Jelsa2008
{{ '2017-08-17 12:47:49' | bbTimeDiff }}

Zatec svetly hatte ich aus dem fass, war aber nicht so gut, mild und im abgang sehr bitter, kostete zwar auch nur 25 tschechische kronen

Zatec Svetle Zatec Svetle  
Bewertung: 4/10Bewertung: 4/10Bewertung: 4/10Bewertung: 4/10Bewertung: 4/10Bewertung: 4/10Bewertung: 4/10Bewertung: 4/10Bewertung: 4/10Bewertung: 4/10
0 Personen gefällt das
klaus taler Bewertung von klaus taler
{{ '2017-08-17 12:11:02' | bbTimeDiff }}

Nach dem "Prenzl Pale Ale" gab's im "Pfefferbräu" frisch vom Fass das "Sommermärchen Hefeweizen" von Schoppe-Bräu. Optisch, wie es bei Fassbier zu erwarten war, mit üppiger, stabiler Schaumkrone auf trüber, orange-brauner Flüssigkeit eine Augenweide. Geschmacklich kann man es dann auch als eine "Gaumenweide" beschreiben. Vor allem der runde, erfrischend-fruchtige Körper mit seinen Noten von Banane, Limette, Mango, Nelke und Hefe überzeugt hier. Hinzu kommt im Abgang eine dazu passende Hopfenherbe, welche diesem Hefeweizen das gewisse Etwas verleiht. Irgendwie erinnert dieses Weißbier an ein gelungenes 80/20 Weißbier-IPA-Blending. Prädikat: der Name "Sommermärchen" ist bei diesem fruchtig-frischen Hefeweizen absolut zutreffend

Schoppe Sommermärchen Schoppe Sommermärchen  
Bewertung: 9/10Bewertung: 9/10Bewertung: 9/10Bewertung: 9/10Bewertung: 9/10Bewertung: 9/10Bewertung: 9/10Bewertung: 9/10Bewertung: 9/10Bewertung: 9/10
0 Personen gefällt das
klaus taler Bewertung von klaus taler
{{ '2017-08-17 11:39:49' | bbTimeDiff }}

Gestern Abend im wunderbaren Ambiente beim "Pfefferbräu - Restaurant" mitten im Prenzlauer Berg vom Fass kredenzt bekommen. Hier werden die Biere eigens vom Berliner "Craft-Beer-Papst" Thorsten Schoppe gebraut. Mal sehen was der Herr hier so verzapft hat. Im Glas kommt dieses Pale Ale mit voluminöser, stabiler Blume auf naturtrüber, orange-gelber Flüssigkeit recht klassisch daher und auch der Geschmack kann als Pale Ale - typisch beschrieben werden. Zitrale, fruchtig-süffige Noten von Grapefruit, Ananas und Maracuja werden gut von harzig-bitteren Noten ergänzt. Insgesamt ist mir der Körper dieses Pale Ales etwas zu schwach, nicht intensiv genug. Außerdem fehlt mir hier das Besondere/Außergewöhnliche, weshalb das Bier 7 Öffner + 1 Öffner für Ambiente und freundliche Bedienung bekommt. Prädikat: ein klassisches Pale Ale, welchem es etwas an Exklusivität und Intensivität fehlt

Prenz'l Pale Ale Prenz'l Pale Ale  
Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10
0 Personen gefällt das
klaus taler Bewertung von klaus taler
{{ '2017-08-17 10:30:38' | bbTimeDiff }}

Das Carlsberg ist so allgegenwärtig wie Heineken und Beck's und beinahe immer und überall erhältlich. Aber nicht nur diese Eigenschaft teilt es mit seinen zwei Kollegen, sondern auch Geschmack und Optik. Es ist vorwiegend hopfig-herb, wobei das Malz etwas Süffigkeit beisteuert und somit dafür sorgt, dass möglichst wenige auf diesem Planeten sich an diesem Bier stören. Folglich sorgt einzig die ansehnliche Reliefflasche bei diesem Bier für einen gewissen Wiedererkennungswert. Prädikat: ein relativ charakterloses, dennoch trinkbares Allerweltsbier

Carlsberg Pilsner Carlsberg Pilsner  
Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10
0 Personen gefällt das
MaxH.17 Bewertung von MaxH.17
{{ '2017-08-17 10:29:41' | bbTimeDiff }}

Das Hollandia habe ich Festivalgetreu bei etwa 30°C aus dem Auto getrunken. Es ist im Glas goldfarben, klar und entwickelt feinporigen Schaum. Das Bier ist schön vollmundig, süffig und weich. Hierbei handelt sich um ein sehr günstiges Bier, das absolut rund, süffig und lauffähig ist. Das kippt sich leicht süßlich einfach so in den Hals, ohne das man etwas davon bemerkt.

Hollandia Premium Lager Beer Hollandia Premium Lager Beer  
Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10
0 Personen gefällt das
gropiusx Bewertung von gropiusx
{{ '2017-08-17 10:03:59' | bbTimeDiff }}

Das Kitzmann Kitzzz ist der Marketingbeißreflex auf das Zzzzisch aus der Oberpfalz. Fresh & Cool mit Hologrammetikett. Beides natürlich Irrwege. Kitzmann leidet ja unter seinem Image als Schädelbier, die Brauerei versucht irgendwie mitzuschwimmen, ist aber alles halbherzig. Naja. Das Bier selbst ist ein etwas gesichtsloses Helles, das mittelgelb mit einer mittelfesten Haube daherkommt. Mittelmässiger Malz, dazu ein ganz schmaler Hopfenfuß. Ich bin ja selbst Marketingaffin, aber das ist jetzt doch zu unauthentisch. Wenn es wenigstens ein IPA oder sonst einen USP hätte, aber nur ein Discoglitzeretikett. Nein Danke. 5 Öffner.

Kitzmann Kitzzz Kitzmann Kitzzz  
Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10
0 Personen gefällt das
gropiusx Bewertung von gropiusx
{{ '2017-08-17 09:54:23' | bbTimeDiff }}

Das Mühlen Kölsch. Frisch aus der Malzmühle. Gerade im Sommer ist ein frisches, weil gezapftes Kölsch eine Wucht. Das Mühlenkölsch ist sozusagen das Reissdorf der kleinen Kölschbrauer. Das Etikett kann ich nur vom Bild beurteilen, eine Mühle beim Mühlenkölsch. Ja klar, wahrscheinlich das einzige Kölsch, das keinen Dom irgendwohin appliziert hat. Das Bier aus der Stange. Tiptop, frisch, süffig und es läuft ohne jeglichen Trinkwiderstand. Hintenraus ganz minimal bitter, man trinkt ja immer noch ein Bier. 8 Öffner für meinen neuen Favoriten.

Mühlen Kölsch Mühlen Kölsch  
Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10
0 Personen gefällt das
Bier-Klaus Bewertung von Bier-Klaus
{{ '2017-08-17 09:39:52' | bbTimeDiff }}

Liebhart's Whiskey Bier 5,8% ABV. Bio und 14 Monate in Bourbon Whiskey Fässern gereift. Die Farbe ist dunkelbraun und blickdicht, der wenige grobporige Schaum hält sich nicht sehr lange. Es riecht süßlich und alkoholisch nach Whisky und noch Holzfass. Der Körper ist relativ dünn für die 5,8 % ABV, das heißt das Bier wurde hoch vergoren. Man schmeckt auch die süßen Noten, die vom Whiskyfass stammen vielleicht werden diese auch vom Mais beeinflusst, mit dem der Bourbon hergestellt wird. Das verwendete dunkle Malz schmeckt ganz leicht nach Torf, was leicht rauchige Noten ins Bier bringt. Im Abgang kaum gehopft, auch keine alkoholische Schärfe oder Bittere, das kommt mir alles etwas merkwürdig vor.

Liebhart's Bio Whiskey Bier Liebhart's Bio Whiskey Bier  
Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10
0 Personen gefällt das
Graf_Bier Bewertung von Graf_Bier
{{ '2017-08-17 09:34:35' | bbTimeDiff }}

Da ich gestern bis spätabends arbeiten durfte, gab es zum Abschluss noch ein alkoholfreies Weißbier von Franziskaner, das mit einem Holundergetränk versetzt wurde. Das ganze ist eine nette Holunderbrause, die aber leider nicht viel mit Bier zu tun hat. Also zwei Öffner.

Franziskaner Alkoholfrei Holunder Franziskaner Alkoholfrei ...  
Bewertung: 2/10Bewertung: 2/10Bewertung: 2/10Bewertung: 2/10Bewertung: 2/10Bewertung: 2/10Bewertung: 2/10Bewertung: 2/10Bewertung: 2/10Bewertung: 2/10
0 Personen gefällt das
Bier-Klaus Bewertung von Bier-Klaus
{{ '2017-08-17 09:33:44' | bbTimeDiff }}

Im Gegensatz zum Liebharts Whisky Bier ist das Störtebeker Scotch Ale (heißt neuerdings Whisky Bier) um einiges stärker, es hat eine Stammwürze von 20,5 Grad Plato und einen Alkohol von 9 % ABV. Es hat auch eine viel hellere Farbe es ist nämlich kupferfarben und blank. Auch hier fällt der Schaum sofort zusammen. Es riecht weder nach Whisky noch nach Torf, einfach nur ein wenig muffig. Der Antrunk beginnt ruhig und sehr vollmundig, dann schockiert mich die extreme Süße. Man schmeckt den vielen Alkohol nicht, weil mit Malzzucker extrem viel Süße hinzugefügt wurde. Das geht schon in Richtung Likör und hat mit Fasslagerung oder Torf Malz rein gar nichts zu tun. Ich hatte im Sinn eine 5 zu geben aber nachdem ich die Flasche auf keinen Fall austrinken will, gibt es eine 4. Wir überlegen das Bier als Wespenfalle einzusetzen.

Störtebeker Whisky-Bier Störtebeker Whisky-Bier  
Bewertung: 4/10Bewertung: 4/10Bewertung: 4/10Bewertung: 4/10Bewertung: 4/10Bewertung: 4/10Bewertung: 4/10Bewertung: 4/10Bewertung: 4/10Bewertung: 4/10
0 Personen gefällt das
Graf_Bier Bewertung von Graf_Bier
{{ '2017-08-17 09:27:38' | bbTimeDiff }}

Das alkoholfreie Weizenbier aus dem Hause Krombacher ist eine ziemlich wässrige ANgelegenheit. Dennoch ist es geschmacklich ganz okay. Leider ist der Nachgeschmack extrem extraktlastig. 3 Öffner.

Krombacher Weizen Alkoholfrei Krombacher Weizen Alkohol...  
Bewertung: 3/10Bewertung: 3/10Bewertung: 3/10Bewertung: 3/10Bewertung: 3/10Bewertung: 3/10Bewertung: 3/10Bewertung: 3/10Bewertung: 3/10Bewertung: 3/10
0 Personen gefällt das
Graf_Bier Bewertung von Graf_Bier
{{ '2017-08-17 09:20:31' | bbTimeDiff }}

Das Edelhopfen Extra der Gebrüder Maisel ist kohlenhydratreduziert. Das ist okay. Leider ist es auch geschmacksreduziert. Das ist nicht okay. 3 Öffner.

Edelhopfen Extra-Pilsner Premium Edelhopfen Extra-Pilsner ...  
Bewertung: 3/10Bewertung: 3/10Bewertung: 3/10Bewertung: 3/10Bewertung: 3/10Bewertung: 3/10Bewertung: 3/10Bewertung: 3/10Bewertung: 3/10Bewertung: 3/10
0 Personen gefällt das
Zettinger Bewertung von Zettinger
{{ '2017-08-17 09:05:43' | bbTimeDiff }}

Das Gessner Premium Pils mit grünem Etikett. Ein goldiges Bier mit einer kleinporigen aber solide auftretenden Krone. Das Bier ist im allgemeinen anständig und leicht kräftig gehopft. Die Herbe kratzt ein wenig, zieht sich jedoch konsequent durch das gesamte Bier durch. Im Koerper bildet sich eine kleine gerstenartige Wuerze, die dem Bier noch mehr Staerke verleiht. Der Abgang dann jedoch wieder geschmacksarmer. Im Grunde aber trinkbar und angenehm.

Gessner Premium Pils Gessner Premium Pils  
Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10
0 Personen gefällt das
Mehr Bewertungen anzeigen

© 2009 - 2017 - BierBasis.de by Wolfgang Hösl